» »

Angststörung, Herzrasen/ -stolpern und Luftnot

tpischRkan_te


Das hab ich nur geschrieben weil man das unter Fokalneurolgien versteht.

Der Kardio meinte damals das alles Ok sei. Ist eine EPU dennoch sinnvoll? bzw. gibt es Nebenwirkungen?

Damals im August 2011? Wurde deine Psychotherapie eigentlich aufgrund dieser Symptome angeordnet?

Wie funktioniert die EPU?

Der Arzt führt unter Röntgenkontrolle dünne Elektrodenkatheter in den rechten Vorhof und die rechte Herzkammer ein. Meist geschieht dies über die Venen in der rechten und linken Leiste.

Na, ob das sinnvoll ist oder nicht... ich kenne dich nicht und weiß auch nicht was du hast, aber aufgrund deiner Schilderungen klingt es sehr nach psychischen Symptomen. Darum bin ich der Meinung eine EPU wäre rausgeschmissenes Geld und würde mich mehr auf den Aspekt Psyche konzentrieren, vielleicht gehst du nochmal zu deinem Hausarzt und schilderst ihm das alles?

V)aliRx1


Im August wurde ich in Kroation per Ultraschall untersucht. In D war das letztes Jahr. Ein Lanzeit EKG allerdings hat mein Hausarzt im August diesen Jahres verordnet und im April diesen Jahres mein Kardiologe auf Grund einer einmaligen Synkope im letzten Jahr. Alle Untersuchungen bis auf diesen MKP waren gut. Ich hatte Extrasystolen von der Herzkammer und Vorhof ausgehend. Lt. beiden Ärzten aber harmlos.

Meine Beschwerden sind unterschiedlich:

Mal habe ich Herzrasen dann wieder ein sehr niedrigen Puls. Schwindel und Benommenheit habe ich sehr häufig wie auch Ohnmachtsanfälle. Ab und zu habe ich Gehörausfälle oder ständiges Piepen im Ohr (lt. HNO Arzt vom Stress und Durchlbutung). Dann wieder Kribbeln in den Armen und händen sowie Herzaussetzer.

Die Psychotherpie wurde von meinem Hausarzt vorgeschlagen. Er sagt mir ich seie Herzgesund. Nur wieso bekomme ich dann dieses Rasen und wieso wird mir genau in diesem Moment so schlecht?

Meine größte Angst ist, dass ich gefährliche Rythmusstörungen bekomme und wenn mir diese EPU Sicherheit in der Hinsicht bringen würde, würde ich diese evtl. anstreben. Ist diese Untersuchung gefährlich? Ich bin 27 Jahre alt und habe Kinder deswegen ist auch ein großer Teil meiner Angst entstanden. Ich habe eben große Angst vor RS.

Ach ja dieser Glycose Wert. Weißt dieser auf eine Diabetes Erkrankung hin? oder ist der Wer dafür zu niedrig.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH