» »

Herzangst wegen Stromschlag

M?eraVi7n


ich glaube aber mein Freund hatte 220 Volt! Denn er hat die Drähte angefasst die aus einem kaputten Bügeleisen kamen das uns ein Freund ne Stunde zuvor geliehen hatte!!!

oclf!o


Der Stromschlag macht mir eigentlich gar keine Angst mehr. Die Herzneurose hatte ich ja schon vorher.

@ Cha-Tu:

Aber sie sind nicht sofort notwendig, oder? Ich dachte eigentlich mein Herz sei ausreichend untersucht worden. :-(

olfo

P^e,ddvi


Merain...lese doch bitte auch die anderen Beiträge *:)

Olfo,

ich glaube Dir, dass Du all diese Dinge hast und empfindest. Und Du kannst natürlich auch noch zum Kardiologen und ein Echo machen lassen. Ich denke aber all das wird die Symptome und Schmerzen die Du hast nicht lindern. Das wird immer wieder kommen und Deine Angst auch.

Ich glaube, dass Du einiges für Dich selber tun mußt und Dein Leben für Dich so ändern mußt Dass Du Dir was gutes tust. Das hat auch was mit Arbeit an sich selber zu tun. Denn Du hast Dir sehr viel zu Herzen genommen. Damit ist Dein Herz nicht krank, aber es fühlt sich genauso an. Also wäre vielleicht eine Reha gut UND eine Trauergruppe sowei ein guter Therapeut. Naja und dann vielleicht noch eine nette Sportgruppe...

GLG

*2SItehrnix*


Olfo *:)

Kann Deine Angst gut nachvollziehen. Hab selber so ne Herz-Angst.

Und zusätzlich BWS-Syndrom.

Also ich sag mir immer, wenn die Schmerzen schon so lang gehen, dann kommts nicht vom Herz, da hätt es mich vorher schon umgehauen :=o

Und wenn du drauf drückst, und der Schmerz wird stärker, dann kommt das von den Knochen oder den Muskeln.

Durch so eine Angst kommt es schnell zu Verspannungen und die äußern sich eben auch in der Brust.

Wenn der Stromschlag was angerichtet hätte, dann wäre das auf dem EKG zu sehen gewesen!

o=lTfo


@ Sterni:

ich habe auch ein BWS Syndrom. Problem ist, dass ich fast 10 Stunden am Tag im Büro sitze. Ich drücke auch immer auf die Punkte wo es weh tut und das wird dann auch schlimmer.

@ Peddi:

Ich will eigentlich keine weiteren Untersuchungen machen lassen, da ich mich dann immer nur weiter rein steigere. Aber wie Cha-Tu es geschrieben hat: ich hätte gerne 100%ige Sicherheit.

Olfo

R.emu-lJa


Ich will eigentlich keine weiteren Untersuchungen machen lassen, da ich mich dann immer nur weiter rein steigere.

Das ist doch schon mal eine sehr gute Einsicht :)^

Was magst du denn gerne? Was tust du gern, isst du gern?

**Ste<rn1ix*


Olfo,

na siehst Du, wenn Du drauf drückst, und es weh tut, dann kommts von den Muskeln oder von der BWS.

Weil das Herz tut nicht noch mehr weh, wenn man drauf drückt. Dazu ist es zu gut geschützt.

Und vom vielen Sitzen wird so ein BWS-Syndrom nicht besser :=o Schau dass Du auch in der Arbeit alle 20 Minuten mal aufstehst, und ein paar Dinge im Stehen erledigst.

Ich hab z.B. auch nen speziellen Stuhl für Rückenprobleme, den ich auf mich einstellen kann

ch hätte gerne 100%ige Sicherheit.

Selbst wenn Du jetzt noch weitere Untersuchungen machen lässt, wirst Du damit nicht zufrieden sein.

Dann merkst Du wieder Schmerzen, und denkst Dir: Was, wenn es jetzt erst los geht? Vielleicht war bei den Untersuchungen ja noch nichts?!

Und mit solchen Gedanken kommst Du dann wieder an den Anfang.

Glaub mir, wenns was mit dem Herz wäre, dann wärst Du schon längst zusammen geklappt. Oder man hätte es auf dem EKG gesehen.

Lenk Dich mal ab! Dann wirst Du auch die Schmerzen nicht mehr so wahrnehmen. Und nicht Dr. Google befragen!!! Das ist nicht hilfreich!

Was auch ein guter Tipp ist (und sogar in Maßen gesund): Ein Gläschen Rotwein :=o

Das lenkt ab und entspannt ;-D

o#lfo


Hallo zusammen,

War gestern bei meiner Therapie und habe mit meiner Therapeutin über all das gesprochen. Ich glaube das schwere ist zu verstehen, dass man nicht wie bei einer Erkältung sofort geheilt ist, sondern dass es eben seine Zeit braucht wieder gesund zu werden.

Leider ist es mir heute schon wieder schlecht, aber ich versuche mich nicht weiter rein zu steigern.

Olfo

P,edudvi


Moin

Du bist aber heute echt einen schritt weiter weil Du ja schon weißt dass es nich mit Pillen getan ist und einige Zeit dauern wird. Gibts bei Dir eine Trauergruppe?? Oder hättest Du das Geld für eine Sterbeamme?? Sterbeamme ist das Gegenteil einer Hebamme. Sie begleitet die Menschen in der Zeit vor dem Tod und auch danach...also auch die Angehörigen. Leider zahlt das die KK nicht.

oqlfo


Da habe ich mich noch gar nicht weiter nach erkundigt um ehrlich zu sein. Ich hoffe nur, dass es alles wirklich nicht vom Herz kommt. Ich vertraue meinem Körper (obwohl er sich heute eigentlich bisher ganz ruhig verhält) immer noch nicht wirklich und denke gleich kommt bestimmt der große Schlag und dann liegst du da. :°(

Danke für die Antworten!

Olfo

pNraxxa


ich hätte gerne 100%ige Sicherheit.

Die gibt es nicht und wird es auch nie geben.

Gestern Abend dachte ich dann, ich kann keine Luft mehr holen und mein Hals zieht sich zu.

Das sind schon leichte Panikattacken und diese kommen definitiv von der Psyche.

Ich bin schon rund 20 Jahre schwer herzkrank und kann dir ein Lied davon singen, was die Psyche alles auslösen kann. Vor gut 15 Jahren war ich Stammgast in Krankenhäusern, weil ich der Meinung war, ich müsste wegen meiner Herzkrankheit sterben. Ich hatte Herzstechen, Druck auf der Brust, Rhythmusstörungen, Herzrasen, Atemnot, Schwindel und habe hyperventiliert. Mir wurde auch 100 mal gesagt, es sei alles in Ordnung. Ich sei zwar herzkrank, aber es ist alles stabil und es gibt keinen Grund Angst zu haben.

Das ging über Monate so, bis es auf einmal klick gemacht hat und ich mir sagte so kann es nicht weitergehen, ich bin doch nicht der Sklave meiner Krankheit. Seitdem wurden meine "psychischen Ausraster" als weniger und ich komme mit meiner Krankheit seitdem sehr gut klar.

Der eine braucht halt Hilfe bis es "klick" macht und ein anderer schafft es alleine. Wichtig ist auf jeden Fall, dass du endlich verstehst, dass die Psyche sehr viel ausrichten kann. Im positiven, wie auch im negativen, Sinne.

Du bist aber schon auf einem gutem Weg, da du geschrieben hast:

Ich glaube das schwere ist zu verstehen, dass man nicht wie bei einer Erkältung sofort geheilt ist, sondern dass es eben seine Zeit braucht wieder gesund zu werden.

ovl)fo


Hallo,

Ja das stimmt, aber wie gesagt: Eigentlich warte ich nur darauf, dass auf einmal der große Schlag kommt und es vorbei ist. Weil es mir heute echt eignentlich ganz gut geht. Stechen ist bisher nur ab und an da.

Irgendwie irre, was die Psyche so anrichten kann.

Olfo

p~ryapxxa


Eigentlich warte ich nur darauf, dass auf einmal der große Schlag kommt und es vorbei ist.

Genau hier liegt das Problem, durch diese Erwartungshaltung, kommen einige der Symptome.

Durch die innere Anspannung, wird das kleinste Symptom hoch gepuscht, bis es dann physische Auswirkungen hat, wie zb. Atemnot, Herzstechen oder Schwindel und dadurch wird die Psyche dann noch dominanter.

Das ist ein Teufelskreis, den du durchbrechen musst.

Es ist auch nicht ganz auszuschließen, dass ein Teil deiner Beschwerden, von deiner BWS kommen.

o"lfo


Hallo Forum

Leider ist es mit meiner Angst immer noch nicht so gut. Ich habe immer noch stechen und schmerzen in der Brust und werde noch verrückt, wenn das so weiter geht.

Ich sage mir zwar die ganze Zeit, dass die Schmerzen, wenn sie vom Herzen kommen würden nicht schon seit so langer Zeit anhalten würden, aber so richtig darauf vertrauen kann ich nicht :-(

Vielen Dank für eure vielen Antworten. Es tut gut zu wissen, dass sich jemand (wenn auch nur kurz) Gedanken um mich macht.

PGeddxi


Wichtig ist dass Du nun schon akzeptiert hast, dasss Du eine Angststörung hast. Die Dich unheimlich belastet. Kannst Du ein wenig rausgehen?? Wie isses denn derzeit mit ner Gruppe?? SChon erkundigt?? Einen schönen sonnigen guten Morgen. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH