» »

Meine Mutter: Wasser in den Beinen und Händen

C\atanH+fLucxie


Erstmal freut es mich das deine Mutter auf so gutem Wege ist :)=

Was den Reha Antrag angeht dann wundert euch nicht wenn der erstmal abgelehnt wird, das ist typisch für die Kassen. Einfach wiederspruch einlegen und dann klappt das meißtens.

Zum Thema Bettnachbarin, woher weißt du das der Arzt es sich nicht angesehen hat? Auch Ärzte haben Behandlungsräume im KH und nehmen dort die Untersuchungen vor.

C^hax-Tu


Hallo, appideaf,

ja, es wird da noch einiges auf uns zukommen. Die Patienten werden immer früher entlassen, und wenn sie mal ein gewisses Alter erreicht haben, ist es oft eine Katastrophe, sie in eine völlig ungeklärte Gesundheitssituation nach Hause zu entlassen. Aber die Kassen und die Politik sitzen den Ärzten im Nacken, weil die Gesundheitskosten wirklich explodieren. Und die Situation wird weiter erschwert durch Patienten, die glauben, Anrecht auf sofortige Facharztbehandlung zu haben, obwohl ein Hausarzt zur Abklärung oft völlig ausreichen würde. Und wenn der Facharzt dann nichts findet, wird der nächste konsultiert und so weiter. Das alles endet dann darin, dass die wirklich Kranken und Schwerkranken auf der Strecke bleiben.

Alles Gute für Deine Mutter und für die OP heute, und auch für Kater Timo :-)

Cha-Tu

aMppqideaxf


Ja, ja die liebe Krankenkasse.. Es ist für uns Patienten überhaupt nicht mehr durchschaubar. Gut es gibt Patienten die wegen jedem Wehwehchen gleich zum Doc rennen, das kostet natürlich Unsummen an Gelder und die, die wo wirklich krank sind bleiben auf der Strecke. Ich weiß, ich weiß.... aber ich glaube das bei der Finanzierung der Krankenkasse schon seit Jahren der Wurm drin ist und jetzt wird gestrichen und gestrichen, wo es nur geht und es trifft leider dann immer die falschen.

@ Catan+Lucie

Zum Thema Bettnachbarin, woher weißt du das der Arzt es sich nicht angesehen hat?

Deine Frage ist berechtigt. Der Arzt kam immer vorbei und schaute nach der Bettnachbarin im Beisein von meiner Mutter. Die Frau wurde nie abgeholt um sich die Wunde mal anzugucken. Das erzählte mir meine Mutter. Ich selbst kann es ja auch nicht glauben. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Mutter das erfinden würde. Ok, dann lassen wir das einfach im Raum stehen, wobei auch schon viel Nachlässigkeiten in den Medien verbreitet wurden. Aber wie gesagt, ich war nicht dabei und kann nur nach den Aussagen von meiner Mutter gehen.

Nun möchte ich Euch weiterhin berichten!!! Aber leider nichts gutes in meinen Augen!

War heute wie jeden Tag bei meiner Mutter und sie klagte schon seit Tagen über Bauchschmerzen. Die Ärzte wussten davon und meinten das käme noch von der Op und auch da die Pumpe noch die drin ist.

Nun gut, ich wechselte heute mit meiner Mutter ihren Schlafanzug. Und was sahen meine Augen (für mich kein gutes Zeichen – vllt sehe ich auch zu schwarz) auf jeden Fall an der Narbe die mit einem Schwamm ausgefüllt ist mit der Pumpe und einer Folie überzogen, sah ich gelbliche Flüssigkeit. Eindeutig Eiter...... :(v Ich verlangte natürlich sofort, dass sich ein Arzt das genauer unter die Lupe nimmt, der aber war in Besprechung. Meine Mutter und ich auf Kohle sitzend warteten bis...... Aber immerhin er kam in Begleitung mit einem anderen Arzt. Ursprünglich war geplant morgen alles zu entfernen. Das jedoch wurde heute Abend noch gemacht. Der Arzt sagte auch dass das Eiter wäre. Na toll. Gerade an der Bauchdecke, finde ich nicht gerade prickelnd, der Gedanke. Eiter was für eine Aussage hat das im allgemeinen. Ich habe zwar gerade noch gelesen, dass es ein typisches Entzündungszeichen sein kann, aber gleich Eiter :-( Ich geh nun davon aus, dass jetzt eine offene Wundheilung folgen wird. Kennt sich damit jemand aus. Wir machen uns schon riesige Sorgen, gerade mal das schlimmste überstanden und nun folgt schon der nächste Sorgenball.

Danke für die Grüsse an Timo so auch Euren Beistand und der Genesungswünsche für meine Mutter. Das muss doch alles mal wieder werden. Bin gerade etwas down.... :-(

C3ata\n+LuGcixe


Ich kann dir hierbei leider keinen Rat geben ":/ kenne mich in dem Bereich zu wenig aus und es bringt dir nichts wenn ich anfange zu spekulieren ;-)

Da gibt es hier bestimmt welche mit mehr Fachwissen :)z

Wünsche daher einfach nur weiterhin gute Besserung für deine Mutter @:)

a[ppide[axf


Hallo ihr Lieben,

möchte Euch berichten..... Meine Mum ist seit letzten Freitag wieder zuhause.... :-) Es ist schon eine immens große Umstellung für sie. Sie ist noch ziemlich erschöpft von dem wochenlangen Liegen, sowie der großen schweren Op. Alles braucht seine Zeit..... Es sind ja gerade mal 4 Tage, was will man da erwarten gell......

Auf jeden Fall ist die Bauchdecke leider immer noch offen und es wird auch auf eine offene Wundheilung hinauslaufen..... Deshalb kommt die Caritas nun auch alle 2 Tage zum Verbandwechseln. Es wird eine langwierige Angelegenheit..... Die Frau von der Caritas meinte, unter Umständen könnte es ca ein 1/2 – 1 Jahr dauern bis es vollständig verheilt ist. Und sie meinte auch eine offene Wundheilung ist bei einer soooo großen Wunde sinnvoll, so kann man ersehen, wenn sich etwas anbahnen würde, was bei einer vernähten Wunde nicht gegeben ist und die Gefahr von daher größer und das Ausmass nicht absehbar wäre.

Ganz lieben Dank Euch allen für den tollen Beistand.

Ich wünsche Euch allen viel Gesundheit. Vielleicht trifft man sich ja wieder mal an.

Ich bin nicht sehr oft am Pc, die Zeit fehlt mir hierfür einfach derzeit.

Lg

C(atan-+LuZcie


@:)

aLppixdeaf


:)^

C|ha-xTu


Ach, das freut mich, dass Deine Mutter wieder zuhause ist.

Alles Gute Euch allen, ganz besonders für die Mutter

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH