» »

Ständige Extrasystolen und Angst

pzfeHffi36


was mir aufgefallen ist, das die stolper wirklich bei mir in ruhe kommen wenn ich den tag hinter mir hab..oder im bett liege...oder allgemein mal zwischendurch pause habe..dann fängt es sofort an...und überschägt sich laufend..über minuten...stellenweise auch stunden ..bei mir ist es auch wieder seit 4-5 tagen...schlaf schlecht..heute war der sclimmste...fing nachts an..und hält bis jetzt an...komisch nie beim autofahren heute...oder wenn ich was getan hatte..in der wohnung...nur wenn ich gewartet hatte...im stehen..oder saß ..oder wie jetz am pc sitze..es setzt laufend aus. ist schon mulmig... :(v

Rrege_ntrorpfexn77


Huhu Pfeffi,

das kenn ich auch, habe das auch immer nur in Ruhe!!

Das ist total blöd, hast du schon mal deinen Artz nach BB oder was zur beruhigung gefragt?? Ich habe das jetzt gemacht, weil ich kaum noch schlafen kann, kaum lieg ich im Bett kommen die ES.. oder VES oder was auch immer! Werde nachts wach mit Herzstichen, Angst ... lt. meinem Arzt kommt alles von der Pyche.... :-/

und gar nicht vom Herzen :-)

FPlam*ingstSarx72


Betablocker sind nicht gerade dann zu empfehlen, wenn jemand niedrigen Blutdruck hat und so viel ich weiß, ist das bei pfeffi36 so. Weil die Betablocker auch noch Blutdrucksenkend wirken!

Und nur Mut, auch die Psyche kann die ES einmal vergessen. Zumindest war das bei mir so.......

Erst als ich mich sportlich wieder betätigte und meinen Stresspegel etwas zurückschraubte, haben die ES das Weite gesucht!

Und ich hatte durch die ES viele schlaflose Nächte damals hinter mir.........zum durchdrehen %-|

Wünsche Euch trotz allem noch frohe Ostern *:)

VJalit$hrxia


warum kommen es wenn ich mich hinknie ?? immer wenn ich in die hocke gehe oder so druckt es und flattert komisch,...aber auch im ruhe zustand,....

würde gerne mal eine antwort bekommen ob es auch vom solarplexus kommen kann irgendwie,...weil jedes mal drückt es auch da,..ich habe sie jetzt immer nach dem aufstehen bzw sitzen im bett morgens...dabei is aber´auch immer ein kleiner druck unter der lunge,..leerer magen etc,...aber das geht dann richtung herz genau wie vollgefressen,...da kommen sie auch öfter

HColl\y5_863


Hallo Leute! :-)

Hab mich mal hier durchgelesen und sofort angemeldet. Habe ES-Probleme schon seit Jahren. Mal schlimmer, mal weniger schlimm. Beim Kardiologen ist immer alles in Ordnung. Der macht ein EKG und ein Belastungs-EKG und findet keine einzige ES. Ich habe sie aber, weil ich sie spüre. Vorführeffekt würde ich mal sagen :-)!!! Ein Langzeit-EKG zeigte ein paar ES über den Tag verteilt. Soll aber angeblich nichts Schlimmes sein. Nur, wie ich auch hier lese, macht es mir manchmal schon Angst, obwohl ich weiß, dass es nichts Schlimmes ist. Jetzt habe ich wieder L-Thyroxin 50 aufgeschrieben bekommen und seit ich die nehme, ist es wieder schlimmer mit den ES. Ich nehme an, der Körper muss sich erst an die neuen Tabletten gewöhnen.

c;ocolnutx1980


Ach jaaaa, das kenne ich doch alles :(. Das fängt an zu stolpern und hört gar nicht mehr auf. Dann fühlt man seinen Puls, weil man denkt, man hat es sich genau jetzt vielleicht eingebildet, und dann kommt es richtig doll! Panik!! Dann immer dieses ziehende und zuckende Gefühl links in der Brust. Ich wünsche das echt meinem schlimmsten Feind nicht. Ich hatte das ja noch nie so stark, habe mich wieder nun wieder total abgekapselt und bekomme schon bei den einfachsten Sachen Herzkloppen, weil ich ja auch NIX mehr mache, aus Angst, dass ich was mit dem Herzen habe. Ich bin in Therapie und ich hatte das Gefühl, dass es so langsam bergauf geht mit den Ängsten und Beschwerden, aber jetzt gerade ist es ganz schlimm. Ich habe ja fast 2 Wochen nur auf der rechten Seite gelegen, weil ich da Entlastung hatte. Schlimm ist derzeit die Angst vor Herzmuskelentzündung, weil ich ja auch ständig gesundheitlich angeschlagen bin. Habe ja auch netterweise Hashimoto und nehme Thyroxin, mit welchem diese Stolperei eigentlich erst angefangen hat. :/ 24-Std. EKG hatte viele ES gezeigt, die laut Kardiologe harmlos sind. Herz Echo, was mir ziemlich lang vorkam, erbrachte auch nix. Also er hat wohl schon gründlich geschaut. Leukozyten waren erhöht, hatte da aber auch dicke Mandeln und Fieber, der Kreatinkinasewert war aber okay. Und natürlich einen zu schnellen Herzschlag, der wechselt sich immer ab mit normalem. Betablocker kann ich oft nicht nehmen, weil mein BD eh immer zu niedrig ist. Es ist echt zum Verzweifeln. Und das macht es dann ja noch schlimmer. Also versuche ich mich irgendwie abzulenken, aber dann kommen die Ängste wieder. Mir wurde ja eine Panikstörung attestiert vor bald 2 Jahren. Und ja, ich habe sicher oft Panik. Ist ja auch kein Wunder. Der Kardiologe sagt, mein Herz ist gesund, damit könne ich alles machen, ich solle doch tanzen gehen - woher dann diese Schwäche immer? Und das Ziehen in der Brust? Und das Stolpern?? Ich habe nun nächste Woche einen Termin bei einem neuen Endokrinologen wegen meiner kaputten Schilddrüse, mal sehen, was der so sagt dazu. Habe so die dumpfe Ahnung, dass ich wieder in der Unterfunktion bin. Wobei ich viele der Beschwerden mit angeblich guten Wertem auch hatte. Aber das grad ist echt to much langsam.

K|i6rscWhblütxe1


Du glückliche ,ich beneide dich.Leide auch schon länger an ES. auch keine Lebensqualität.Mache aber viel Sport ,aber es hört einfach nicht auf :°( :°( :°( .mir geht es auch genauso wie den anderen,man hat nur noch Angst und hört nur noch in sich rein

K)athweaxsle


Hallo Leute,

Ich kann mich da nur anschließen. Hab auch Herzstolperer. Ganz plötzlich wird einem flau im Magen und dann fasst man sich auch direkt an den Puls und dann fühlt man es auch.

Herzultraschall ok

Blutwerte ok

Langzeit EKG (Vorführeffekt...keine einzige Extrasystole...heute erst erfahren)

Kurzzeit-EKG (keine Extrasystole)

Meine Extrasystolen wurden nur damals ims Krankenhaus auf dem EKG angezeigt. Die Ärzte hielten sie jedoch für hamlos.

Für mich sind sie jedoch der Horror teilweise gekoppelt mit Todesangst.

Liebe Grüe an alke Leidensgenossen

K~irsc=hbAlxüte1


das kenne ich ,habe auch alle Untersuchungen mit EKG Doppleruntersuchungen Langzeit und Belastungs EKG,habe meinen Hausarzt zum Wahnsinn getrieben.Alles ok.Man sieht die Extrasystolen alle ,nur sie sind harmlos,aber für mich unerträglich.Weil ich mein Herz fast ununterbrochen spüre.Dieses ständige klopfen geht in einen Druck über ,der mir sehr zusetzt.Habe manchmal todesangst ,Angst einen Herzinfakt oder Schlaganfall zu bekommen.Dann komm ich in so eine Spirale,wo ich so schnell nicht mehr rauskomme.Übelkeit ,taubheitsgefühl und kribbeln im Gesicht ,weiche Knie usw.Mein Mann kann es schon nicht mehr hören wenn ich sage "ich habe ANGST" :°( :°( :°(

ZVaPpperelotxt


Zu Betablocker und niedrigem Blutdruck:

Ich hatte und habe niedrigen Blutdruck und habe vom Kardiologen letztes Bisoprolol 1,25mg verschrieben bekommen, seitdem sind die ES seltenst da.

In dieser wirklich geringen Dosierung (ich war sehr skeptisch!) hat es keine besonderen Auswirkungen auf den Blutdruck.

Wenn ich mir überlege, wie viel Ruhe diese Dinger in meinen Angstalltag gebracht haben (auch, wenn ich Medikamenteneinnahme generell gar nicht mag), verstehe ich nicht, warum ich mich vorher so vehement dagegen gesperrt habe.

Seit ich sie nehme, reagiere ich nicht mehr so heftig auf Stresssituationen (kann also durchaus sinnvolle Wortbeiträge in der Uni machen ;-)), kann normal Sport treiben PLUS die ES sind nahezu verschwunden.

Ich würds mir überlegen, den Kardiologen/Hausarzt/bei wem auch immer ihr da in Behandlung seid ansprechen, auf die Sorge wgn. Blutdruck hinweisen und dann mal sehen.

k9ekskr~ü-mNmexl24


Hallo *:)

ich habe mir den Faden hier auch mal so durchgelesen... und folgendes Problem. Ich habe seit ca. 4-5 Monaten immer so ein Herzdrücken. Es sind keine Stiche und auch kein Stolpern...wirklich ein richtiger Druck/Schmerz in der mittleren Seite des Brustkorbes. Aber eher zur linken Seite (also Herzseite) hin. Habe erstmal abgewartet, weil ich dachte das geht wieder weg, ich bin ja erst 25, aber nun geht das ganze schon wie gesagt 4-5 Monate so. Egal ob ich mich ins Bett lege, arbeite, auf der Couch sitze, Dusche, Fahrrad fahre usw... egal bei welchen Tätigkeiten, ob in stressigen Situationen oder entspannten. Langsam habe ich echt Angst, dass es doch was ernstes sein könnte. Habe nun einen Termin beim Arzt gemacht. Bin mal gespannt was da raus kommt...

Hat jemand die gleichen Symptome mal gehabt oder weiss was das sein könnte?

dazu kommt, dass ich immer noch im Untergewicht bin, aber dabei bin wieder auf Normalgewicht zu kommen...Kann es vielleicht auch damit was zu tun haben? Habe jetzt ca. 9-10 Monate starkes/mittleres UG gehabt, also mein BMI ist nie unter 14,7 gewesen...jetzt bei ca. 15,7 :-( habe mal gehört, dass man davon auch herzprobleme bekommen kann. ??? :-(

LG

Kekskrümmel @:)

Z@a:pperlxott


Liebe Kekskrümel,

der Arzttermin zur Abklärung ist schonmal sehr gut :)^

Alles weitere wird er dir dann sagen, es ist für ein Forum unmöglich, in dich hineinzuschauen und zu sehen, was mit deinem Herzchen los ist. :-)

Alles Schätzen ist Rätselraten :)_

Und wegen des Untergewichts: du bist ja auf einem guten Weg ins Normalgewicht. Aber es gibt ja immer viele Faktoren, die tendenziell schlechter oder besser für das Herz sind. Wenn man normalgewichtig ist, sich schlecht ernährt und nicht bewegt, ist das sicherlich schädlicher für das Herz als wenn man leicht unter- oder übergewichtig ist, sich bewegt sowie gesund und ausreichend isst.

Wann ist denn dein Arzttermin? :)*

kbeksk#rümme=l24


Vielen Dank fr die schnelle Antwort Zapperlott :-)

Ich habe für nächste Woche Mittwoch einen Termin. Ja, ist mir klar, dass ein Arzt nur genau sagen kann was los ist. Aber ich dachte vielleicht hat ja jemand genau so welche Beschwerden ;-) Bewegen tue ich mich genug denke ich mal also auf der Arbeit renne ich auch nur rum, gehe sonst auch viel zu Fuss und fahre bestimmt 4-5 mal die Woche fahrrad für 15-20 Minuten. Ernährungstechnisch könnte es ein wenig besser sein, denk ich mal %-| Also nicht vollkommen ungesund aber auch nicht gerade sehr gesund...Zu viel Süßes auf jeden Fall :-q

hmm mal schauen.

Z}appe#rlott


Ist es denn bei allen Tätigkeiten gleich oder merkst du unter Belastung mehr Druck?

Ansonsten hat es vllt. auch mit der Wirbelsäule zu tun.

krekskSrümmexl24


Nee ist immer der gleiche Druck/Schmerz. Egal bei welcher Belastung...

Ja, habe ich auch schon mal gehört mit der Wirbelsäule...Naja ich werde es am Mittwoch sehen ;-)

Aber wenn man doch eigentlich genug Bewegung hat ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH