» »

Eisenmangel

ecdi,th-myarlenxe hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Bei mir wurde ein Eisenmangel festgestellt. Sollte Ferro sanol nehmen, leider vertrage ich die nicht und auch keine anderen. Kriege davon Magenkrämpfe und Durchfall. Habe zur Zeit eine Gastritis, welche mit Panthoprazol 40 behandelt wird. Außerdem habe ich hashimoto und eine starke Regel .Woher könnte den der Eisenmangel kommen ? und was sagen meine Blutwerte noch. Hier noch meine Werte:

FE (Eisen) 5 umol/l (Normwert 8-26)

HB (Hämoglobin) 6,8 mmol/l (Normwert 7,5-9,9)

HKT (Hämatokrit) 0,33 l/l (Normwert 0,36-0,47)

Leuko (Leukozyten) 3,1 G/l (Normwert 4,0-9,4)

Ery (Erythrozyten) 3,7 T/l (Normwert 3,9-5.3)

Antworten
_?Parrvaptxi_


Nach deinen Blutwerten hat sich wohl auch schon eine Eisenmangelanämie entwickelt. Ferro Sanol ist eigentlich noch das Mittel, was mit am verträglichsten bei Eisenmangel ist. Aber wenn du selbst das nicht verträgst, dann wird es schwierig. Dann könnten wohl nur noch Eiseninfussionen helfen.

Woher könnte den der Eisenmangel kommen ?

Durch deine starke Regel und eventuell auch durch deine Gastritis. Da wäre es möglich, dass hier das Eisen nicht richtig resorbiert wird. Hier würde ich auch mal an deiner Stelle das Vitamin B12 kontrollieren lassen. Wenn Protonenpumpenhemmer (PPI) eingenommen werden, wird auch hier die Vitamin B12 Aufnahme erschwert. Da kann es dann durchaus bei längerer Einnahme zu einem Mangel kommen. Nur mal so als Hinweis.

epdithA-mlarle~ne


Danke für die schnelle Antwort.

Wo werden die Eiseninfusion gemacht, beim Hausarzt oder im KH ?

Hat jemand Erfahrung mit Eiseninfusionen, gibt es da auch Nebenwirkung oder werden diese gut vertragen.

S(unflowier_x73


Ich bin auch so eine Kandidatin. Ständig massiver Eisenmangel (sogar Darmspiegelung wurde schon gemacht, um Blutverluste in dem Bereich auszuschließen). Vertrage Eisen oral auch nicht.

Bekomme seit über einem Jahr daher regelmäßig Infusionen (Ferrlecit, alle 1-2 Wochen oder seltener, je nach Blutwerten). Macht meine Hausärztin und ich vertrage es als Infusion (2 Ampulle in 250ml Kochsalzlösung) sehr gut. Man kann es auch pur spritzen, ist aber eher riskant, da das Eisen doch recht aggressiv ist. Anfangs lief die Infusion eine Stunde; da ich es gut vertrage, lassen wir es jetzt schnell durchlaufen (20 Min.). Manchmal habe ich ein leichtes Wärmegefühl im Kopf, aber mehr nicht. Muss man individuell ausprobieren. Bei den ersten Malen wurde ich sehr genau beobachtet (Gefahr eine allergischen Schocks).

Vorteil:

Ich habe mit 6 Infusionen innerhalb weniger Wochen meineWerte von absolut desaströs in den untersten normbereich bekommen. Mit Tabletten, selbst wenn ich sie vertragen hätte, hätte das viel länger gedauert. Sprich' deinen Arzt mal drauf an. Manche stellen sich etwas komisch an bzgl. der Infusionen (warum auch immer...).

eldith-Rmarlenxe


War gerade beim Arzt, hat nochmal Blut genommen. Habe nach Eiseninfussion gefragt, aber ich soll erst mal Kräuterblut nehmen.

Hat Kräuterblut auch Nebenwirkungen oder ist es gut verträglich. Da ich zur Zeit ´ne Gastritis habe und mir sowie so schon übel genug ist, habe ich ein wenig Angst, dass sich die Übelkeit dadurch verschlechtern könnte.

_QParvaxti_


Kräuterblut ist sehr gut verträglich. Ich nehme es auch. Aber das bringt auch nur bei einem leichten Eisenmangel was oder, wenn man die Werte stabil halten möchte. Wenn sich aber jedoch schon eine Anämie entwickelt hat und der Ferritinwert so niedrig ist wie bei dir, dann bringt das Zeug nicht viel. Die Eisenkonzentration in dem Saft oder Tabletten ist da einfach zu gering um möglichst schnell den Eisenspeicher wieder zu füllen.

ohrbixtus


Der eisenwert alleine gibt keine auskunft über den schweregrad des eisenmangels, dafür braucht man den ferritin- (und transferrin-()wert, diese 2 werte sollten unbedingt noch bestimmt werden! Außerdem sind auch deine leukozyten erniedrigt, seit wann ist das so bei dir?

~} Yas[e6min{ G. x~


Hi Mädels,

bin leider auch eine "Eisenmangelkandidatin"... Ich denke mal das es bei mir auch mit der Periode zu Tun haben könnte, weiß es jedoch nicht genau. Hatte sie in meiner Pubertät extrem stark (seit 4 Jahren nehme ich aber schon die Pille) und musste auf Tampons umsteigen, weil Binden nur eine Lebensdauer von 10 Minuten hatten.... Mein HA hat nur gesagt, wenn sich der Wert innerhalb einer Woche nicht bessert müssen wir ihnen "Blut spritzen...". :[] Seit dem habe ich auch das berühmtberüchtigte Ferro Sanol genommen und hatte auch unangenehme Schwierigkeiten damit. Dann bin ich nachdem ich mich selbst informiert hatte auf Kräuterblut umgestiegen, welches ich seit ungefähr 2 Monaten nehme. :=o Den Eisenmangel selbst habe ich auch schon seit 3 Jahren, vllt. sogar noch früher...

Woher weiß ich denn das es kein Eisenmangel mehr ist sondern schon eine Anämie? Kräuterblut hilft mir schon aber wenn ich es mal ein bis zwei Tage vergesse ist bei mir und meiner Konzentrationsfähigkeit wieder Sense..... ":/

Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps?!? --> Hab nämlich keine Lust mehr auf dieses nervtötende Eindösen am helligten Tag zzz

Viele Grüße :)_

7u7erggreixs


internist geht auch ;-D

e0ditEh-mqa,rlexne


**orbitus **

ferritin- und transferrin-Wert wurden heute mitbestimmt. seit wann meine leukozyten so erniedrigt sind, weis ich nicht. Jedenfalls im Februar 2011 waren meine Blutwerte alle noch im Normbereich. Wie länge müsste man denn Kräuterblut nehmen, damit der Eisenspeicher wieder aufgefüllt ist, sicherlich ewig.

~b Ya}semin RG. ~


Na ja also meiner Meinung nach dauerts mit dem Kräuterblut definitiv länger als mit Ferro Sanol! Du brauchst schon ein paar Tage, damit sich der Körper wieder etwas frischer und wacher fühlt. Aber das schöne daran ist das es auch länger anhält als die doofen Kapseln...

Zweimal am Tag 20 ml und nach ner Woche hab ich mich schon wieder wie ein neugeborener Mensch gefühlt :)

n8anchxen


Ich hab auch schon lange mit Eisenmangel zu tun. Mir hilft da auch kein Ferro-Sanol (Verstopfung) und kein Kräuterblut (Durchfall). Am besten Vertrag ich die Infusionen. Bei mir werden die pur gespritzt, aber mit dieser Butterfly Nadel und ganz langsam. Ca eine Stunde danach hab ich meist, das mein Kreislauf ein bissl stress schiebt, aber das war es dann aber auch. Der Vorteil ich auch dass man auf nichts achten muss. Die Tabletten soll man ja nicht im Zusammenhang mit Kaffee, Calcium, und SD-Tabletten nehmen. Gut, wie soll man sich in dieser Zeit der Tabletteneinnahme denn ernähren?

GLrottxig


Woher weiß ich denn das es kein Eisenmangel mehr ist sondern schon eine Anämie?

Wenn der HB-Wert unter die Norm sinkt.

Gmro%ttixg


@ TE

Wenn du die Tabletten nicht verträgst, solltest du auf Infusion umsteigen. Mit Kräuterblut alleine, wird es schwierig und extrem langwierig den Mangel zu beheben.

~} Yas7eminx G. ~


Wenn der HB-Wert unter die Norm sinkt.

Nun gut dann heißt es jetzt wohl ab zum Internist oder ??? %:|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH