» »

Ständige Extrasystolen und Angst

ZFappe&r,lxott


Zwei Ärzte – dein Hausarzt und der Kardiologe – haben dein Herz angeschaut und unabhängig voneinander gesagt, dass es gesund ist, das ist jetzt einen Monat her.

Ich verstehe deine familiäre Vorbelastung, aber dann setz DA an und nicht darin, dass du ständig zum Arzt gehen möchtest, das ist dann ein Fass ohne Boden. Arbeite deine Ängste auf rund ums Herz, denn es ist gesund, wie dir bescheinigt wurde.

Harmlose Extrasystolen machen dein Herz nicht krank, du spürst es so stark, weil du darauf achtest, davon wirst du nicht körperlich krank, sondern nur immer schlimmer psychisch, wogegen du was tun solltest, um ein Leben zu führen, dass generell gut ist und in dem du dich nicht nur von "gutem Tag" zu "gutem Tag" hangelst.

Ich weiß ganz genau, wie du dich fühlst, aber es liegt an dir und nicht an Ärzten, die an deinem Herz rumuntersuchen, das gesund ist, dich drum zu kümmern, über die Ampel zu gehen.

Wenn es dir gut geht bzw. wenn die ES nicht so schlimm sind oder nur ein paar..dann würde ich auch nicht zum Arzt gehen.

Ich möchte nicht zum Arzt und bei dir ist es genauso unnötig. Bei mir kommt hoffentlich nächste Woche nach fast 3 Monaten das endgültige Ergebnis und dann können die Ärzte mich mal. Mein Problem hinter der Angst können die Ärzte nicht lösen, das kann nur ich alleine und in deinem Fall ist das genauso, dass du einfach lernen musst, das aufzuarbeiten, was zu deiner Herzangst führt.

Vielleicht merke ich morgen wieder mehr Stolperer, vielleicht auch nicht. Bei mir waren jetzt 4 Ärzte daran beteiligt, sich alles anzuschauen. Willst du allen Ernstes dein gesundes Leben damit verbringen, ständig mit Angst beim Arzt zu sitzen? Im Endeffekt hast du dann weniger gelebt als jemand wirklich ernsthaft krankes, der den Fokus nicht nur auf eine Krankheit lenkt. Es liegt aber an dir, was zu ändern.

RnegentUrop fexn77


Huhu Zapperlott :-D

bei dir waren also auch vier Ärzte beteidigt... warum hat es so lange gedauert bis du das Ergebnis bekommst??

Drei Monate warten muss die Hölle sein! Ich drück dir ganz doll die Daumen das es nichts schlimmes ist und das du dann gut mit dem Ergebnis leben kannst und deine Ängste nicht mehr so schlimm sind oder vielleicht ganz verschwinden. :)^

Sag auf jeden Fall mal Bescheid was der Arzt gesagt hat!!!

Ansonsten denke ich ... doch ich geh noch mal zum Arzt und lass es untersuchen. Wenn er sagt das Herz ist an sich gesund... dann ist es auch so. Es ist mein Herz und ich denke nicht das ein anderer beurteilen kann ob ich zum Arzt gehen sollte oder nicht. Ist nicht böse gemeint! {:( nicht falsch verstehen. Normalerweise mache ich das nicht. War soooo selten krank... glaub 10 Jahre gar nicht beim Arzt und deshalb brauch ich auch kein schlechtes Gewissen zu haben weil ich jetzt mal meine krankenkasse in Anspruch nehme.

Das muss jeder für selber entscheiden... ob er damit leben kann...aber lieber eine Untersuchung zuviel und man findet nichts. Als eine zu wenig und es ist zu spät! :-)

So wünsche dir einen super schönen Abend.. und einen guten Start in die neue Woche ohne ES!

Nicht böse sein!

LG 8-)

C%ha-xTu


aber lieber eine Untersuchung zuviel und man findet nichts. Als eine zu wenig und es ist zu spät!

Das muss aber auch jemand bezahlen, Regentropfen, und das sind ALLE Beitragszahler der Krankenkasse, die zahlen alle für diese völlig überflüssigen Untersuchungen mit. Und für die spätere Psychotherapie zahlen sie dann nochmal. Und die wirklich Herzkranken warten dann Monate auf einen Termin (ich habe 4 Monate auf meinen Jahres-Check warten müssen!!!), weil die Kardiologen ständig damit beschäftigt sind, Herzangstkranke zu beruhigen, was nicht ihre eigentliche Aufgabe ist...

Und ich GARANTIERE: Selbst wenn Dein Kardiologe Dir demnächst sagt, Dein Herz sei gesund: nach wenigen Tagen oder Wochen wirst Du wieder Angst haben, und alles fängt von vorn an. Denn Dein Problem ist kein kardiologisches...

Du vergeudest LEBENSZEIT, indem Du ein Problem zu lösen versuchst, das gar nicht existiert (Herzkrankheit), aber das andere Problem, die Seele, ignorierst Du. So etwas schmerzt mich immer, denn als Therapeut WEISS ich einfach, dass es andere Lösungen gibt, die WIRKLICH zum Ziel führen. Aber man muss bereit sein, sie auch anzunehmen.

So, schönen Abend, bin wieder weg...

Cha-Tu

Z5apTper,lott


Hey,

ich bin dir doch nicht böse, wenn du zum Arzt gehst. Das steht mir nicht zu und das entscheidet jeder selbst. Vermutlich wird sich in den 4 Wochen nichts geändert haben. Versuch dann auch irgendwie, das mit Therapie/Beratung in Angriff zu nehmen, sonst bist du, da die Stolperer ja nicht verschwinden werden von heute auf morgen, bald wieder an dem Punkt wie jetzt.

Ich war am 22.8.11 beim Arzt, da ich die Stolperer hatte. Die tauch(t)en immer sporadisch auf und in jedem EKG war nichts zu sehen, alles normal. Die Stolperer sind auch harmlos (hatte Belastungs-EKG und LZ-EKG), aber ich hab eine Veränderung in der ST-Strecke (Erregungsrückbildung) im EKG, die im April noch nicht da war. Deswegen war ich beim Kardiologen, der einen Ultraschall gemacht hat. Da war auch alles ok. Unter Belastung verschwindet die Veränderung auch, sie ist nur – warum auch immer – in Ruhe da. Da der Kardiologe nicht untersuchen konnte, ob alles gut durchblutet ist, war ich noch beim Radiologen zur Szintigrafie. Herz ist normal durchblutet, nur die Vorderwand ist etwas schmal, kann aber eine anatomische Besonderheit bei mir sein, wie manche den Blinddarm links liege haben etc. pp. Bis auf die Stolperer gehts mir ja nicht schlecht, ich gehe wandern, Rad fahren etc. pp. Jetzt haben sich der Bericht von Radiologe und Kardiologe etwas widersprochen, da der Radiologe (bei dem ich zuletzt war) meint, ich solle ein Herzecho bekommen wgn. der Vorderwand, aber im Bericht des Kardiologen steht, dass das Echo normal war. Der Kardiologe hat sich viel Zeit genommen und mir gesagt, dass alles ok ist.

Jetzt hab ich die Veränderung da und niemand weiß so genau, woher die kommt. Anfangs spekulierten sie auf eine verschleppte Entzündung, aber in beiden Berichten wird das ausgeschlossen. Meine Hausärztin meinte, sie würde ihn nochmal anrufen und fragen, ob und was da gemacht werden solle, da ich im Grunde ja keine Beschwerden habe und das nur ein Zufallsbefund war, dem sie gründlichst nachgegangen sind. Ruhe EKG zeigte vorgestern dieselben Veränderungen, nur, dass ich mich langsam beim Arzt soweit unter Kontrolle habe, dass mein Puls unten bleibt durch Atemtechnik. Das ist schon ein beachtlicher Fortschritt für mich. Ansonsten habe ich noch zwei Zysten an der Schilddrüse mitgeteilt bekommen, aber ich habe gesagt, dass ich das nächstes Jahr mal untersuchen lassen werde. Mir reicht es momentan und nach jedem der insgesamt 8 Arztbesuche fiel es mir schwerer, mich zu beruhigen und abzuschalten.

Rvegentryopfe(n77


Hm, da ich arbeiten gehen.. und Beiträge an die KK zahle jeden Monat Jahr für Jahr und das jetzt schon eine sehr sehr lange Zeit und kaum vielleicht 5 mal wg. Erkältung beim Arzt war denke ich Cha-Tu habe ich auch mal das Recht zum Arzt zu gehen wenn es mir nicht gut geht.

Wenn ich da an die Rentner denke die ständig zum Arzt gehen... oder die Arbeitslosen oder die Leute die gerade mal 400,01 Euro verdienen damit sie noch gesetzlich Krankenversichert sind... also ich habe Jahre für die anderen gezahlt und zahl sogar diesen scheiß Zusatzbeitrag von 8 Euro jeden Monat ohne zu meckern. Also darf ich jetzt auch mal zum Arzt gehen wenn ich will. Meine Güte ...und ich nehme dir bestimmt nicht deinen Termin weg...

>:(

ZPaIpperllotxt


Warum greifst du mich denn jetzt so an, mir ist es schnurzpiepegal, ob du zum Arzt gehst oder nicht, und wieviel du bezahlst oder nicht, ich kenne dich doch überhaupt nicht. :-/

Ich meinte lediglich, dass du, wenn die Stolperer nicht weggehen und du einfach diese Ängste hast, trotz der Beruhigung des Arztes, die du schonmal bekommen hast, in kurzer Zeit wieder Angst hast und zum Arzt gehst. Termine etc. pp. könntest du meinetwegen alle haben von mir, die ich gehabt hab. Ich hab mich nicht drum gerissen.

Kannst machen, was du willst, ist ein freies Land. Und jetzt beruhig dich mal, ich will dir überhaupt nichts.

R1eUgenstrdopfxen77


@ Zapperlott... oh je das tut mir echt leid. Aber die Zysten verschwinden bestimmt von alleine wieder! Hatte auch welche vor ein paar Monaten aber nicht an der Schilddrüse. Aber hast du gefragt ob deine Schilddrüse vielleicht die ES auslöst? Kann ja auch an Hormonen liegen usw.

das mit der Veränderung ist nicht so toll. Hoffentlich finden die Ärzte den Grund dafür.

Siehst du .. das meine ich da ist etwas aber man weiß nicht woher es kommt und das macht einem dann Angst. Aber wenn der Kardiologe dir gesagt hat das alles in Ordnung ist, dein Herz gut Durchblutet wird brauchst du dir mit Sicherheit keine Sorgen zu machen. Man ist ja keine Maschine und vielleicht verschwindet diese seltsame veränderung so schnell wieder wie sie gekommen ist. Das wünsch ich dir auf jeden FALL von Herzen!

Tja und ich möchte nicht zum Arzt weil ich langeweile habe, sondern weil ich einfach erfahren möchte woher dieses Herzrasen kommt, vorhin habe ich zwei Stunden gebügelt und dann hatte ich Herzstiche beim Wäsche aufhängen. Nicht lange aber die habe ich mir nicht eingebildet und die kommen nicht von der Seele. Etwas ist nicht Okay.. und ich möchte erfahren was und woher es kommt. Ob es gefährlich ist... oder nicht!

Auch wenn so mancher hier dann sauer wird.. weil ich Beiträge verschwende und vielleicht lieber tot umfallen sollte.

Wünsch dir einen schönen Abend und eine ruhige Nacht... hoffe habe dich heute nicht zu sehr genervt und vielen vielen lieben Dank das du mir Mut machen wolltest und mir zugelesen hast.

VLG

Z/ap<perlmott


Gilt so auch für Cha-Tu, der will dir genauso wenig was.

Ich schließ hier für mich und wünsche dir alles Gute und dass du das wahre Problem angehst und dich nicht auf die körperlichen Sachen fokussierst.

Zhapp{eorlxott


Ich will auch erfahren, warum die Veränderung da ist. Vllt. spinnt deine Schilddrüse, vllt. hast du das wgn. deiner Angst und der übergenauen Beobachtung des Körpers, das weiß ich nicht und sonst auch niemand. Aber so lange du dich dermaßen auf das Herz fokussierst, lässt du weder andere Sachen (Schilddrüse und Psyche) zu und die sind viel naheliegender als dass bei deinem gesunden Herz irgendwas ist.

Ich wünsch dir wirklich alles Gute @:)

Ztapp"erloxtt


Die Veränderung macht mir auch Angst, aber ich muss den Ärzten vertrauen, dass sie schon was machen, wenn sie es für nötig halten. Alles andere macht mich nur unglücklich. Es ist sinnlos, dann bis zum letzten zu forschen, wenn man gesagt bekommen hat, dass alles ok ist.

Vielleicht finden sie die Ursache gar nicht für die Veränderung. Dann hab ich sie halt und muss lernen, damit zu leben, sie zu haben. Das Problem ist, dass ich mir in meinem Kopf Sorgen mache, nicht, dass da die Veränderung ist. Die hätte ich gar nicht mitbekommen, wenn ich nicht zum Arzt gegangen wäre.

Vielleicht finden sie das Problem auch bei dir nicht für das Herzasen, weil dein Herz einfach gesund ist und du dich durch die Angst so hochschaukelst. Dann wäre Autogenes Training oder eine Therapie, wie schon gesagt, das Beste, dich einfach damit zu arrangieren und nicht mehr so darauf zu achten.

:)z

R<ege6ntroptfenx77


Ich habe dich gar nicht gemeint Zapperlott... ich habe mich über Cha-Tu´s Aussage geärgert..

sorry... dich meinte ich auf gar keinen Fall mit dem was ich geschrieben habe! @:)

R*eeguentrjoptfen7x7


Aber es stimmt schon was du schreibst... man kann noch so viel darüber Nachdenken.. es ändert nichts und wenn man es nicht weiß dann hat man auch keine Angst! :)^

Hätte/Wäre/Könnte... wer weiß das schon...

Also sei mir nicht böse DICH meinte ich gerade wirklich nicht und danke noch mal...

Wünsch dir auch alles alles Gute und das diese Veränderung was auch immer es ist nichts schlimmes ist. Aber DEIN Herz ist gesund und da wird nix schlimmes sein!

Habe nicht so viel Angst... das wird schon wieder!

Z}appe5rloxtt


Ist ok, ich hatte nicht mitbekommen, dass zwischendurch noch etwas geschrieben wurde.

Dennoch schließe ich mich Cha-Tu hier an:

Und ich GARANTIERE: Selbst wenn Dein Kardiologe Dir demnächst sagt, Dein Herz sei gesund: nach wenigen Tagen oder Wochen wirst Du wieder Angst haben, und alles fängt von vorn an. Denn Dein Problem ist kein kardiologisches...

Du vergeudest LEBENSZEIT, indem Du ein Problem zu lösen versuchst, das gar nicht existiert (Herzkrankheit), aber das andere Problem, die Seele, ignorierst Du. So etwas schmerzt mich immer, denn als Therapeut WEISS ich einfach, dass es andere Lösungen gibt, die WIRKLICH zum Ziel führen. Aber man muss bereit sein, sie auch anzunehmen.

Niemand meint es böse mit dir. Aber es wirkt, als sähest du den Wald vor lauter Bäumen nicht. Das ist okay, das Gefühl kenne ich auch. Aber die Anstrengung muss jetzt darauf gerichtet sein, dass wir/ich psychisch gesund werde und mit gewissen Tatsachen leben lerne. Kein Arzt der Welt kann mich beruhigen, wenn die Stolperer sich bedrohlich anfühlen und ich Angst habe. Ich muss es verinnerlichen. Da ich das alleine offensichtlich nicht schaffe, sonst hätte ich die Panikattacken nicht, brauche ich Hilfe. Der Weg des geringsten Widerstandes ist ein anderer, aber in der Anstrengung liegt die Autonomie. Denn nur ich selbst kann mir, wenn alles andere ausgeschlossen wurde, Sicherheit geben und mich halten.

:)_

R9ege4ntrXopfen7x7


Mir ist schon klar das Cha-Tu es nicht böse meint, aber ich habe mich geärgert.. als ob man aus langeweile Geld aus dem Fenster wirft.. aber ist auch egal jetzt!

Wir werden ja sehen was kommt Zapperlott... hoffentlich kann man dir helfen das die Panikattacken aufhören und du mit den Es leben kannst.

Das wünsch ich dir ganz ehrlich... es gibt Menschen die leben schon über 30 Jahre damit und haben gelernt damit umzugehen... dann werden wir das auch schaffen!

Sorry noch mal und erzähl mal was der Arzt gesagt hat wenn DU das Ergebnis hast und grübel nicht zu viel über diese Veränderung. Wenn es was gefährliches wäre... dann hätte es der Kardiologe gesagt.

@<Cha-Tu... mein das nicht böse aber bei so etwas seh ich echt rot... weißt du meine KK hat sich in "meiner" Stadt einen super modernen und 4 Millionen teuren Tempel gebaut... können es sich auch leisten mit knapp 300 Millonen überschuss... also ist mein kleiner Arztbesuch ein Fliegendreck! Also nicht böse sein!

C#ha-Txu


Wenn Du meinen Beitrag GELESEN hättest und nicht Deine Herzbrille wieder aufgesetzt hättest, würdest Du sofort erkannt haben, dass es mir um DICH geht, darum, dass ich mich sorge, dass Du auf einem unguten Weg (für Dich selbst!) bist, und nicht ums Geld. Das Geld ist sekundär, aber DU vergeudest Kraft und Geld und Zeit (auch die Zeit anderer, z.B. der Kardiologen), wenn Du nicht an der Baustelle arbeitest, an der es wirklich weh tut. Wer Sehprobleme hat, geht auch nicht zum Zahnarzt.

Aber ich habe keine Lust gegen eine Wand zu reden. Da ich aber aus beruflichen Gründen viele Angstpatienten kenne und das alles in meiner eigenen Angstkrankheit ja durchlebt habe, weiss ich, wie einsam und allein man werden kann, wenn man sich der Angststörung hingibt und nichts dagegen tut.

Aber ich habe jetzt wirklich keine Lust mehr, das zum 20000mal in diesem Forum zu erklären. Tut mir leid, dass ich mich hier überhaupt eingeklinkt habe, ich hätte es besser wissen müssen.

Mach's gut!

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH