» »

Ständige Extrasystolen und Angst

Zbap5perlTotxt


Zapperlott

Darf ich dich fragen wann Hashimoto bei dir festgestellt worden ist?

Gibt es bei dir noch andere Familienangehörige,die es ebenfalls haben?

Ich frage mich immer,warum ausgerechnet meine Tochter,noch dazu in so jungen Jahren, daran erkranken muß........bisher sind keine Fälle innerhalb der Familie bekannt,sie ist die erste.

Bei mir wurde es mit 19 festgestellt, aber ich hatte – das kann ich rückblickend sagen – wohl seit meinem 14. Lebensjahr Probleme mit der Schilddrüse, wie bei der Befragung im Krankenhaus und von den Ärzten rausgekommen ist. Ich habe dann langsam, aber stetig fast 30kg zugenommen, unter L-Thyroxin habe ich dann auch wieder knapp 16 verloren und habe jetzt im Grunde eine normale Figur, 5kg weniger könnten es sein, aber gut ;-D , da arbeite ich dran.

Meine Oma und meine Mutter haben eine normale Unterfunktion, meine Schwester hatte mal eine akute Entzündung, aber ansonsten bin ich die einzige, die Hashimoto erwischt hat und die arge Probleme mit der Einstellung hat, da meine Werte teilweise stark schwanken. Momentan bin ich mit supprimiertem TSH auf Eis gelegt, da ich zwei Zysten habe, die aber erst nächstes Jahr untersucht werden. Dieses Jahr – habe ich gesagt – packe ich keine weiteren Ärzte.

Klar, das ist blöd für deine Tochter, aber man stirbt nicht dran letztlich. Ich war auch jung, als das alles angefangen hat. Mir gings teilweise auch ganz schön mies damit, aber man lernt, mit dem Auf und Ab zu leben. Man kann es eh nicht ändern. Schilddrüsenkram ist nervig, aber nicht tödlich.

LG *:)

Z<app0erlotit


... der Kopf spielt bei Hashimoto eine sehr große Rolle. Man kann vieles auf die Schilddrüse schieben, sollte es aber nicht. Die Krankheit ist nicht heilbar und man neigt (leider) dazu, sich irgendwann sehr genau zu beobachten. Ich würde dir auch nicht unbedingt empfehlen, dich in einschlägigen Foren rumzutreiben, da man sich dann nur noch kränker fühlt, als man (u.U. vllt. gar nicht) ist. Versucht, positiv zu denken. An die Herzstolperer kann man sich gewöhnen, man kann auch etwas dagegen tun. Ansonsten ist Stress nicht so gut...aber wer hat heute keinen ;-). Bei mir brennt es dann im Hals oder kriege ein Engegefühl im Hals, aber was solls, man stirbt nicht dran. Da finde ich meine Krankheitsängste viel schlimmer, wenn sie mal auftauchen.

*:)

s'chaefzchTen3x4


eine frage an euch leidensgenossen und genossinnen *:) @:) :)*

Wenn ihr so starke ES habt, wird euch während der stolperer auch immer so schwummerig ??? das sind nur sekunden bruchteile , aber zusätzlich unangenehm!!!

ZTapPperlNott


@ schaefchen:

Ja, mir wird auch schwummrig dabei und schwindlig. Das ist ganz normal und das schreiben auch andere in diesem Faden @:) .

pIfeffix36


ja schaefchen..geht mir auch so..unangenehm..aber nicht schlimm

sOchaefcshIenD34


danke, das beruhigt mich schon....... o:) hatte sie vorhin wieder so schlimm, hab mir 2 tromcardin eingeworfen :-o seit dem is schluß! :-D

ptfef;fix36


:)^ :)^

srch"aefcxhen34


;-) @:) :)* :p>

ach jeh, wenn ihr nicht wärd.......... :-x

psfefHfi3I6


das sag ich mir auch immer....hilft schon echt weiter

C+hrisx64


@ Zapperlott

Man kann es eh nicht ändern. Schilddrüsenkram ist nervig, aber nicht tödlich.

....das stimmt,man muß nur das Beste daraus machen.

Ob ich es ihr ev. vererbt haben könnte,ist im Endeffekt egal bzw. so wie ich es mir schon gedacht habe,mit ziemlicher Sicherheit unwahrscheinlich.Deine Aussage hat es nur bestätigt :)z

@ all

Einen schönen 3.Advent :)- :)- :)-

Danke für die Antworten und alles Gute euch :)*

*:) *:)

kenubbMelin chsen


ist es bei euch in letzter zeit auch so heftig? ich hab täglich schlimme stolperer, normal kommen die viel seltener ":/

ich frag mich, ob es damit zusammenhängt, dass genau seitdem die temperaturen draußen fallen, meint ihr, da gibt es einen zusammenhang zwischen frieren und ES ???

FplaminKgsgtarx72


Also ob ES mit den Temperaturen was zu tun haben denke ich nicht.

Bei mir sind die ES mal schlimmer und dann wieder ganz weg. Manchmal auch so heftig, dass ich sie regelrecht am Hals verstärkt spüre und auch für andere sichtbar sind, wenn es pocht.

Erst am Wochende auf einer Feier hörten sie gar nicht mehr auf, was mir natürlich die ganze Laune verdorben hat.

Was ich allerdings nicht verstehe ist, wenn ich beim Physiotherapeuten war (Wegen Rückenverspannungen) dann habe ich auch keine ES mehr. Das hält dann für einen Tag her und dann gehr das gepumpere wieder von vorne los.

An den Tagen, wo ich sehr oft ES habe, bin ich dann abends wie gerädert......und selbst da fällt es dann schwer sich zu entspannen!

p}f=effi 3x6


hallo flamingstar..schön dich zu lesen...

ich denke du fühlst dich sicherer wenn du beim psychodoc warst oder grad bist...so gehts mir wenn ich bei meiner ärztin war...fing alles erst wieder am nächsten tag an der spuk...momentan bleibich verschohnt von den ES ...dafür hab ich andere sachen die mich genauso nerven und ich denk an nichts anderes..

Cgha-Tqu


Also ob ES mit den Temperaturen was zu tun haben denke ich nicht.

ES können durchaus von den Wetterlagen abhängig sein, manche haben dann mehr, andere bleiben unverändert. Bei Hochdruckgebiet habe ich z.B. höchstens 400 oder 600 pro Tag. Bei Tiefdruck zwischen 1000 und 2000. Und besonders in der Wechsellage "von Hoch zu Tief" explodiert meine Herz quasi, da sind auch schon mal 4000 in einem einzigen 24-Stunden-EKG gemessen worden. Bei Wechsellagen fühle ich mich auch immer hundsmiserabel, generell, und besonders vom Herzen her.

Gruss

Cha-Tu

ZCapperDlSott


Mir gehts momentan sehr gut, ich schlafe wieder besser und tiefer und achte gar nicht mehr groß darauf, wenn es mal – was selten vorkommt – etwas hüpft.

*zustimm*

Ansonsten kann ich bei Cha-Tu unterschreiben, je nach Wetterlage merke ich es auch öfter, aber da der ganze Stress mit den Ärzten weg ist und das Thema nicht mehr so präsent, fällt es mir glücklicherweise nicht mehr ganz so auf.

Liebe Grüße und gute Nerven @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH