» »

Schlechte Blutwerte

x}xataxxx hat die Diskussion gestartet


hallo.

Habe schon länger Probleme mit meinen Eisenwerten. Die letzte Blutuntersuchung hat schon wieder ein Ferritinwert von 6.3 ug/l ergeben. Leukozyten 5.1 Tsd./ul, Erythrozyten 4.1 Mill./ul, Hämatokrit 36 %. Normalerweise bekomme ich vom Arzt Eisenspritzen aber momentan geht es nicht. Eisentabletten kommen nicht in Frage, da ich starke Magenkrämpfe danach bekomme und nicht genug Eisen aufnehmen kann. Vieleicht weiss jemand von euch wie ich mein Eisenwert ohne Spritzen "aufpeppen" kann. Bin dankbar für jeden Ratschlag. xxataxx

Antworten
bfuddlxeia


Ist geklärt, wohin das Eisen "versackt"?

x5xa;taxxx


leider nicht.

x=xEataxxx


laut meinem hausarzt kann ich kein Eisen aus Lebensmitteln speichern.

bOudSdLleia


Was wurde denn bis jetzt untersucht, wenn ich fragen darf?

Es gibt Eisenpräparate, die gut verträglich sind, macht aber keinen Sinn, wenn z.B. das Eisen aus dem Magen-Darm-Trakt gar nicht aufgenommen wird.

xKxaEtaxx


keine starken blutungen, keine operationen, eigentlich alles unauffällig.

xRxataxxx


genau dass ist mein Problem. Über den Magen-Darm-Trakt kann icht nichts speichern. Habe letztens eine Darmspiegelung gehabt. Bis auf schmerzhafte vernarbung des Enddarmes (ständige Verstopfung wegen den Eisenspritzen) gabs kein Befund.

b,uddlxeia


Über den Magen-Darm-Trakt kann icht nichts speichern

Wenn dies gesichert ist, bleibt nur die Gabe als Spritze/Infusion.

Wenn dein Arzt dies schon untersucht hat und sonst Eisen spritzt, warum dann jetzt nicht?

S|unflowfer_73


Verstopfung nach Eisenspritzen ist Unsinn. Das Eisen landet direkt in der Blutbahn bei Spritzen und nicht im Magen-Darm-Trakt. Erkennt man daran, dass der Stuhl sich bei Spritzen/Infusionen NICHT schwarz verfärbt. Der stopfende Effekt fällt somit weg – die Verstopfungen müssten andere Ursachen haben. Ich weiß es, weil ich selber auf Infusionen angewiesen bin, weil ich kaum etwas resorbiere. Ist sogar ärztlich getestet worden. Wurde bei Dir denn wirklich untersucht, dass Du über den Magen-Darm-Trakt nichts speicherst?

Was man auch beachten sollte:

Eisen aus der Nahrung und auch aus Tabletten wird kaum bis gar nicht resorbiert, wenn man es mit Calcium aufnimmt (Milch. Käse, Joguhrt). Aber umso besser, wenn man dazu Vitamin C nimmt (Orangensaft,...). Bei Eisenmangel ohne erklärbaren Grund sollte man seine Ernährung mal auf diesen Punkt hin untersuchen.

Soun flowFer_7x3


Wenn über den Magen-Darm-Trakt kein Eisen resorbiert werden kann, bleibt nur die direkte Gabe ins Blut. "Aufpeppen" ist nicht möglich.

x{xBa~taxxx


ich bekomme keine Infusionen sondern Spritzen und zwar meistens 12 hintereinander in 2-3 Tage Takt. Nach den ersten 4- 5 Spritzen muss ich immer zum Abführmitteln greifen weil es ohne leider nicht mehr geht. Zur Zeit kämpfe ich mit einer sehr schmerzhaften Analfissur also ist Eisen gestrichen.

Muss doch mit meinem Arzt sprechen, vielleicht hat er eine Lösung.

NLalwax85


Du bekommst sie in den Muskel gespritzt?

ich kenn das nämlich auch nur als Infusion – das Zeug muss ja irgendwie ins Blut.

angGnes


Bist Du Vegetarierin? Trinkst Du viel Tee? Ißt Du viele Vollkornprodukte?

Wie stark ist Deine Periode?

Zöliakie ausgeschlossen?

xXxavtaxxx


genau direkt ins Blut aber nicht als Infusion. Die Infusionen dauern zu lange.

xMxatSaxx


bin kein grosser Fleischfan aber keine Vegetarierin. Vollkornbrot usw. esse ich meiner Meinung nach genug. Nehme seit Jahren die Pille also Monatsblutungen sind nicht die Ursache. Eigentlich bin ich mit den Eisenspritzen zufrieden nur leider momentan will ich mich nicht zusätzlich mit Vertopfungen rumschlagen solange die Fissur nicht weg ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH