» »

Krampfaderbehandlung Mikroschaum und Laser

j*anla hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hatte nach 2 Kindern nun mich störende Krampfadern und jeweils eine kaputte Stammvene und habe mir nach langem Überlegen diese vor 4 Tagen mit Laser und Mikroschaum behandeln lassen.

ich habe keine Schmerzen und bin auch mit der Behandlung selbst zufrieden gewesen.

Nun durfte ich heute die Verbände und Strümpfe abmachen und hab natürlich erstma neugierig geguckt, wie es aussieht.

Bin jetzt unsicher, wie schnell es toll aussehen sollte...

Mal von den blauen Flecken von der Einstichstelle der Kanüle und Spritze abgesehn, hab ich irgendwie gedacht, daß man von den Adern nix mehr sehen sollte, aber man sieht sie schon noch. Zum einen schimmern sie blau durch und sie drücken sich auch noch leicht durch, also man sieht noch eine Erhebung. ZWar weniger als vorher, aber weg isses nicht.

Bin ich da zu ungeduldig? Ich hab leider im Netz nix darüber gefunden, wie schnell ein Ergebnis zu sehen ist. Man hat mir zwar auch gesagt, daß es ein paar Wochen dauert, bis alles komplett verheilt ist, aber ich Dussel hab nicht gefragt, wie es aussehen sollte nach Verbandabnehmen.

Ich hab zwar für Notfälle die Privatnummer meines Arztes, aber wegen sowas will ich ihn nun nicht im Wochenende stören.

Ich bin jetzt aber die ganze Zeit schwankend zwischen "wird sicher noch" und "mist, soviel Geld für nix".

Am Mittwoch hab ich die Nachuntersuchung und kann da alles fragen, es würde mich aber sehr beruhigen, wenn jemand zufällig weiß, ob das normal ist oder nicht.

Was meint ihr, hat jemand Erfahrung mit der Behandlung?

Antworten
T'esayxaa


Wirst wahrscheinlich öfter hingehen müssen, hab nämlich dasselbe Problem. Sowas verschwindet meiner Erfahrung nach NIE nach einer einzigen Behandlung. Tut mir Leid deine Hoffnung zerstören zu müssen :( :)_

jnanxla


Hast Du denn auch lasern lassen oder was hast Du gemacht?

Dmeryxa21


Hey, also ich stimme dir zu... Lasse mich jetzt seid 2 Wochen behandeln Schausklerosierung nennt man das glaube... Und nach dem der Arzt die Verbände weg gemacht hat..habe ich auch total neugierig geschaut und es sieht einfach so aus wie vorher!!! vlt. gibt es minimale Verbesserung, aber das wars.................

Jetzt muss ich am Montag nochmal hin. Und das beste der Arzt findet das er seine sache einfach super gemeistert hat...

Dmeryxa21


Schaumsklerosierung.

jianla


Hm... na super, der ganze Spaß hat immerhin 2.600 Euro gekostet.

Also die dicke Krampfader rechts ist jedenfalls weg nach dem Laser, das ist ja schonmal schön, aber schöner wär, wenn die oberflächlichen kleinen links mit dem Schaum auch weggingen...

Na Mittwoch ist Nachbehandlung evtl. Reste, ich bleib jetzt einfach mal optimistisch, daß das noch weggeht...

D\eryxa"2d1


Janla: Ich habe die Behandlung umsonst bekommen ,weil mein Chef mit dem Arzt befreundet ist ( ich bin Arzthelferin) ...

Aber zu meiner Frage wieso die kleinen noch da sind ....: meinte der Arzt die seind schwer weg zu machen...

j,anlxa


Also ich mein mit klein jetzt nicht Besenreiser, sondern einfach nur, daß es bei den kleinen halt nicht um Fingerdicke Krampfadern geht. Sehen aber trotzdem schon ziemlich mies aus. Ich merk, daß eben noch Blut drin fließt und das sollte ja nach Schaum nicht mehr sein, wenn ich das Prinzip richtig verstanden habe.

Oder verklebt das erst langsam und solange fließt auch noch Blut drin?? Weißt Du das?

Allerdings hab ich jetzt bemerkt, daß da eh keine Einstiche zu sehen sind, wo noch was ist. Er meinte ja, daß nicht gleich alles behandelt wird, um zu sehen, was im vielleicht von der Stammvene gespeist wurde und dann schon vom Laser verschwindet.

Nun hoff ich, daß das so eine Stelle ist, die nun noch nachbehandelt wird.

Komisch, da sieht man die ganze Zeit zu und ich weiß hinterher trotzdem nicht mehr, wo was gespritzt wurde... :-/

Ach umsonst würd ich mich nicht beschweren, schlimmer als vorher ist es jedenfalls nicht, aber für das Geld hoff ich schon, mehr Erfolg zu sehen.

Ein Bein ist jetzt schön – aber Röcke kann ich mit einem Bein trotzdem nicht tragen ;-)

jYaEnla


So, ich war ja nun zur Kontrolle.

Also es ist wirklich so, daß sich ein Seitenast nicht verschlossen hatte und das beheben wir dann im August, weil ich jetzt keine Stützstrümpfe tragen will. Wir verreisen nämlich.

Der Arzt hat Gott sei dank alles genauso gesehen wie ich und ist zuversichtlich, daß er nun, wo er den restlichen Blutfluß nach dem Laser kennt, alles optische noch ausschalten kann.

Na wär ja schön. Es sieht jetzt sowieso schon besser aus, ich hab das Gefühl mit jedem Tag Heilung wird es etwas besser.

Nun genieß ich erstmal meinen Urlaub! Ich berichte weiter, damit andere mit denselben Ängsten wissen, wie es weitergeht ;-)

m[arie_cfhr_ishtixn


Hallo,

ich hatte diese Behandlung gestern und bin total unsicher, denn überall steht, dass man den Verband am Tag nach der OP wechseln und eine Woche lang Heparin geben soll… Mein Arzt hat mir nichts dergleichen gesagt, Heparin habe ich für drei Tage mitbekommen und ich habe gar keine Ahnung, wie ich mit dem Verband unter dem Strumpf umgehen soll. Jetzt traue ich mich gar nicht, unter die Dusche zu gehen… :/

Weiß da jemand was?

Irgendwie war das eine echt schlechte Aufklärung und Fließbandverfahren da…

mUarie_c|hrisxtin


Ach und noch eine Frage: Überall im Netz steht "Krampfadern und Sauna – kein Problem". Auch der Arzt meiner Schwester hat mal gesagt, solange man hinterher immer gründlich kalt abduscht, ist Saunieren ok. Mein Arzt hingegen sagt nun, als Krampfaderpatient solle man nicht in die Sauna gehen, und zwar am besten gar nicht. ???

Nach der OP jetzt sowieso schon mal mindestens sechs Wochen (!) nicht. Ich gehe ein, wenn das wirklich stimmt! Hat jemand dazu Erfahrungen oder (Ärzte-)Meinungen?

u+llrQichkaxtz


Ich halte diese Behandlung als Therapie der 2.Wahl ! Stripping ist das sicherste Verfahren, angebliche Vorteile sind keine ! Aber man kann beim Kassenpatienten Geld kassieren , ...

Bin seit über 20 Jahren Chef einer Venenklinik und lehne dieses Verfahren BEWUSST AB ! – Gegen den Mainstream !

Es gibt keine echten haltbaren Vorteile ! Wir leisten und den Luxus , NICHT zu Lasern ! ;-)

Würde diese gelaserten Venen gern untersuchen , ob sie auch zu sind und vor allem : zu bleiben !!! ???

Ullrich Katz

Chefarzt

Klinik am Ruhrpark

Fachklinik für Venenerkrankungen

Wundklinik

Bochum

udllrichOkatxz


Sauna und Krampfadern : ?!

Wenn die Krampfadern behandelt wurden , ist der Patient gesund und darf in die Sauna .

Bei und nach Thrombosen eher nicht .

Wärme macht die Gefässe weit , Sonne aber auch . Hitze macht das Blut dickflüssiger , also viel trinken , nach der Sauna , nicht zu lange rein , eventuell Beine hoch legen...

Ullrich Katz

Chefarzt

Klinik am Ruhrpark

Fachklinik für Venenerkrankungen

Wundklinik

Bochum

m8arie\_chriXstin


ullrichkatz:

Vielen Dank für die Informationen zur Sauna, heißt das, dass Sauna bei Krampfadern (keine Thrombosen) tatsächlich kein Problem sein sollte und ein sechswöchiges Saunaverbot übertrieben ist?

Natürlich gibt es bisher keine Langzeitstudien zum Lasern, aber mittelfristig soll die Rezidivrate sehr gering sein… Mir jedenfalls ist es den Versuch wert, denn die Stripping-OP ist schon heftig. Immerhin kann man nach dem Lasern gleich aus der Klinik nach Hause gehen und muss nicht krankgeschrieben werden etc. Schmerzen hatte ich postoperativ so gut wie überhaupt nicht, die Schmerzmittel, die ich vorsorglich mitbekommen hatte, konnte ich getrost liegen lassen…

l/aa7369x1


Stripping ist das sicherste Verfahren- was ist das genau?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH