» »

Panische Angst vor Herzinfarkt

oDlfo


Hallo ihr Lieben,

Ich denke bei mir kommt beide zusammen. Ich habe zum einen Verspannungen und ein BWS Syndrom, und zum anderen hatte ich schon als Kind immer sehr große Angst (bin ohne Mutter aufgewachsen und wurde deswegen von allen stärker umsorgt).

Im Moment ist es gerade wieder schlechter und ich befürchte fasst ich kann die Angst um mein Herz nicht mehr lange im griff behalten. Aber ich kämfpe dagegen an und vertraue den 3 Ärzten und den unzähligen Forenteilnehmern, dass mein Herz gesund ist.

Olfo

CQhevHylaxdy


@:) Olfo – was macht es denn im Moment dein Herz ??? Ärgert es dich wieder ??? Hast du Schmerzen oder was ist los ???

Na ja, wir als Forumteilnehmer können dir nur sagen was du machen kannst. In dich hineingucken können wir nicht und sind auch keine Ärzte, sondern nur aus Erfahrung sprechen.

Mir hat es immer geholfen, mich abzulenken. Wenn es ganz extrem wieder war, habe ich mich hingesetzt und mich auf meine Füße z.B. konzentriert. Habe meine Zehen angespannt und versucht sie auseinanderzudrücken. Und solche Sachen. Lenk dich ab.

o9lfxo


Meine Brust tut wieder weh. Es drückt und sticht an verschiedenen Stellen und ich habe so ein Kloßgefühl im Hals und schwitze.

Ja ich versuches es.

Danke!

C,hevylJaxdy


Das mit den Schmerzen solltest du wirklich mal untersuchen lassen. Wenn bei mir z.B. Rippengelenke raus sind, habe ich manchmal Schmerzen im Brustkorb – nicht immer. Begleitet von schlecht Luftholen, Schwindel, Kopfweh, Schwitzen etc.

Das Kloßgefühl im Hals kommt sicher von deiner Angst die du im Moment hast.

Machst du Sport ???

CyhevylDaxdy


Hier ist eine gute Seite

[[http://www.rueckenschnellhelfer.de/index.php?t=item_2&id=7]]

sgchnutEe71&17x5


Huhu Olfo.......

weißt du was ich immer mache? Wenn meine Schmerzen wieder extrem aufs "Herz" gehen, dann lege ich mir einen Tenninball in den Rücken links von der Wirbelsäule und rolle ihn immer etwas hin und her wenn ein Punkt "abgearbeitet" ist, lasse ich den Ball etwas tiefer rutschen und mache es so bis er ganz unten angekommen ist....ich habe einen Ball an meinem Bett und einen im Auto und am PC habe ich eine abgerundeten Stein den mein Sohn mir geschenkt hat :-) versuch das doch auch mal, vielleicht hilft es dir ja auch ??? ;-D

e`sotr4ellxe


Mal abgesehen davon, dass man auch mal eine organische Erkrankung und Herzangst haben kann, deuten die geschilderten Symptome auf eine Angsterkrankung hin. Wenn der Arzt die einem bestimmten Alter und den Symptomen gerecht werdenden Untersuchungen gemacht hat und alles o.k. ist, sollte doch in Richtung einer Angsterkrankung gedacht werden In diesem Fall könnten nämlich noch 100 weitere Untersuchungen ohne Befund gemacht werden. Die Angst bleibt und die die Symptome werden nicht besser. Im Gegenteil, mit Hilfe des Internets erfährt der Betroffene, was alles noch an Krankheiten man haben könnte. Dann gibt es ganz schnell die Ratschläge für Vitamine, Nahrungsergänzungsmittel usw. Davon wird es meist auch nicht besser, eine ganze Industrie aber reicher. Angst ist auch eine ernst zu nehmende Krankheit. Sie treibt den Blutdruck und Puls in die Höhe, ohne dass eine körperliche Anstrengung vorliegt. Das ist nach medizinischen Erkenntnissen auf Dauer dann tatsächlich herzschädigend. Die dauernde Anspannung kann Fehlhaltungen des Rückens verstärken und damit dann zu den Schmerzen im Brustkorb führen. Das Übel sollte also an der Wurzel gepackt werden: Eine Therapie zur Bewältigung von Angst und Panik verbunden mit Entspannungsübungen für Hals und Rücken. Etwas Sport zur Stärkung der Rückenmuskeln kann zusätzlich vom In-sich-hinein-hören ablenken.

Gute Besserung

estrelle

o1lfZo


Hallo,

@ Estrelle:

Wie meinst du das mit eine herzerkrankung und eine Herzangst können zusammen auftreten ???

Diese verdammte Angst macht mich fertig. Gestern Abend habe ich mir den Kopf gestoßen und jetzt habe ich Angst, dass ich eine Hirnblutung habe. Das macht mich total fertig, denn daran ist meine Oma (meine stärkste Bezugsperson da meine Mama gestorben ist als ich drei war) ganz plötzlich und unerwartet nach einem Sturz gestorben.

Ich habe so eine Angst heute wieder und die überträgt sich natürlich auch noch auf mein Herz.

CHhev>yladxy


Wie meinst du das mit eine herzerkrankung und eine Herzangst können zusammen auftreten

Sie schrieb – es könnte. Natürlich kann etwas – aber dein Herz ist ja untersucht worden und es ist nichts.

Bei einer wirklichen Hirnblutung würdest du nicht am PC sitzen und noch Beiträge schreiben. Schlag dir das mal aus dem Kopf. :)z

_PParavatix_


Das Übel sollte also an der Wurzel gepackt werden: Eine Therapie zur Bewältigung von Angst und Panik verbunden mit Entspannungsübungen für Hals und Rücken. Etwas Sport zur Stärkung der Rückenmuskeln kann zusätzlich vom In-sich-hinein-hören ablenken.

Dem kann ich nur zustimmen :)z

C ha6-Tu


Wie meinst du das mit eine herzerkrankung und eine Herzangst können zusammen auftreten

Ein Blauäugiger kann auch blonde Haare haben... ;-)

Ich selbst bin herzkrank und hatte damals auch eine Herzangststörung. Ein Mensch mit Magenkrebs kann sich auch den Magen durch falsches Essen verderben.

Aber Du, mein lieber Olfo, bist mehrfach untersucht, man hat organisch nichts gefunden, und irgendwann musst Du mal den Schritt wagen, zu akzeptieren, dass Du herzgesund, aber angstkrank bist.

Cha-Tu

eRst:rellxe


Olfo, ich meine die Menschen, die nach einem Herzinfarkt oder einer schweren Herzmuskelentzündung mit nachfolgender Herzschwäche eine sicher verständliche Angst haben, dass sich das wiederholen könnte.

Auch Menschen, die einen bösartigen Tumor hatten, haben Angst, dass er wiederkehren könnte. Du bist aber organisch gesund und hast eine Angsterkrankung. Wenn Dich diese Angst fast "umbringt" (keine Angst, das wird nicht geschehen), solltest Du ganz schnell eine Therapie zur Angstbewältigung machen. Das haben Dir hier schon andere vorgeschlagen, einige davon mit eigenen Erfahrungen. Also, unternimm schnell etwas in dieser Hinsicht, anderenfalls wirst Du Dein ständiges Leben mit der Angst und allen damit verbundenen Symptomen nicht zum Postiven verändern können. Vergiss das Internet und such Dir einen Therapeuten, schnell..

estrelle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH