» »

Ständige Extrasystolen und Angst

RbINAx042 hat geantwortet


Cha-Tu

Danke auch für die ermutigung..du machst direchtMühe

ABER

Ich schreibe nicht Extrasystoles sondern VES das sind diese gefährliche oder nicht?

Zapperlott..Ich nehme dich an Hand und heule zusamen mit dir :)_

Wir sind schon richtige Angstpatienten oder nicht??

Ich habe nähmlich auch diese Migräne Aura plötzlich vor drei Monaten bekommen und war schon im CT und muss nächste Woche nochmals in die MRT

Dann natürlich lese ich Migräne Aura und HErz..= Schlaganfallrisiko sehr hoch usw..

Ich finde es ist keine Wunder das ich an Angst erkrankt bin

Als ich dachte es geht mit mir echt aufwärts dann bekamm ich diese AURAS

Ich dneke für mich das ich an einem BURNOUT erkrankt binmittlerweile

":/ ":/ :(v

R)egentryopfexn77 hat geantwortet


Hallo,

oh du gehst aber ganz schön oft zum kardiologen @ Rina 42. Dachte eigentlich auch das die KK Theater macht wenn man ständig den Arzt wechselt. Diese Angst das es gefährlich ist wenn die ES so oft da sind habe ich auch. Vor allem weil sie auch eine Herzschwäche auslösen können. Ich habe meinen Kardiologen gefragt. Und er hat mir gesagt das ich davon weder an einem plötzlichen Herztod noch an einer Herzschwäche sterben werde.

ES sind schlimm... oft sitz ich hier und könnte nur weinen, aber wir müssen damit leben und es ist ja auch an manchen Tagen nicht so schlimm. Bei mir ist es die nacht... vor der ich schreckliche Angst habe. Sobald ich mich hinlege geht es los... das bum bum bum in meiner Brust... das horchen ... schlägt das Herz etwa zu schnell?? Habe ich jetzt Vorhofflimmern??

Dazu kommt der Druck auf der Brust und daraus wird dann ein Schmerz im linken Arm ...

Angst hat jeder von uns... und wenn jemand sagt er hat keine.... dann lügt er!

Mach dir nicht so viele Sorgen... du warst bei drei Kardiologen und wenn da etwas wäre, dann hätte es einer gefunden! LG @:)

RCeg;entrop4fen7x7 hat geantwortet


Wenn du viele von den gefährlichen VES hättest, dann würden die Ärzte dir Medikamente verschreiben gegen Herzrythmusstörungen.. und ich meine nicht den BB sondern stärkere Medikamente. Frag doch mal deinen Arzt... meiner hat mir z.b. gar nicht gesagt ob ich ES oder VES habe...

ZVapperxlott hat geantwortet


@ Rina042:

Ich werd dem Arzt auf jeden Fall glauben, es hat mich ja auch schon sehr beruhigt, dass die ES nichts schlimmes waren.

Migräne hatte ich 2 Attacken dieses Jahr, jeweils an Zyklustag 3, deswegen tippe ich auf was hormonell bedingtes. Werd es dem Arzt bei der Nachbesprechung nochmal sagen, ansonsten wird der das schon machen. Ich kann es eh nicht ändern.

:)D

RkINA0+4x2 hat geantwortet


bei mir sind es VES so steht es in dem Bericht

Mein Arzt hat mir nichts verschrieben

Migräne bekomme ich auch imemr mit Zyklus,,aber diese AUra ist beängstigend

Z%a9pperylott hat geantwortet


Die Aura, die ich hatte, äußert sich so, dass ich etwa 6-8 Stunden vor den Kopfschmerzen Unwirklichkeitsgefühle habe und irgendwie Probleme mit dem Sehen. 3-4 Stunden später kriege ich Schmerzen hinter den Augen, dann pocht es gegen Abend bei der geringsten Anstrengung und nach einer Nacht schlafen im dunklen Zimmer ist es vorbei, als wäre nichts gewesen.

@:)

aJbc30x4 hat geantwortet


Hallo Ihr Lieben, hab auch ES seit 5 jahren und kann mich immer noch nicht dran gewöhnen, wenn es nicht so schlim ist dann gehts noch, aber wenn wieder Tage oder wochen sind wo es ganz stark sind dann bin ist am boden zerstört, kann nicht arbeiten, kann mich nicht um meine familie sorgen und renne wieder mal zum Arzt weil ich angst hab das es doch vielleicht was schlimmes ist.Bei mir war früher nur wenn ich mich körperlich überlaste, jetzt ist bei mir auch wenn ich liege, auch beim schlafen, da griege ich immer so eine Angst das es doch nicht normal ist, ich bin so froh das es solche seiten gibt wo mann sich mit menschen die das gleiche problem haben unterhalten kann, die dich auch verstehen :)^

s}tol\pgerqstei^n7chen hat geantwortet


hallo meine lieben......regentropfen,es tut mir immer sehr leid wenn ich lese, dass es wiedermal einen menschen gibt der an ES leiden muss......ich bin schon seit jahren eine von so vielen hier und ich kann ein lied davon singen...LEIDER.....aber ich habe auch gelernt damit zu leben und ihr könnt mir glauben wenn ich euch sage,dass es bei mir von morgens bis abends nur rumpelt und stolpert.....aber naja was solls.....ES MACHT MIR KEINE ANGST MEHR.

1. gedanken weg vom herzen

2. ablenkung ablenkung ablenkung und langsam aber sicher wird man sie nicht mehr so intensiv spüren

3. hört auf damit jedes zwicken oder stechen dass ihr spürt zu hinterfragen

4. infos aus dem netz unterlassen ;-) man liest vieles aus unseriösen quellen und bekommt noch mehr angst.......eine liebe :)_ an euch alle

R;egentMropfenx77 hat geantwortet


Hallo Stolpersteinchen,

schlimm das du die ES schon viele Jahre hast.

Das tut mir soooo leid. Bei mir war es in der Nacht wieder schrecklich. War drauf und dran zum Krankenhaus zu fahren. Herzpoltern und Flimmern ohne ende....! Versuch ruhig zu bleiben aber man bekommt schreckliche Angst. Frag mich dann immer... muss ich jetzt sterben ???

Sterben wir eines Tages alle an den blöden ES??

Total traurige Grüße

C4hai-xTu hat geantwortet


Sterben wir eines Tages alle an den blöden ES??

Nein. An Extrasystolen stirbt man nicht, sofern der Arzt ihre Harmlosigkeit diagnostiziert hat, egal ob man 3 pro Tag hat oder 3000.

Ich habe seit gestern auch sehr viele ES, und ironischerweise habe ich momentan ein 24.EKG umgeschnallt, bin mal gespannt, wieviele Taueend ich dieses Mal haben werde. Bei mir liegt das am Wetter, jeder Wetterumschwung bedeutet für mein Herz: Stolpern!

Cha-Tu

pPfefmfi3x6 hat geantwortet


guten morgen..

ich leide auch seit 7 jahren ungefähr an den stolperern...immer wieder ne sache wo ich in panik gerate...obwohl ich weiss das sie fast jeder hat..nur es menschen gibt, die es intensiver merken wie z.b. angstpatienten...wie ich (seit 12 jahren)...grad bei wetterumschwung hab ich es besonders schlimm..oder tagen vor den tagen..ich leb damit weil ich es muss...ich versuch mit beruhigsungstees und baldriandragees mich über wasser zu halten...es kommt und geht..

lg @:) @:)

sdtolperFsteinMchen hat geantwortet


ein liebes hallo an euch leidensgenossen :)* .....regentropfen :°_ ich weiss nur zu gut wie du dich fühlst und du kannst mir glauben wenn ich dir sage,du wirst sicher niemals an ES sterben....egal um welche ES es sich handelt....dein herz ist gesund und da kann gar nix passieren.....wenn du ein krankes herzchen hättest würde es vl anders aussehen.

ich bin auch von einem internisten zum nächsten gelaufen....über 800 ES viele salven usw...aber alles ohne befund. du wirst sehen es wird leichter werden....du musst an deiner angst arbeiten denn genau die ist es was die ES erst richtig leben lässt......ich musste das auch mal realisieren und dann war ich sauer und hab einfach versucht meiner angst keine chance mehr zu geben....und es wurde von woche zu woche besser.....klar ist , dass es nicht von einem tag zum anderen geht...ich umarme euch alle :)_

sCtsudxio hat geantwortet


Hallo,

ich kannte das Gefühl der Angst und ein Herz das ES hattet und stolperte und hüpfte leider auch viele Jahre.Kein Arzt hatte etwas organisches gefunden.

Bis man endlich gewillt war,die Schilddrüse mit einzubeziehen. Die Funktion war gestört obwohl noch alle Werte im Normbereich waren.Nachdem ich endlich die richtigen Medikamente hatte (Schilddrüsenhormon) ist mein Herz in Ordnung und die Angst weg.

Vielleicht ist das für euch auch ein Weg,mal in diese Richtung zu schauen.

alles Gute

Cdh[aH-Txu hat geantwortet


Die Funktion war gestört obwohl noch alle Werte im Normbereich waren.

Das ist sehr wichtig. Ich hatte mal eine De-Quervain-Entzündung der SD, und mein TSH-Wert war vollkommen in Ordnung. Erst ein Check aller anderen DS-Werte brachte der Ergebnis.

Gruss

Cha-Tu

RLegefntropZfenx77 hat geantwortet


Das ist ja super :-)

schön das es dir wieder besser geht! Hoffentlich kommt es nie wieder!

Frag mich die ganze Zeit wie es weiter gehen soll... was wenn es immer schlimmer wird... habe Angst den Job zu verlieren. Vielleicht Angst vor Herzinfakt oder vielleicht braucht man mal einen Schrittmacher oder oder... man weiß nie was noch alles schlimmes kommen wird.

{:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH