» »

Amoxicillin Al 750-Alkoholkonsum

a9couxnt7 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

wie lang sollte man nach der Einnahme des oben genannten Medikamentes warten bis man wieder Alkohol trinkt?

Reichen 1 bis 2 Tage oder ist das dann immernoch zu gefährlich? (schmälert die Wirkung etc.)

Danke schonmal im vorraus ;-)

Lg

Antworten
AMle)ono#r


Das Problem ist weniger die Wirkung des Medikaments als die Belastung der Leber. Die wird dadurch ganz schön strapaziert.

Ich würde da mindestens ne Woche warten, mehr dürfte besser sein.

Mfae?rxad


Ich würde es auch lieber lassen. Es ist sicherlich nichts gegen ein Bierchen beim Essen einzuwenden, aber wilde Parties mit Schnäpsen und einem Folgekater am Morgen sollte man nun wirklich vermeiden.

1K9Pf0legexr87


Kommt auf die Halbwertszeit des Antibiotikums an. Amoxicillin hat ja nur eine relativ kurze mit 1-1,5 Stunden. Natürlich gibt es vom individuellen Fall abhängige Abweichungen. Mit ner Woche bist du schon gut dabei denke ich um sicher zu gehen und wenn man krank war kann man auch Mal eine Zeit auf den lieben Alkohol verzichten....

LG

Sle\anet7xor


Die Halbwertszeit des aktiven Metaboliten hat nichts damit zu tun, wie lange die Leber damit beschäftigt ist, die Reste aufzuräumen.

Gruß

t7he-\caZvxer


Es gibt nur wenige Antibiotika, die in Kombination mit Alkohol Probleme machen, Amoxicillin gehört nicht dazu. Die Leber hat sowieso nur wenig mitzureden, weil

Amoxicillin überwiegend über die Nieren ausgeschieden wird.

Von größeren Saufgelagen sollte man natürlich trotzdem Abstand nehmen, wenn man eine Infektion hat.

Grüße

1i9Pfle+ger8x7


@ Seanet7or

Wurde mir mal so von einem Apotheker erklärt...

SMeanetx7or


Stimmt natürlich mit der Niere ... %:|

a)couRnxt7


Alles klar, danke für die Hilfe.

Ich denke ich weiß nun wie ich mich auf der Party morgen verhalten/zurückhalten werde :)^

aRgne/s


Alkohol schwächt das Immunsystem. Da man Antibiotika für Infetionen nimmt, sollte man aus diesem Grund seinen Konsum in Grenzen halten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH