» »

Was kosten Langzeit-Ekg, Langzeit-Blutdruck, Echo, wenn privat?

Flleuxr20 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

könntet ihr mir bitte diese Fragen beantworten, wenn ihr euch auskennt? Was würde all das kosten, wenn ich selbst zum Kardiologen gehe und diese Untersuchungen auf eigenen Wunsch durchführen lasse und alles selbst bezahlen muss?

Danke sehr..

Antworten
aRgtneHs


Es geht also darum, die Sachen zu machen, wenn medizinisch kein Grund besteht? Geht es um ein Gutachten?

FWleurx20


Es geht um ein Check up auf Eigenwunsch.

CShas-Tu


Das ist sehr unterschiedlich, da der Arzt hier Spielräume hat. Durchschnittlich muss man mit ungefähr folgenden Gebühren rechnen:

LZ-EKG 40 EUR

LZ-Blutdruck 30 EUR

Herzecho 80 EUR

Aber wie gesagt, das kann variieren, z.B. das Herzecho von 50 (selten) bis 150 EUR.

Ich kenne auch Kardiologen, die im Rahmen der IGEL-Leistungen einen Herz-Check für 200-300 EUR anbieten, da ist dann alles Wesentliche enthalten.

Wie sinnvoll so etwas allerdings ist, sei dahingestellt.

Cha-Tu

a<gxnes


Ohne spezifische Symptome ist das meist eine schlechte Idee, gerade bei Frauen.

F*lexur20


Was meinst du damit, dass es eine schlechte Idee bei Frauen sei? Schaden solche Untersuchungen dern Gesundheit? Z.B. das Echo? Oder die anderen zwei Untersuchungen?

F?leYur20


Also ich meine, können diese Untersuchungen an sich eigentlich einen wenn auch geringen Schade zufügen? Z.B. der Ultraschall? Oder meinst du, bei Frauen ist es unnötig, weil diese eh selten kardiologische Probleme haben?

Fqleuxr20


Meinte natürlich nicht "Schade", sondern "Schaden"

oWth/el9lox51


Na, schaden tun die Untersuchungen dir nicht, nur deinem Geldbeutel! Für das Geld kann man zu zweit eines tolles Wochenende verbringen, da hast du sicher mehr davon;

Mal ernsthaft: wenn dein Hausarzt die Notwendigkeit für solche Untersuchungen sieht, wird er sie per Überweisung veranlassen, das kostet dich dann keinen Cent!

Fnleurx20


Das Problem ist, dass er, also mein Hausarzt, die Untersuchungen selbst machen will. Langzeit Blutdruck wäre bei meinem Hausarzt kostenlos, für Langzeit Ekg müsse ich 25 Euro zuzahlen (warum eigentlich?) Für das Echo verlangt er 40 Euro. Ich klage über Druckgefühl am Brustkorb. Wieso kostet das Echo bei meinem Hausaarzt eigentlich? Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass nicht alle "nicht-Kardiologen" zugelassen sind für so ein Echo und die Kasse es deshalb nicht übernimmt. Meint ihr, bei meinem Hausarzt kostet es Geld, weil ihm diese Spezialisierung fehlt? Natülich ist es gut, dass ich alles auch beim Hausarzt machen kann, nur weiß ich nicht, wie gut er dabei ist, vor allem beim Echo. Ich meine, wenn ich e schon dafür selbst beim Hausarzt bezahlen muss, sollte ich es nicht besser bei einem Kardiologen machen lassen, der sich vermutlich viel besser auskennt in diesem Gebiet?

Ich hoffe, ich habe nicht allzu durcheinander erklärt, was ich meine.

o;thBelQlo5x1


Vermute mal stark, dass dein HA Herzecho u. Langzeit-EKG nicht über die Kasse abrechnen darf bzw. keine Zulassung dafür hat; ich finde es schon recht befremdlich, dass er dafür von dir cash haben will – anstatt dich zu überweisen!

Im Zweifelsfall investierst du noch einmal 10.-€ Praxisgebühr und gehst direkt zu einem Kardiologen.

aVgnexs


Die Untersuchungen können schon schaden. Wenn ein Test falsch positiv ist, erzeugt er unnötige Ängste und kann er zu weiterführenden, invasiven Tests führen, die nicht risikofrei sind.

octhqelltox51


na ja, man wird ihr ja nicht gleich eine Herz-Katheter-Untersuchung einreden.....

FLleur820


Wenn ich jetzt direkt zu einem Kardiologen gehe, sieht mein Hausarzt nachher durch meine Karte, dass ich da war? Ich will ihm nicht unsympathisch werden, da er ja dann sieht, dass ich ihm nicht vertraue und zu einem Kardiologen gehe. Er selbst bringt die Idee der Überweisung ja überhaupt nicht. Er will alles selber machen. Die 10 Euro Praxisgebühr sind mir egal. Kann ich ruhig nochmal bezahlen. Die Frage ist, ob mein Hausarzt das erfährt, das möchte ich nämlich nicht, weil ich nicht will, dass er mir gegenüber negativ eingesellt wird.

B3imm\er


Der Hausarzt erfährt das nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH