» »

Angststörung, Herzrasen/ -stolpern und Luftnot

V$aliR hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hatte vorhin ein sehr schlimmes Erlebnis und komm immer noch nicht wirklich zur Ruhe! Ich leide unter einer Angststörung (denke ich). Meine Therapie beinnt erst in zwei MONATEN. Ich war gerade in der Mittagspause und habe mich auf einmal sehr schwach gefühlt. Mich hats richtig gedreht. Meine Beine waren sehr schwach und ich habe gezittert! Mein Herz hat sehr schnell geschlagen (Locker ~200 oder mehr). Es hat in der Geschwindigkeit ausgesetzt, vibriert und gestolpert. Meine Ohren haben immer wieder ausgesetzt. Meine Hände haben gekribbelt. Ich musste pausieren weil ich nicht mehr fähig war weiter zu laufen. Mein Rücken hat heute den ganzen Tag weh getan und ich habe schwer Luft bekommen. Was habe ich ??? Ich komme immer noch nicht zur Ruhe. Mein Puls ist immer noch hoch. Ich leide zwar an Angst aber nicht an Panik.

Ich habe folgende Untersuchungen gemacht:

- Herzultraschall im Ausland und Ruhe EKG (August 2011)

- Langzeit und Ruhe EKG in Ruhe (August 2011)

- Herzultraschall in D (November 2010)

- Belastungs EKG (November 2010)

- Langzeit EKG (November 2010)

- Röntgenaufnahme der Lunge (August 2011)

- Neurologen (August 2011)

Diagnosen:

- Mitralklappenprolaps, EF von 65%, allerg. Asthma

Ich bin gerade der Überlegung ob ich ein Krankenwagen rufen soll. Ich weiss einfach nicht weiter. Kann man davon sterben? Vor allem weil mein Herz bei der Geschwindigkeit immer wieder aussetzt? Kann man den an Panik sterben? bzw. umkippen? Können Rythmusstörungen die gefährlich sind bei diesen Untersuchungen übersehen worden sein.

Bitte um Rückmeldung! Besten Dank!

Antworten
Mve+rain


Erliche Meinung??

Ich würde ins Krankenhaus!!

Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig! @:) @:)

MferZaixn


Nur ein Arzt wird dir diese Fragen beantworten können!

VLalixR


Hallo Merain,

mein Arzt meinte eben schon ich müsste eine Psychotherapie machen. Wie gesagt ist auch schon angesetzt. Deswegen bin ich so verunsichert. Meine Familie meint es ist nichts ruf kein Krankenwagen mein Körper schreit nach Hilfe.

C*lau;dia_x35


Also, um es mal direkt zu sagen, das klingt ehrlich gesagt nach einer erheblichen psychosomatischen Störung.

Ein EF-Wert von 65% ist absolut ok.

Der MKP ist auch nicht weiter schlimm, wenn keine schwere Mitralklappeninsuffizienz vorliegt; und das hätte bei den diversen Tests ja wohl festgestellt werden müssen.

Du solltest versuchen die Therapie irgendwie vorzuziehen. Angstzustände sind nicht lustig.

Das Krankenhaus wird Dich auch recht schnell wieder entlassen, wenn kein behandlungsfähiger Befund vorliegt.

VAaSlixR


ja genau das ist meine Befürchtung, das ich wieder einfach entlassen werde. Ich bin erst diese Woche vom Urlaub bekommen. Wenn ich jetzt wieder zum Arzt gehe schmeissen die mich gleich von der Arbeit, weswegen ich einfach richtig verzweifelt bin. Ich telefonier die ganze Zeit mit meiner Fam. aber helfen tut es mir wenig. Ich habe schon bei mehreren Psych. angerufen aber das ist leider der früheste Termin. Mein Puls kommt auch aktuell einfach nicht runter. Er ist immer noch bei über 120.

VualixR


kann man den davon sterben?

tEisjch\k'anxte


kann man den davon sterben?

Von Angst? Darüber streiten sich die Experten ;-) . Umkippen kannst du schon, auch nur durch "einbildung". (hat sich mal jemand deinen Kaliumspiegel angeguckt?)

Aber mal im Ernst, du weißt dass es psychisch ist, also dass du keine körperliche Krankheit hast.

Mach dir das bewusst, es kann dir nichts passieren! Tief und langsam atmen, setz dich vielleicht auf den Boden und versuche die "Angst" anzunehmen, falls du verstehst was ich damit meine...

Wenn dein Puls bei 200 war und jetzt bei 120, ist er doch schon runter! Je mehr du dich darauf konzentrierst desto weniger wird er sich beruhigen!

MBo=nikxa65


Es könnte ein Vorkammerflimmern sein, abklären lassen würde ich das schon. Derartiges kann anfallsweise auftreten, für Stunden oder auch nur ein paar Minuten, ist aber nicht akut gefährlich. Mach dich davon jetzt mal frei, du bist nicht in Todesgefahr bei einem schnellen Herzschlag oder Aussetzern. Bei einem schnellen Puls spürt man die Aussetzer unangenehmer, das kenne ich auch.

Möglich wäre auch eine reine Panikattacke. Wo warst du in der Mittagspause? Panikattacken passieren ganz häufig in großen Hallen, Supermärkten, etc. zum ersten Mal.

f-i)nch


Hallo ValiR,

tut mir sehr leid was du mitmachen musst. Aber erst mal möchte ich dich dahingehend beruhigen, dass du an einer Panikattacke nicht stirbst, umkippen kannst du aber schon (z.B. durch Hyperventilation), da sorgt dein Körper dann mal kurz für Ruhe.

Die Mitralklappeninsuffizienz ist eine sehr häufige Diagnose, habe ich z.B. auch. Bin ich im Stress oder psychisch angeschlagen verspüre ich die Aussetzer verstärkt, seit ich weiß, dass das harmlos ist (bei mir Grad I), ignoriere ich das aber.

Schade dass deine Therapie erst so spät beginnt. Vielleicht kann es dir helfen, dich im Vorfeld über dein Krankheitsbild zu informieren (Buchtipp: Ängste verstehen und überwinden von Doris Wolf). Zusätzlich beruhigende Maßnahmen wie Nerventee, Johanniskrautkapseln etc., Entspannungsübungen.

Wünsche dir viel Kraft und schnelle Besserung deiner Ängste.

M6oni:ka 6x5


Wurde bei mir auch mal diagnostiziert und wieder verworfen von dem letzten Kardiologen, bei dem ich war. Er meinte, das sei eine häufige "Verlegenheitsdiagnose".

o_ct&avia


Locker ~200 oder mehr

Hast du das gemessen oder war das deine subjektive Empfindung?

V?alixR


das ist ganz schlimm. Es kommt meistens wenn ich wieder aufstehe. So am sitzen gehts noch. Es ist in der Mittagspause im Restaurant passiert. Dann bin ich raus und dachte ich schaffts bis zur Firma nicht :°(

Ich habe eine Bürotätigkeit in der ich viel sitze. Ein offenes Projekt und eine sehr missgelaunte Chefin. Das Projekt muss nächste Woche fertig werden. Und ich weiss genau, dass wenn ich jetzt ins Krankenhaus fahre (was ich liebend gern machen würde) ich gleich daheim bleiben kann. Zudem sind wir Privat am renovieren mit meiner Frau und den Kindern, weshalb ich mir eine Arbeitslosigkeit einfach überhaupt nicht erlauben kann. Ich bin auch so unter Druck durch meine ganze Situation und dann das jetzt noch. Ich sitze hier und habe nur Angst jederzeit tot umzufallen. Ich habe Angst, dass mein Rythmus vollkommen auseinander geraten ist, das ich mich also schon in einer gefährlichen RS befinde. Weil mir sobald ich aufstehe mir schwindlig wird. Ich atme automatisch schneller und bekomme kaum Luft.

Ich danke euch viel mals für eure beruhigenden Worte @:)

VgaliR


Hast du das gemessen oder war das deine subjektive Empfindung?

mit dem Zeigefinger und Mittelfinger 15sec. x 4 gemessen. lag bei 210 ungefähr.

V/avliR


kann es sich denn dabei um eine ventrikuläre Tachykardie handeln? oder muss da eine Herzerkrankung vorliegen?

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH