» »

Ständige Extrasystolen und Angst

Czhax-Tu


Hallo, Bimbim,

Erst ist der Pulsschlag ganz normal, dann kommt manchmal aber eine längere Pause und der nächste Schlag ist dann meist etwas stärker als die anderen. Sind das dieses sogenannten Extrasystolen?

Ja, das hört sich jedenfalls so an.

Und das ist ungefährlich?

Es ist fast immer ungefährlich. Aber Du solltest mal ein Ruhe-EKG machen lassen, damit man diese Stolperer mal aufzeichnet, dann kann man genau sagen, ob Deine von der ungefährlichen Sorte sind. Aber wie gesagt, fast immer sind sie harmlos, wenn auch sehr unangenehm.

Oder sollte man das trotzdem abchecken lassen?

Das würde ich machen lassen, vor allem auch, damit Du Deine Angst loslassen kannst.

Ich bin nur grade für ein halbes Jahr in Spanien und mir graut es etwas davor hier zum Arzt zu gehen, weil mein Spanisch nicht so gut ist.

Ja, das verstehe ich. Vielleicht hast Du Freunde, die Dich begleiten und übersetzen können.

Ich bin übrigens 22 Jahre als und habe in den letzten Wochen öfter Alkohol getrunken und zu unregelmäßigen Zeiten geschlafen. Kann das vielleicht auch daran liegen

Das kann durchaus sein.

und verschwinden diese ES wieder?? Und vergrößert sich durch diese ES die Wahrscheinlichkeit eine Embolie zu bekommen? Ich meine ich habe irgendwo sowas gelesen, aber ich hoffe ich habe es falsch

Nein, das hat nichts miteinander zu tun. Es gibt zwar Herzrhythmusstörungen, die Embolien begünstigen, aber harmlose Extrasystolen gehören nicht dazu.

Alles Gute

Cha-Tu

R?egeSnt]rop3fxen77


Hallo ihr lieben,

habe da leider noch mal eine Frage.... meine Es kommen ja meistens Nachts..

Mein Arzt sagtja das es nichts gefährliches ist, aber ich mach mir da jetzt doch wieder Sorgen.

Ich spüre die ES nicht nur, sondern bin der Meinung, das ich es auch höre. Ein kleines bum (knacken)...mein Arzt meinte ich spüre die ES wenn mein Herz das Blut aus dem Herzen pumpt.

Weiß nicht.. glaub das ist nicht normal... kann man auch mit einem nervösen Magen vergleichen wenn der immer blubbert...! Habe Angst das dieses Knacken gefährlich ist... und auf dauer vielleicht zu einer Herzschwäche führt.

R-egenetropfe(n77


Jetzt habe ich meine Frage fast vergessen... ist das bei euch auch so ??? ?

Ich versteh leider immer noch nicht so ganz wann die ES jetzt gefährlich sind... nur bei Herzkranken??

R^IN_A042


Hallo ihr lieben

Ich bilde mir doch nichts ein.. Sondern bin ich wirklich krank!

Zwar nicht jetzt am Herz aber ich hatte durch meine Auren jetzt einen ersten epiläptischen Anfall

Am kopf wurde etwas wie ein tumor festgestellt... Werde morgen operiert

Ich hab soooooooo heftig angst und heule schon seit eine woche.

Ich hoffe ich schreib euch wieder

Rina

R<egenut^ropxfen77


Hallo,

oh man mir geht es heute gar nicht gut.

Habe mich ja eigentlich ein wenig mit den ES abgefunden und wieder etwas spaß am leben gehabt. Habe sie auch nicht so starkt gespürt wie sonst. Nur Nachts ab und zu. Mir hat jemand geschrieben das ES nicht harmlos sein müssen... er wurde davon schwer Herzkrank mit Herzschwäche usw.. hat auch erst geglaubt das sie harmlos wären. Meinte Ärzte sagen gerne das es nicht schlimm ist und dann... ist es das doch. Gerade so wie bei mir.. ist ja nie weg.. nur man merkt es nicht immer...

Und zack legt sich wieder die Angst auf mein Herz das es doch etwas schlimmes ist...

könnte schon wieder heulen... {:(

CZha-xTu


Mir hat jemand geschrieben das ES nicht harmlos sein müssen... er wurde davon schwer Herzkrank mit Herzschwäche usw..

Niemals! Von den üblichen Extrasystolen wird man nicht herzkrank. Es mag sein, dass Dein Informant eine ganz spezielle Form der ES hatte, nämlich z.B. das R-auf-T-Phänomen, das ist in der Tat sehr gefährlich. Aber das hätte man vorher bei ihm auf dem EKG sehen müssen, das entsteht nicht plötzlich aus harmlosen ES. Harmlose Extrasystolen machen keine Herzschwäche, das ist Unsinn.

Cha-Tu

RLegGentRropHfexn77


Hi Cha-Tu,

danke für trösten. Du hast wie immer recht. Aber weißt du wenn jemand der eh schon Angst hat so etwas liest, dann wird es nicht besser. Vielleicht hat es bei dem Mann wirklich alles mit harmlosen ES angefangen und vielleicht ist er dann schwer krank geworden. Und dann fängt man wieder an zu grübeln... und es fällt einem immer so leicht das schlechte zu glauben. Mein nächster Termin beim Kardiologen ist im April. Dann geh ich wieder hin wenn es bis dahin nicht schlimmer wird und ich werde ja sehen ob sich was am Herzen verändert hat. Jetzt kommt erstmal Weihnachten und da freu ich mich schon drauf. Je mehr man im Internet sucht um so mehr wird man finden. Es gibt keine Garantie... und so ist es nun mal... man kann auch an krebs erkranken und vielleicht ist der bösartig.. wer weiß das schon.

Wie geht es dir?? Hoffentlich sehr sehr gut derzeit!

Und danke!

ZxappUerloDttt


Liebe Regentropfen,

oben grübelst du auch wieder, "Vielleicht ist er davon krank geworden..." aber Cha-Tu hat das wieder schön beschrieben. Bei einem gesunden Herz und normalen Extrasystolen, die jeder Mensch hat, da das Herz keine Maschine ist, passiert das nicht.

Ich kenne deine Angst und mache sie oft auch selbst durch, deswegen lass dich mal :)_ .

Mir macht so etwas auch oft Sorgen, deswegen lese ich es schon gar nicht mehr bzw. versuche, es zu ignorieren.

Viele Grüße @:)

CBhOa-xTu


Liebe Regentropfen,

Vielleicht hat es bei dem Mann wirklich alles mit harmlosen ES angefangen und vielleicht ist er dann schwer krank geworden.

Klar, jeder kann krank werden, das hast Du ja selbst so schön beschrieben. Aber nicht durch Extrasystolen... ;-)

Weisst Du, ich verstehe Dich/Euch hier ja durchaus sehr gut. Ich war früher selbst Angstpatient, was besonders peinlich ist, wenn man selbst vom Fach ist. VOR meinen Infarkten hatte ich mehrere Jahre lang eine irre Angst davor, an Krebs zu erkranken. So von meinem 40. Lebensjahr an. Jedes Zwicken, Zwacken, Drücken, Reissen war bei mir sofort Knochenkrebs, Speiseröhrenkrebs und manchmal auch Bauchspeicheldrüsenkrebs. Klar, immer schön die schlimmsten Krebsarten... :-/ Ich hätte NIEMALS daran gedacht, dass ich was am Herzen haben könnte. Das Herz war in meinen Augen immer fit und gesund. Selbst Symptome, von denen ich heute weiss, dass es eindeutige Angina Pectoris Warnungen waren, habe ich als "Krebssymptome" selbstdiagnostiziert. Und als es mich dann umgehauen hat, schwerer Herzinfarkt, da habe ich es nicht fassen können! Ich war doch auf Krebs abonniert...! Und glaube mir: Seitdem ist das Thema Krebsangst für mich erledigt. Ich habe am eigenen Leib erfahren müssen, wie ganz und gar anders alles kommen kann und dass es sich nicht lohnt, nur noch der Angst zu leben und am eigentlichen Leben vorbeizusausen...

LG

Cha-Tu

R+egentrompfemn77


Das muss dir nicht peinlich sein..Angst hat jedes Lebewesen, sonst wäre man ja aus Stein!

Der Beruf spielt dabei keine Rolle. Glaub mal ein Arzt der einen Herzinfakt bekommt hat vielleicht sogar noch mehr Angst als wir, weil er genau weiß was in seinem Körper los ist.

Das mit dem Krebs kenn ich auch.... meine Familie ist eh Krebs und Herz vorbelastet und dann meint man immer man bekommt es auch. Bei mir ist es die Angst vor Hautkrebs...habe ne zeitlang immer gedacht... da sitzt ein Muttermal auf dem Körper das man nicht sieht und zack schwarzer Hautkrebs schlimmster Sorte... !

Eines ist ganz Sicher am Ende unseres Lebens müssen wir alle Sterben... und klar wünscht man sich das es schnell geht... einschlafen und weg wäre das beste. Wer will schon lange leiden... aber noch sterben wir nicht. Gestern abend habe ich zufällig meinen Arzt getroffen, er meinte die ES wären bei mir nicht schlimm. Das wäre gar nichts. Im Bett hatte ich dann plötzlich schreckliches Herzrasen für ca. 3 Minuten... und man schläft verkrampft ein... mit dem Gedanken... gar nichts fühlt sich anders an.

Wünsche euch einen schönen Freitag

Zhapperxlo]txt


Das stimmt, Regentropfen, irgendwann werden wir auf jeden Fall sterben.

Kennt ihr den Film "Big Fish"? Da geht es u.a. darum, dass ein Mann in seiner Kindheit (Fakt und Fiktion vermischen sich den gesamten Film über, das ist sehr schön gemacht) sieht, wie er irgendwann einmal sterben wird und daher weiß, dass er alles andere überleben wird.

Der Film ist natürlich noch viel komplexer und einfach wunderschön, aber das, was du schriebst, erinnerte mich daran.

Andererseits...glaub, ich würd nicht wissen wollen, was los ist und das mit dem einfach Einschlafen wäre wirklich schön. Aber wir haben es im Grunde nicht in der Hand und im Grunde ist das vermutlich auch gut so.

Ich wünsche dir/euch ein schönes Wochenende @:)

R[egent[ropf}enx77


Das schlimme an ES ist das sie so plötzlich kommen... wie bei mir man liegt im bett und aus dem nichts Herzrasen :°( da soll man nicht traurig sein!

ZbappeMrlxott


Ich habs grad nimmer auf dem Schirm, aber hast du dir mal psychologische Hilfe geholt?

Das ist bei mir genauso, ich versteh dich also gut.

Alleine wird das nichts, dagegen anzugehen. Du musst lernen, zu verinnerlichen, dass du gesund bist. Dann macht es dir auch nichts mehr aus. :)_

Heute Abend hatte ich eine halbe Stunde lang total Beklemmungen, hatte das Gefühl, nicht tief atmen zu können, weil ich so einen belegten Hals hatte und Angst und gefühlten Druck auf der Brust und Ziehen in den Armen.

R3egentTropfenx77


Hi Zapperlott,

ne habe ich nicht gemacht.. ich habe zwar ne Überweisung aber war nicht da.

Weiß auch nicht ob so jemand einem wirklich helfen kann. Er/Sie kann einem nicht die Angst nehmen wenn das Herz verrückt spielt. So jemand ist ja auch kein Arzt in dem Sinne. Vielleicht versteht man es besser...! Der Verstand sagt es ist nicht schlimm, die Angst sagt oh doch das kann ein Anzeichen für eine schlimme Krankheit sein. Kein Arzt der Welt kann dir helfen wenn es im Kopf nicht ankommt. Was soll ich einem Phyologen sagen?? Ich habe ES und Angst ??? Gestern lag ich im Bett und hatte das Gefühl mein Herz rast davon... und ich dachte jetzt sterbe ich und im nächsten Augenblick ist es vorbei und alles ist wieder okay??

Was soll der Pyologe da machen? Außerdem keine Versicherung der Welt schließt mit dir einen Berufsunfähigkeitsversicherung ab wenn du innerhalb der letzten 5 Jahre beim "Nervenarzt" warst! :|N

Warst du ??? Konnte ER/Sie dir helfen ???

Ziehen in den Armen?? Das tut mir sehr leid... da kommt dann bestimmt noch Angst wg. Herzinfakt hinzu. Hoffe dir geht es jetzt wieder viel besser und das Gefühl ist wieder verschwunden.

Ich habe gestern in dem Forum der AOK gelesen 2/3 haben Herzrythmusstörungen ... die meisten sind ungefährlich und schaden dem Herzen nicht... aber DU glaubst auch nicht so wirklich daran oder?

Dann ließt man in andern Foren das es mit der Zeit immer schlimmer wird.

Meine Tante meinte ach lass dir doch einen Herzschrittmacher einsetzten dann hast du das Problem nicht mehr... toll nicht war??

Naja, wünsche dir eine gute und ruhige Nacht ohne Druck und ES...

LG

Z[appserxlott


Ich weiß, dass sie harmlos sind, das hält mich ja aufrecht ;-). Ich glaube auch den Ärzten und Cha-Tu. Aber das ändert nichts daran, dass ich momentan einfach sehr aufgewühlt bin und damit nicht klarkomme und einfach Hilfe brauche, um mich selbst zu beruhigen. Alleine geht das momentan nicht, wenn ich schlimm Angst habe.

Herzinfarktangst habe ich nur subjektiv, objektiv ist alles frei, Durchblutung normal, Ultraschall sah gut aus. Es ist die Angst, die mich einfach umhaut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH