» »

Herzbelastungstest (ergometrische Untersuchung)

rZed_xsky hat die Diskussion gestartet


Hallo :-),

Ich habe in 3 Tagen eine solche Untersuchung, nicht weil ich krank bin, sondern, weil ich das einfach einmal machen wollte um zu wissen, ob alles ok ist. (eine Verwandte hatte einen Herzfehler, mehrere "Vorfahren" hatten sonst Probleme mit dem Herzen - Bluthochdruck/Herzinfarkt...).

Hatte jemand von euch schon einmal so eine Untersuchung? Wie ist das genau abgelaufen?

Muss ich da irgendwas beachten?

Also ich werde davor 2 Tage Pause mit Ausdauersport machen, nicht dass ich dann overtrained bin oder so ;-).

Würde mich über Antworten freuen @:)

Antworten
C+ha-LTu


Du solltest den Sport nicht unterbrechen, aber dem Arzt das mitteilen. All diese vielen kleinen "Nebensächlichkeiten" sind für das Endergebnis wichtig.

Du wirst für den Test an ein EKG-Gerät angeschlossen. Dann musst Du Rad fahren. Bei jungen Menschen fängt man meistens mit 100 Watt an, bei älteren oder kranken beginnt man mit 50 oder 75 Watt. Das wird dann alles 2-3 Minuten gesteigert. Während des Tretens wird ständig ein EKG geschrieben und nach jedem Wattwechsel wird Dein Blutdruck gemessen. Am Ende musst Du dann 5-10 Minuten ruhen und dann wird nochmal ein EKG geschrieben und der Blutdruck gemessen, um zu sehen, wie gut und schnell Dein Herz sich erholt.

Alles Gute

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH