» »

Atemnot, Intensivstation, Herz und Lungen aber o.k.? Was sonst?

Q}uinoSa-Keks hat die Diskussion gestartet


Meine Oma klagt schon etwas länger über Kurzatmigkeit. Sie hat oft schon nach wenigen Treppenstufen Probleme. Heute ging es ihr so schlecht, dass der Notarzt kommen musste. Im Krankenhaus wurde Herz und Lunge untersucht und es soll alles in bester Ordnung sein. Trotzdem liegt sie auf der Intensivstation.

Ich frage mich nun was es sonst sein kann? Ich muss dazu sagen, dass mein Opa vor 1 Jahr mit selbigen Symptomen in selbiges Krankenhaus kam und man auch hier nichts fand, sodass er einige Wochen später im Krankenhaus starb und ich hatte das Gefühl, dass man keine weiteren Untersuchungen mehr vorgenommen hat. Meine Oma nimmt keine Medikamente und ausser einer Krebserkrankungen im Arm vor 6 Monaten ist sie gesund. Allerdings hat sie nicht mehr so richtig Lust zu leben.

Antworten
M:oMnika6x5


Wie alt ist deine Oma? Wie ist die Nierenfunktion? Normalerweise könne Angehörige mit dem Arzt reden, er soll euch mitteilen, warum sie noch auf der Intensivstation ist.

QVuindoa-K'ekxs


Sie ist 79. Ich würde mal annehmen, dass die Nieren auch getestet wurden. Sie hat aber in letzter Zeit immer über Halsschmerzen geklagt.

M9o<nikxa65


Ja, dass man kann natürlich davon ausgehen. Du schreibst nicht, ob ihr euch mal ganz klar erkundigt habt beim behandelnden Arzt. Tappt er im Dunkeln? Vielleicht sind die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen, fest scheint ja nur zu stehen, dass weder Herz noch Lunge die Ursache ihrer Beschwerden ist. Du schreibst ja von deinem Opa, dass du den Eindruck hattest, er wäre gar nicht mehr untersucht worden. Deshalb klemmt euch da mal dahinter und fragt nach, was genau da jetzt geschieht.

Q_uino.a-Kpeks


Eigentlich gibt es in diesem Krankenhaus keinen behandelnden Arzt, da ja nichts behandelt wird. Man hat ja nichts gefunden. Sie liegt nun auf der Intensivstation, aber es passiert nichts. Mein Opa hat sich damals in dem Krankenhaus mit EBV angesteckt und da haben auch seine Nieren versagt. Kann meine Oma sich damit bei meinem Opa angesteckt haben?

M<oni_ka6*5


Es gibt immer eine zuständigen, diensthabenden Arzt, Fachärzte auf Intensivstationen, je nach Problem. Ihr könnt auf jeden Fall Auskunft bekommen, irgendeine Diagnose oder einen Verdacht muss es ja geben.

EBV in diesem Alter ist schon sehr ungewöhnlich, bist du sicher, dass es sich darum handelte? Wie gesagt, ihr müsst euch an den oder die Ärzte dort wenden. Habt ihr denn mit niemandem gesprochen, nicht mal mit Pflegekräften??

QOuinoaP-Kexks


Nun lautet die Diagnose Herzflimmern, obwohl gestern noch alles in bester Ordnung gewesen sein soll mit dem Herzen.

MSoni}kax65


Vermutlich meinst du Vorkammerflimmern, eine Herzrhythmusstörung, die relativ häufig ist, aber nicht so sehr bedrohlich. Falls du doch Kammerflimmern meinen solltest, ist das echt äußerst bedrohlich. :-/

Bei meiner Mutter gab es ähnliche Probleme und sie hat sich wieder erholt, ebenso meine Schwiegermutter. Das bezieht sich jetzt auf das Vorkammerflimmern, wie gesagt, das ist vergleichsweise nicht so schlimm.

i4l@overoxcco


hi..meine oma hatte herzastma und war auch immer sehr kurzatmig... kann es vieleicht sowas sein? gute besserung!!! @:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH