» »

Raucher, schon immer Lungenprobleme, jetzt Lungenentzündung

R@epeuar20\10 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Bin 17 Jahre alt und rauche seit gut 1 1/2 Jahren. Habe nicht aus Gruppenzwang angefangen, sondern einfach nur aus eigener Interesse. Ich will das Rauchen nicht gut reden. Es beruhigt mich aber, wenn ich nach einer Klausur eine rauchen kann. So kann ich den Tag perfekt und fit anfangen und auch gut abklingen lassen. Durch das Rauchen trinke ich sehr viel weniger Alkohol als früher. Haben andere getrunken, habe ich mich gleich verpflichtigt mich mit volllaufen zu lassen. Seitdem ich rauche, kann ich auch auf einer Party sein, ohne Alkohol zu konsumieren und wenn nur 1 Bier zu trinken. Ob das an dem zunehmenden Alter liegt kann natürlich auch sein. Rauche ca. 14 Zigaretten am Tag und auch wirklich nur wenn ich eine Verlange und nicht aus langer Weile (war früher so).

Seit ich 12 bin, habe ich eigentlich jeden Winteranfang Reizhusten der mich wirklich plagt und auch stark ist. Bekamm dann immer ACC Hustenlöser + Hunstenblocker für die Nacht. Zwischendurch bin ich auch gerne mal Krank. Bekomme eigentlich sogut wie NIE eine Grippe oder andere Sachen. Meistens sind es Infektionen wie Strepptokokken, Mittelohrenztündung oder andere Sachen, bei denen man Antiobitika nehmen muss. Erkältungen habe ich auch mind. 2 mal im Jahr. Habe denke ich mal auch nicht das allerbeste Immunsystem. Meistens ist jedoch etwas mit der Lunge/Bronchien.

Seit ich rauche hat das mit dem Reizhusten aufgehört.

So nun zur eigentlichen Geschichte:

Vor 3 Wochen bekamm ich einen ziemlich starken Husten. Es kam ziemlich viel Schleim raus und dachte es kam einfach vom rauchen und war eine Säuberung? (keine Ahnung was das war). 1 Woche später bekamm ich dann 38°C Temperatur und mir ging es schon etwas dreckig. Habe dann inhaliert und den Tag im Bett gelegen. Nächstes Tag alles wieder gut. 3 Tage später habe ich mich wieder etwas Matt gefühlt bin dann aber 2 Tage später trotzdem mit gut Alkohol intus in die Disko gegangen. Ab 4 Uhr ging es mir dann so dreckig, dass ich nach Hause gegangen bin und zuhause einfach nur noch ins Bett fiel.

Hatte dann 39,7°C Fieber. Denke mal ich habe mich mit dem ganzen getanze ziemlich ausgepowert. Samstag+ Sonntag im Bett gelegen, dann direkt Montag zum Arzt: VERDACHT AUF LUNGENENTZÜNDUNG. Amoxi 1000 bekommen. Nächsten Tag dann in der Nacht etwas Blut gehustet. Direkt zum Notdienst. Wurde dann nur beruhigt und der Doc meinte, dass kann mal vorkommen bei starken Husten das dünne Äderchen platzen (stimmt das?).

Naja dann Mittwoch nochmal hin zum abhören. Lungenentzündung ist weg?! Aber Husten noch da. Lungenfunktionstest sagt alles i.O. Mein Husten ist aber immernoch da mit zwischendurch ziemlich starken Hustenanfällen. Jedoch ohne wirklich viel schleim. Fühle mich auch schon fitter doch das schlimmste Problem ist der nächtliche Schweiß. Ich Schwitze in der Nacht wirklich wie ein Wasserfall. Woher kann das kommen?

Sooo fertig :)

Ist das Rauchen für mich schlimmer als für andere, da meine Lungen ja empfindlich reagieren?

Das war ja wohl keine Lungenentzündung oder? Der Doc im Krankenhaus meinte auch ja Verdacht auf, was soll dies aber heißen ???

Habe nun leider immer vergessen zu Fragen ab wann ich wieder Sport machen darf. Gibt es da ne Regel?

LG Im Vorraus und sorry für den langen Text

Antworten
Dvirxndl


Grüß Gott Repear,

wenn Ihnen bei dieser Sachlage noch nicht klar geworden ist, daß Sie sofort aufhören müssen, zu rauchen, dürften auch gut gemeinte Ratschläge anderer Art nicht viel helfen, wie ich befürchte.

Pfürdi

ReepeCar2x010


ich rauche bereits seit einer Woche nichtmehr und werde es auch zukünftig lassen. Das war aber nicht die eigentliche Frage des ganzen Textes.

Ich rauche nun nichtmehr. Trotzdem finde ich die ganzen Ratschläge "Hör auf zu rauchen etc." sehr unsinnig und einfach nur störend. Ein echter Raucher intressiert das die Bohne und selbst wenn er Lungenkrebs hat rauchen sie gerne noch weiter. Und JA, auch ein Raucher weiß das Rauchen ungesund ist. Alkoholiker wissen auch das Alkohol nicht gesund ist. Aber das ist nicht immer im Vordergrund. Man macht auch mal Sachen die halt einfach mal nicht gesund sind und das ist in Massen auch mal völlig okay.

Das soll jetz keines Falls gegen dich sein Dirndl aber ich wollte das mal allgemein sagen bevor hier noch weitere kommen, die mir sagen wollen wie ungesund es ist. Das les ich auf jeder Packung.

Soo und nun mal zu meinem Text bitte...

oFthe:llo5_1


o.k., auch wenn deine Antwort etwas "ruppig" rüberkommt.....

Es ist schon gut , wenn du nicht weiter rauchst. Ein sog. "post-infektiöser Reizhusten" – wie du ihn zu haben scheinst – ist nicht ungewöhnlich, auch das nächtliche Schwitzen kann einen danach noch belästigen. Geht aber vorbei.

Möglicherweise hast du auch ein überempfindliches ("hyperreagibles") Bronchialsystem, auch gehäufter Husten zu Beginn der Heizperiode am Winteranfang können Hinweis auf eine allergische Bereitschaft (Hausstaub?) sein.

Im Zweifelsfall wäre von deinem Hausarzt eine Überweisung an ein Lungenfacharzt sinnvoll,der kann das testen.

Sport würde ich erst dann wieder betreiben, wenn der Husten und das Schwitzen weg sind bzw. wenn du dich wirklich auch wieder fit fühlst.

RbeHpheYa?r2x010


Danke für die gute Antwort..

Ein überempfindliches Bronchialsystem, reagiert aber auch bei Parfum, Rauch etc. über und genau dieses Problem habe ich eigentlich nicht.

Kann es das trotzdem sein oder gibt es noch mehrere Meinungen?

Sie meint ein Lungenfacharzt sei nicht sinnvoll, da ich noch zu jung bin und mir keine Sorgen machen brauch und ernsthafte erkrankungen. Auf Allergien wurde ich mal getestet und habe keinerlei. Auf Asthma wurde ich auch noch nie getestet.

LG

D&irxndl


Hallo Repear,

wenn Sie die Hitze in der Küche nicht aushalten, sollten Sie sie verlassen (amerikanischer Weisheitsspruch).

Pfüat die

R@ep[eaRr201x0


Soo Huste jetz schon wieder ziemlich schwarzen bis braunen schleim herraus. Was ist das? Teerablagerungen aus der lunge? Fahr heute in Urlaub und gehe vorher jetzt nichtmerh zum Arzt. Antibiotika nehme ich noch bis Mittwoch.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH