» »

Herzstolpern ist bewegungsabhängig, kennt ihr das?

kBnubbeblincehexn hat geantwortet


gute frage...für mein stoplern kenn ich einige tricks, allerdings wirken die auch nicht immer >:(

habt ihr welche?

a_lpinesxtars hat geantwortet


erstmal beruhigen irgendwie..., wasser mit kohlensäure, in die hocke gehen, LEICHT auf die halsschlag ader drücken, kaltes wasser über die unterarme laufen lassen...

kLnubbe`lincxhen hat geantwortet


ja, genau, das sind auch meine tipps...neu dazu kam neulich noch "kopfstand machen"...aber das hab ich noch nicht ausgetestet ":/

a\lpIinestharxs hat geantwortet


mir ist mittlerweile alles recht...hauptsache ich werde es dauerhaft los...wenns wirklich das vegetative nervensystem ist dann steht bei wiki eigentlich recht positives... ;-) jaja..die hoffnung...

MGooneliug(ht7x3 hat geantwortet


Ist bei mir genauso.Bücken,strecken(Haare föhnen),in die Hocke gehen,falsche Drehung.......aber warum weiss keiner.

aYlpMine.stars hat geantwortet


sehr sehr komisch das ganze...

MGisscmJelqlix5 hat geantwortet


Ich hab das auch... Bücken, in die Hocke gehen.... Vor allem wenn ich davor recht viel gegessen hab stolpert das dann dauernd... Ich hasse das!!! Bei mir stilpert es eh recht viel zur Zeit, auch hoher puls mal wieder... Hab Montag mal wieder Kardiologen Termin, werd dann mal fragen, vielleicht kann ich euch ne Antwort liefern... ;-)

aHlpi)nesLtars hat geantwortet


das wäre ja mal was .... aber nicht vergessen...oder sollich mitkommen..? ;-D

CJephe[i hat geantwortet


Ja, Herzstolpern kenne ich auch, vor allem beim Hinlegen oder zurücklehnen. Leider führt Herzstolpern bei mir zur (Reentry) Tachykardie mit Herzfrequenz 240, deswegen vermeide ich die "bekannten" Stolperauslöser so gut es geht. Nachdem letzte Woche die Tachykardie sich nach einer Stunde noch nicht selbst beendet hatte landete ich in der Notaufnahme. Da wurde 3x ein kurzer Herzstillstand mittels Adenosin ausgelöst damit die Tachykardie beendet wird. Glücklicherweise habe ich bereits einen Termin für eine Herzkatheterablation im Herbst, mal sehen ob das dann mit dem Stolpern auch besser wird...

Naja, was ich damit sagen will: Leute seid froh wenn Ihr "nur" stolpern habt, das ist in den allermeisten Fällen nicht gefährlich :)

aWlpinHesFtars hat geantwortet


hmm...das habe ich auch das es dann losrast..wie oben beschrieben...also nachts so aufwachen etc...aber bis jetzt ging es immer von selber weg..eben hatte ich schonwieder so ein komisches gefühl in der brust...beim treppen steigen...als wenn ein ""schreck"" durch den körper fährt... :|N

a>lpihnestxars hat geantwortet


ou man...das war wieder eine nacht... 3 mal hochgeschreckt mit gefühl das herz bleibt stehen... :-( ging garnicht... habe angst das es was schlimmeres sein kann.. vielleicht marfan? oderso...aah.. %-|

n=imbusxss hat geantwortet


Hallo,

manchmal kann man wirklich denken, dass das Stolpern an bestimmte Bewegungen geknüpft ist. Aber vermutlich fällt einem das dann nur immer wieder in dieser Art von Bewegung auf. Also von Bewegungen abhängig dürfte es nicht sein.....

aJlIpi7nCesktars hat geantwortet


hallo ihr lieben...

ich war gerade bei einem orthopäden mit östheoligiekramsdings ausbildung .... ;-D spezialisiert auf probleme die vom rücken kommen... er hat sich meine story gut angehört und ich habe mich zum 1 mal richtig verstanden gefühlt...er hat sich sehr lange zeit genommen und als ich den satz sagte..." ....auch bei bestimmten bewegungen fängt mein herz an zu rasen zb. beim tiefen einatmen und dann strecken etc. " da meinte er nur... "ja..das höre ich nicht zum ersten mal..." das gibt es oft und wächst wieder raus. man müsste sich das so vorstellen..eine lampe die flackert...man wackelt am kabel...und schon ist sie wieder an..oder halt ganz aus... :-o da fing er an zu grinsen und sagte..." keine angst... das herz hört nicht auf zu schlagen..." er meinte also das es ganz klar muskulär ist und das es so aufhört wie es gekommen ist...bei einem dauert es 1 jahr...beim anderen 5 jahre...aber aufhören tut es bestimmt...(natürlich klärt organisch bitte alles vorher ab) . aber das ist ja hier bei den meisten der fall....wenn ihr weitere fragen habt..?! ich gucke zwischendurch nochmal rein..;) lg :)_ :)_ :)_

M$oonlwi>ght73 hat geantwortet


Naja,zum "Aufhören tut es bestimmt"....

Ich hab Herzstolpern nun seit fast 15 Jahren,mal mehr mal weniger.Ich glaub schon lange nicht mehr daran,daß es mal ganz aufhören könnte.

mGäuse8oxhr hat geantwortet


Ich weiß, der Faden ist schon älter, aber wollte mal wissen, wie es euch geht. Ich habe das mit dem Herzstolpern auch.

Im Bücken sehr oft und im Liegen auf der Seite hatte ich heute Nacht zig Mal dieses "Schreckgefühl"

Hatte übrigens vor 2 Jahren mal ne zeitlang Herzschmerzen und natürlich Panik deswegen bekommen. Aber das kam auch vom Rücken. Durch Verspannungen hatte ich Blockaden und Nerven wurden gereizt. War dann bei der Krankengymnastik und seitdem habe ich keine Schmerzen mehr.

Aber dafür hab ich diesen Quatsch mit dem Stolpern mal wieder...

Was kann dagegen helfen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH