» »

Eisenmangel

Sqteuph-BDouInty


Ich musste wegen des Eisenmangels auch drei Monate lange Ferro sanol duodenal nehmen und habe bisher auch kein einziges Mittel vertragen. Mit dem Ferro Sanol habe ich aber super Erfahrungen gemacht - mein Arzt gab mir den Rat:

1.) nicht morgens und abends eine, sondern nur abends

2.) und diese Kapsel dann ca. 1/2 Stunde vor dem Essen einzunehmen

so hatte ich keinerlei Probleme. Vielleicht möchtest Du es ja noch einmal so versuchen....

Alles Gute :)*

FEF-x16


Hallo,

ich habe hier mir die Beiträge angesehen, ich bin in der selben Situation, also Eisenmangel. Ich habe aber noch eine Krankheit und die heisst Epilepsie und nehme so mit Medikamente, "Valproat" und "Lamotrigin", ich hatte vor 2 tagen eine Blutanalyse, heute bekam ich die Laborwerte, ja natürlich Eisenmangel, was mir sehr Sorgen macht ist der Ferritin, der sollte normalerweise zwischen 11 und 150 sein, ist aber bei mir 4.

Hinweis:

Ich nehme Antiepileptika und darf somit nicht alle Eisen-tabletten einnehmen, da muss schon aufgepasst werden. Mein Epileptologe ist nicht gerade froh, wenn ich Tabletten gegen den Eisenmangel einnehme, wegen dem Risiko wieder Anfälle zu bekommen (Ich bin seit 2 Jahren Anfallsfrei). Er riet mir es durch Nahrungsmittel zu "bessern", aber jetzt bei so einem niedrigen Wert ? Die Praxis von meinem Hausarzt war heute zu, er wird dann morgen die Laborwerte in den Händen halten... mal schauen was auf mich zu kommt. und ich habe noch Keton im Urin, aber es ist nur ein "plus" markiert.

Liebe Grüße

P.s. ich bin weiblich. ;-)

_<ParmvNatxi_


Er riet mir es durch Nahrungsmittel zu "bessern", aber jetzt bei so einem niedrigen Wert ?

Durch Nahrungsmittelumstellung wirst du nie im Leben das Ferritin auffüllen können. Wenn du nur wenige Tabletten wegen deiner Erkrankung einnehmen darfst, dann wwäre bei dir eine Eiseninfusion sinnvoll. Und eventuell wendest du dich damit gar mal an ein Eisenzentrum: [[http://www.eisenzentrum.org/ez/data/index-Dateien/Page538.htm]]

S te}phj-Bounxty


Mein Wert lag auch bei 4 - aber nach 100 Tagen dieser Kapseln war er wieder okay.

Es stimmt, so niedrig wie der Wert ist, ist es fast nicht möglich ihn durch Nahrung auf "normal" zu bringen. Aber höher kriegst Du ihn evtl. schon. Es gibt von Amecke einen Fruchtsaft (Traube, glaube ich) der heißt

Amecke + Eisen

schmeckt ein wenig bitter - aber es ist eben noch ein "extra" an Eisen drin.

Vielleicht hilft es zumindest ein bisschen.... :)*

e,d[ith-mar>lenxe


Habe nun meine neuen Blutwerte und diese sind jetzt wieder voll in Ordnung, obwohl ich nur 25 stück von Ferro sanol genommen hatte. Hätte ich nicht gedacht, da ich ja immer noch Beschwerden habe wie Müdigkeit , Herzrasen und Atemnot bei kleinster Anstrengung, Appetitlosigkeit, Haarausfall. Kommen die Beschwerden evtl. doch von der Schilddrüse. Mein TSH liegt bei 1,49 (andere Werte nimmt mein HA nicht). Hier sind noch meine Eisenwerte:

FE (Eisen) 16 umol/l (Normwert 8-26)

HB (Hämoglobin) 8,1 mmol/l (Normwert 7,5-9,9)

HKT (Hämatokrit) 0,4 l/l (Normwert 0,36-0,47)

Leuko (Leukozyten) 5,7 G/l (Normwert 4,0-9,4)

Ery (Erythrozyten) 4,3 T/l (Normwert 3,9-5.3)

Transferrin 2,90 g/l (Normwert 2,0-3,6)

Transferrin-Sättigung 22 % (Normwert 16-45)

S,tLeph0-BouTntxy


":/ ...Dein Blutbild sieht wirklich wieder gut aus....

Das mit den anhaltenden Symptomen habe ich aber auch. Ich fühle mich trotz des aufgefüllten Eisenspeichers auch nicht wacher.... ;-) seltsamerweise bin ich tags müde und wenn ich dann abends in Bett könnte laufe ich zu höchstform auf....

FgF-x16


Hallo

@ Parvati

Viielen Dank für den Link, leider komme ich aus Luxemburg. Ich hatte schon vor 2 Jahren eine Anämie, die war nicht so stark, dass man Tabletten einnehme musste und meine Erste die ich 2008 hatte, konnte auch durch Nahrungsmittel gebessert werden. Aber jetzt sehe ich diesen Wert und kann mir nur eins gut vorstellen, dass ich eine Infusion bekomme. Denn der Wert muss ja "so schnell wie möglich" im Normbereich sein. Wenn dies der Fall ist muss ich dann halt nur meinen Epileptologen (in Frankreich) erreichen und ihm Bescheid geben und fragen, ob dies nichts ausmacht. Leider habe ich nicht all zu Großes Vertrauen in der Ärzten hier in Luxemburg. Ich hab vieles miterlebt.... :-/ 2x Reanimation reicht mir. :°(

Best regards

FF-16

_^Par>vkat0ix_


@ edith-marlene

Wenn du immernoch Beschwerden hast, dann könnte es auch noch auf einen anderen Nährstoffmangel hindeuten. Vitamin B12 oder Folsäuremangel wäre hier noch möglich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH