» »

Angststörung, Herzrasen/ -stolpern und Luftnot

o+ctarvia


Puh, schwer dir da was zu raten. Übrigens, das hört sich ganz stark nach Panikattacke an, auch wenn du schreibst, dass du nicht unter Panik leidest ;-).

Man sagt ja, dass Panikattacken einem nichts anhaben können. Aber der Puls ist echt schon verdammt hoch. Ich hatte in meinen schlimmsten Panikattacken nicht mal 150. Aber das er jetzt runtergegangen ist, ist schonmal gut :-).

Es ist grad auch völlig normal, dass dir aktuell beim Aufstehen schwindelig ist. Liegt an der Angst.

C4hHa-Tu


15sec. x 4 gemessen. lag bei 210 ungefähr.

Das ist kaum möglich. Pulse über 150 kann man mit den Fingern kaum noch messen, bei 210 müssten ja pro Sekunde (!) drei bis vier Pulsschläge gezählt werden...

Cha-Tu

onctavxia


Und hör mal auf zu googlen (denk mal, dass du es grad machst ;-)). Das verstärkt nur deine aktuellen Symptome!

tUischk\ante


- Herzultraschall im Ausland und Ruhe EKG (August 2011)

- Langzeit und Ruhe EKG in Ruhe (August 2011)

- Herzultraschall in D (November 2010)

- Belastungs EKG (November 2010)

- Langzeit EKG (November 2010)

- Röntgenaufnahme der Lunge (August 2011)

- Neurologen (August 2011)

Warum wurden denn diese ganzen Untersuchungen gemacht? Wegen den Symptomen die du hier schilderst?

Warum wurde nichts gefunden?

Ich will dir nich blöd kommen, sondern dir rational klarmachen dass du NICHT tot umfallen wirst.

Du weißt doch schon dass deine Symptome sehr wahrscheinlich von einer Angststörung her kommen.

Wie geht es dir denn jetzt?

Cgha-xTu


Nachtrag

Zumal man bei so einem rasenden Puls die einzelnen Schläge kaum noch manuell auseinanderhalten kann. Ich tippe auf eine Panikattacke, und damit verbunden eine Verfälschung der Wahrnehmungen. Das ist oft bei PA der Fall.

Cha-Tu

Mhonikka65


Klingt alles nach einer Panikstörung, finde das sogar sehr typisch dafür. Und mit deinen Ängsten vor Kammertachykardie verschlimmert sich das nur noch. Ich finde es auch sehr typisch, dass es in dem Restaurant aufgetreten ist, das sind häufige Orte. Herzrasen geht in den allermeisten Fällen von den Vorkammern aus, sogenannte supraventrikuläre Tachykardie. Das Einzige, was du in so einem Fall noch überprüfen lassen könntest, wäre, ob du Vorkammerflimmern hast, das ist relativ häufig und das sollte man auch wissen, wenn es so ist. Das heißt, beim nächsten Anfall von Herzrasen würde ich mal ein EKG machen lassen, um das abzuklären, es sei denn, das ist alles schon passiert.

f]inch


Tu dir selbst den Gefallen und google jetzt nicht quer durchs Internet, du machst dich sonst nur völlig fertig damit. Dir ist bereits bekannt, dass du unter einer Angststörung leidest, außerdem ist deine berufliche und private Situation momentan alles andere als entspannend. Das erklärt doch deinen Beinahezusammenbruch hinlänglich.

Solange deine psychische Erkrankung nicht ausreichend behandelt wird kommt es vermutlich immer wieder vor, dass du dich schwerst krank fühlst und tausend Ängste überstehen musst. Vertraue den Ärzten, die dich schon durchgecheckt haben. Sicherlich gibt es immer wieder Fehldiagnosen, sicherlich überwiegen aber mit Abstand die richtigen. Und deine Schilderungen führen absolut in Richtung Angst/Panik. Willst du aber wieder mal eine ärztliche Abklärung, bleibt dir nichts anderes übrig als erneut zum Arzt oder ins Krankenhaus zu gehen, jetzt am Wochenende würde es deine Chefin ja nicht mitkriegen.

t{isch+kaxnte


Ich wurde übrigens auch schon wegen Herzrasen, Übelkeit, Schwäche, Zittern dem ganzen damit verbundenen Blabla per Krankenwagen ins Krankenhaus gefahren. Das wollte ich eigentlich nicht, aber ich konnte nicht laufen, ich konnte nichtmal mehr vernünftig reden weil es so in der Kehle gepocht hat. Das war mir schon ziemlich unangenehm, und bis auf ein bisschen wenig Kalium war jedoch nichts festzustellen (wo dann alle denken man ist ein Abführmittelmißbraucher), ein Langzeitekg war unauffällig. Als mein Hausarzt dann meinte es könne ja auch psychologische Gründe haben war mir das noch unangenehmer, da ich objektiv eigentlich nicht so empfunden habe, warum sollt ich denn plötzlich so ein "Psycho-Ei" sein (nicht böse gegenüber Angstpatienten gemeint :)_ ) ? Aber ich hatte zu der Zeit tatsächlich viel Stress und aufgetreten ist es damals in einem vollen Zug. Danach hatte ich noch ein paar weniger Schlimme "Anfälle" aber das Wissen, dass ich organisch in Ordnung bin hat mir da schon ziemlich geholfen und nach zehn Minuten ist es vorbei. Inzwischen kann ich aufkommende "Attacken" mit gedanklicher Selbstkontrolle abwenden. Seitdem unterschätze ich nie wieder die "Macht der Psyche" !

Vvali]R1


Hallo,

leider konnte ich nicht schreiben weil ich kein PC Zugriff daheim hatte. Ich war gestern im KH. Wurde von einem Arbeitskollegen hingefahren weil ich kurz vorm umkippen war.

Folgendes kam raus (vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen):

Bei Aufnahme hämodynamisch stabil ???

Patient wach, bewusstseinsklar, voll orientiert, Cor und Pulmo auskultatorisch und perkutorisch unauff. Abdomen weich, Kein DS, keine auffällige Fokalneurolgie.

Therapie und Verlauf:

ggf. im Verrlauf EPU

Blutwerte welche nicht der Norm entsprachen:

Leukozyten: 11.1

Glucose Heparinplasma: 142 (deutet der Wert auf Diabetes hin?)

Andere Werte waren i.O.

Er hat auch ein EKG gemacht zu dem er nichts gesagt hat ???

Was denkt ihr?

Auf folgende Blutwerte hat er nicht gewartet:

- Troponin I

- TSH

- Validiert d.

tsis cBhkanxte


Wieso fragst du denn nicht den Arzt? Die sind nicht immer so verfügbar und auskunftfreudig, aber manchmal muss man da eben nerven und fragen.

Bei Aufnahme hämodynamisch stabil

Patient wach, bewusstseinsklar, voll orientiert, Cor und Pulmo auskultatorisch und perkutorisch unauff. Abdomen weich, Kein DS, keine auffällige Fokalneurolgie.

Blutdruck in Ordnung, Herz und Lunge abgehört, und abgeklopft, nichts auffälliges, weicher Bauch kein Druckschmerz, keine Halbseitenlähmung, Gesichtsfeldeinschränkung , Gangunsicherheit, Augenbewegungsstörung etc.

Leukozyten: 11.1

Glucose Heparinplasma: 142 (deutet der Wert auf Diabetes hin?)

Leukos sind ja nicht so drastisch erhöht.. hast du ne Allergie oder nen kleinen Schnupfen?

Warst du nüchtern?

EPU ist ne Herzkatheteruntersuchung, vielleicht schaffst du ja noch einen Termin zu bekommen bevor deiner Therapie gegen deine Angstörung losgeht.....

tSis_ch@kanxte


Wenn er nichts zum EKG gesagt hat wird es wsl unauffällig gewesen sein

aKgape4tus


hallo valir

Also sterben kanst du davon nicht.ich bin 20jahre und leide seit 2jahren unter angststörungen und jetzt unter leichten depressionen welche mir heute auch sehr zu schaffen machen schwindel herzrasen usw und erstens du kippst nicht um mach dich nicht verrückt ich kann mich in deine lage versetzen,ich habe selbst durch diese blöden angststörungen sowie depressionen jetzt hohen blutdruck welches man aber alles wieder in den griff bekommt und was heisst denn lieber krakenhaus lies sowas alles nicht du machst du irre damit trink ein tee höre musi telefoniere lenk dich einfach ab wie du es am besten kannst und lass dein herzrasen es wird nicht stehen bleiben das kannst du mir glauben was mein herz schon gerast ist das glaubt keiner also kopf hoch wircklich das wird alles wieder werden mach die teraphie und du wirst sehen es geht die wieder besser :-) :-) :-) :-) :-) *:) *:) *:)

a"gapxetus


Und P.S Schwindel ist normal so wie hoher puls auch meine war schon 180 zu 130 also mach dir da mel kein kopf^^

V%aliRx1


Ich wollte ja den Arzt fragen aber der war so schwer beschäftigt, dass er sich so gut wie keine Zeit genommen hat. Das alles habe ich dann dem Bericht entnommen. Nein nüchtern war ich nicht. Ich habe davor ein Müsli, ein Käse- Sandwich in der Mittagspause und eine Breze gegessen.

Ich habe eine Milbenallergie. Der Kardio meinte damals das alles Ok sei. Ist eine EPU dennoch sinnvoll? bzw. gibt es Nebenwirkungen?

VTaliPR1


das mit den Augen und dem Bauch stimmt eigentlich gar nicht. Weil er keines von beiden untersucht hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH