» »

Brennen in Brustmitte

W;anyxa hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hatte zwar eine ähnliche Diskussion schon vor einigen Monaten gestartet, aber meine Beschwerden sind wieder da und ich brauche nochmal euren Rat.

Hatte in letzter Zeit einigen Stress, weil ich meine Bachelor Arbeit geschrieben habe. Letzte Woche hatte ich mein Kolloquium, einige Vorstellungsgespräche und bin noch meinem 400€ Job nachgegangen (auch am Wochenende!) Ich bin total k.o. und habe heute erstmal lange geschlafen, bis ich nachher wieder von 12.00 bis 17.30 arbeiten muss.

Seit einigen Tagen habe ich wieder vermehrt so ein Brennen in der Brustmitte, was allerdings nur einige Sekunden anhält, aber ein sehr komisches Gefühl ist... Ich muss dazu sagen, ich hatte vor knapp 4 Jahren schon mal eine Tachykardie und besuche jedes Jahr den Kardiologen, um mich durchchecken zu lassen. Mein Herz ist also gesund, war erst vor ca. einem halben Jahr dort. Auch wuirde vor etwa einem Jahr ein Blutbild erstellt, auch alles ok. Ich muss dazu sagen, dass ich meiner Meinung nach etwas hypochondrisch veranlagt bin und sehr genau auf Symptome in meinem Körper achte!

Ich mache mir trotzdem Sorgen... Können diese Gefühle in der Brust von dem Stress kommen?

LG

Antworten
_aP-arvXatiA_


Das Brennen könnte auf Sodbrennen hindeuten. Das kann durchaus vom Stress kommen und sollte eventuell mal per Magenspiegelung abgeklärt werden.

Wfan#yxa


Sodbrennen? Aber ist das nicht eigentlich in der Magengegend? Ich habe dieses Brennen aber eher im oberen Brustbereich... im Brustkorb würd ich sagen... Spührt man das Sodbrennen bis dahin?!?!? ":/

M`afin[e84


Ja das klingt stark nach Sodbrennen. Da steigt dir wohl Magensäure auf und das brennt im Brustkorb, weil da nämlich auch die Speiseröhre entlang läuft. Wenn du das wieder hast, kannst es ja mal mit einem Glas Milch probieren. Das soll wohl helfen.

Whanyxa


Aber das komische daran ist ja, dass das nur wenige Sekunden sind, in denen das so brennt. Dauert Sodbrennen nicht normalerweise was länger?

_&Pa=rvaxti_


Ich glaube nicht, dass es zwingend lange brennen muss. Aber lass das doch mal vom Arzt abklären. Vielleicht kommt das Ganze auch nur vom Stress. Wenn es möglich ist diesen etwas mehr zu reduzieren, dann dürfte sich die Sache wahrscheinlich auch von allein wieder legen.

WAanya


Also mir ist aufgefallen, dass ich dieses Brennen z.B. früh morgens habe, wenn ich außen Haus gehe und hart auftrete. Ich habe immer das Gefühl dass es das Herz ist... Aber das wurde ja schon kontrolliert und festgestellt, dass es gesund ist, aber ich hin und wieder einige Extrasystolen habe. Können sich diese auch als kurzes stechendes brennen in der Brustmitte äußern?

Kxlo1nky


Also mir ist aufgefallen, dass ich dieses Brennen z.B. früh morgens habe, wenn ich außen Haus gehe und hart auftrete. Ich habe immer das Gefühl dass es das Herz ist...

Könnte sehr gut etwas mit dem Magen zu tun haben, wenn du in Verbindung mit den Schmerzen keinen Leistungseinbruch, Atemnot, oder einen veränderten Herzschlag spürst, kann man erstmal einen kühlen Kopf bewahren, vorallem weil du auch regelmäßig zum Arzt gehst mit deinem Herz. Eine Tachykardie is ja auch nicht unbedingt was schlimmes, hat so gut wieder jeder Mensch mal. :)

Wma5nya


Nein ich habe weder Leistungseinbrüche noch Atemnot sondern lediglich diese kurzen Schmerzen in der Brust...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH