» »

Blutdruck nach Rauchen abgewöhnt höher (?)

ShascMhax_S hat die Diskussion gestartet


Im Kopf hatte ich den Gedanken schon lange und vor 10 Tagen war Schluss mit dem Rauchen. Viele Jahre und 25-30 am Tag.

Meine Blutdruckwerte lagen sonst immer bei um die 120/80, auch mal niedriger oder leicht höher. Puls immer so zw. 75 und 90. Der BD war also trotz Rauchen gut.

Seit ich jetzt aufgehört hab, messe ich 1 mal am Tag. Überall steht "Ihr Blutdruck wird schon nach wenigen Tagen sinken, der Puls auch". Mein Puls war jetzt wirklich immer niedriger, irgendwo zwischen 65 und 80. Aber der Blutdruck ist höher und lag immer so um die 140/90, heute bei 136/93, bei Puls 73.

Das sind nun keine dramatischen Werte, aber gefallen tut mir das nicht. Wie ist das erklärbar?

Einer der Gründe für meinen Entschluss waren auch meine chronischen Kopfschmerzen, die ich schon seit 2,5 Jahren hab und täglich. Jeder Arzt sagt "Hören Sie auf zu rauchen und Sie werden den Erfolg sofort merken".

Nein, also die ersten 2 Tage ohne Zigaretten war alles wie immer und jetzt sind die Kopfschmerzen schon seit 1 Woche fast unerträglich und von früh bis spät. Mein Zustand hat sich in dem Punkt deutlich verschlechtert.

Ich hab seit einigen Tagen jetzt fast kein Verlangen mehr nach Nikotin und will auch nicht mehr. Zufrieden bin ich aber nicht.

Ob das mal besser wird und ob das noch Entzug ist?

Antworten
C[hax-Tu


In der Übergangszeit kann sich der Blutdruck erhöhen, aber nach einigen Wochen stabilisiert sich das. Ich würde auch nicht so oft messen, diese "Erwartungshaltung" verändert die Ergebnisse auch.

Schönen Gruss und ich gratuliere zum Nichtraucher.

Cha-Tu

SdascDha_xS


Danke. Ja, ich denke auch, es reguliert sich später. Wahrscheinlich ist es auch Anspannung wegen dem Entzug. Es wird aber täglich besser.

C@ha-DTu


Wahrscheinlich ist es auch Anspannung wegen dem Entzug. Es wird aber täglich besser.

Wird es sicher. Und der Entzug ist nicht von Pappe! Ich habe das damals auch gemacht, von ca. 80 Filterlose pro Tag auf Null. Da ging die Post ab........

Alles Gute! Und halt durch! Es ist wohl einer der besten Entschlüsse Deines Lebens!!!

Cha-Tu

AZlVphaewoe lGfin1Q0


@ Cha-Tu

Von 80 Filterlosen pro Tag auf Null ??? :)= :)=

Ich packs nicht mal bei 25 /Tag mit Filter :=o

@ Sacha_S

Der Antwort von Cha-Tu gibt's fachlich nichts mehr hinzuzufügen – der Körper benötigt seine Zeit der Umstellung nach dem jahrelangen Nikotingenuss.

Ich drücke dir die Daumen und wünsche Dir den dazu benötigten eisernen Willen :)*

Crha-Txu


@ Alphawoelfin

Ich würde das auch niemandem empfehlen. Ich war damals 30 und herzgesund. Heute wäre ein derart kalter Entzug für mich katastrophal.

Gruss

Cha-Tu

WEassereonkePl


Hallo, bei mir wars vor zehn Jahren beim Aufgeben des Rauchens das selbe. Das Spiel mit dem Blutdruck wenn keine körperliche Gebrechen vorliegen ist lächerlich. Es gibt eigentlich nicht einfacheres als den Blutdruck zu senken. Kopfschmerzen sind sehr häufig in solchen Fällen auf Flüssigkeitsmangel zurück zu führen oder auch besser ausgedrückt Wassermangel. Das Zeug das sich manche runterschütten ist keine Flüssigkeit sondern eigentlich Gift für den Körper womit er nichts zu anfangen weiß.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH