» »

Ständige Extrasystolen und Angst

R[INAp0x42 hat geantwortet


Zapperlott

Du hast schon recht aber ich hab einfach wohl ANGST!!!!!!!!!!!!

Schit

%:| {:(

ZOapeperxlott hat geantwortet


Die habe ich auch, ich kenne das, aber dein Problem liegt einfach woanders. :)_

Dein Herz ist gesund. @:)

R:INHA0x42 hat geantwortet


:)_ Danke für deine Überzeugung

Mag sein das mein Problem woanders liegt...wäre auch schöner :) :)z

R^INA+0x42 hat geantwortet


Regentropfen...wo bist du??

Wie geht es dir heute??

Zapperlott..warum wird dein Herz jetzt komplett Untersucht?? Was ist mit deinem HErz los?

Und was ist das für eine KOMPLETTUNTERSUCHUNG DES HERZENS?

sst8udixo hat geantwortet


Merkt ihr eigentlich noch , dass ihr euch unendlich im Kreis dreht ,ohne dass ihr an den richtigen Stellen produktiv werdet ???

Sorry,ich weiß das Angst lähmt,aber man muß was tun-sonst gewinnt die Angst!

Z6apSperlxott hat geantwortet


@ RINA042:

Ich werde untersucht, weil ich Extrasystolen ab und zu stark spüre und weil in meinem EKG eine Veränderung in der ST-Strecke zu sehen ist, die im April noch nicht da war. Um Gewissheit zu haben, was da los ist, habe ich neben EKGs auch einen Ultraschall und ein Szintigramm bekommen, weil die Ärzte das diagnostisch für notwendig ansehen, nicht, weil ich das unbedingt haben möchte. Wenn ich organisch gesund bin, werde ich etwas gegen die Angst unternehmen bzw. habe ich das dem Arzt schon gesagt, dass sich die Angst irgendwie verselbständigt hat.

Wenn eure Ärzte sagen, dass das, was ihr spürt, nicht krankhaft ist und dass es vllt. von der Schilddrüse oder sonstwas anderem kommt, glaubt ihnen wirklich, lasst wirklich zu, dass euch jemand sagt, dass ihr gesund seid, und zweifelt nicht daran. In einer Woche habe ich hoffentlich Gewissheit, wenn der letzte Test abgeschlossen ist und ich kann dann auch sagen, dass ich organisch soweit gesund bin.

Die Angst ist fies, ja, aber wie Cha-Tu schon irgendwo schrieb: Man muss es aushalten können.

s[te;akk86 hat geantwortet


So, ich beobachte dieses Thema schon seit beginn an und nun will ich mal meinen senf dazu geben:

Wenn ihr so weiter macht und den ärtzen nicht glaubt, das euer Herz gesund ist, das seht ihr bald aus wie ich und hab eine Herzneurose, die man nur noch Psychologisch behandeln kann (so wie bei mir), also, immer vorsichtig und locker bleiben! Bei mir ging das alles los, im feb 2011, als mein Vater (mit dem ich keinen Kontakt hatte) eine bypass – OP machen musste und fast dran gestorben wäre. Da bekam ich das erste mal "Pulsaussetzer", voller Panik ich zum HA, der hat dann Langzeit EKG angeordnet und da wurde festgestellt, das ich ES VES und vor allem Sympatikotonie habe, ja und diese versaut mir nun mein ganzes leben, wenn man nur mal einkaufen geht und das Herz rast wie verrückt und ich denke dann... von herzrasen wird doch kammerflimmern ausgelöst und dann plötzlicher herztot und das im supermarkt. Nun kann mir nur noch der Psy helfen, mich wieder auf die richtig bahn zu bringen.

Vor dieser OP meines Vaters ging es mir gut. Ich habe einen gut bezahlten job und alles was ich halt so brauchte um glücklich zu sein. Na ja und nun bin ich von den früheren 95% glücklich/Tag nur noch 20% Glücklich/tag, weil ich nur noch auf mein Herz höre, Puls messe etc etc... wenn denn Eine ES kommt geht das noch durch, aber wenn dann mal 2 oder gar 3 hintereinander kommen, ja dann ist panik, obwohl das ja auch nichts gefährliches ist.

OK, nun zu dem was mich bewegt hat, hier was zu schreiben, auch wenn ich nicht CHA-TU bin (Liebe Grüße an dich!!!) möchte ich trotz dessen auf diese Frage antworten und CHA TU, ich hoffe ich vertrete dich gebührend ;-)

Woher kann der Kardiologe behaupten das Herz sei gesund trotz Stolper,VES und Herzrasen nur anhand von belastungs ekg und Herzecho ?

Weil er ein Arzt ist und es ES Herzrasen und und und nicht erst seit gestern gibt! ES (wenn sie vom Dr, als harmlos eingestufft wurden) sind nicht gefährlich, sie schädigen das herz nicht, sie sind einfach wertlos so zu sagen, Herzrasen ist bei einem gesunden Herzen auch nichts schlimmes, so lange es sich um eine sinustachikardie handelt und stolperer und pausen sind auch vollkommen harmlos. Ein Kardiologe weiß schon wann was mit dem herzen nicht stimmt und sagt es dann seinen Patienten auch! Gerade beim Herzecho sieht der Arzt ob alles i.O ist oder nicht, denn wenn man ein Funktionell gesundes herz hat und keine Störungen (Pumpleistung, Reizleitung, Verengungen und wat es das alles noch gibt) dann kommt das Herz damit schon alles klar.

Ich meine da fehlt mein Ansichtnach mindenstens ein 7 Tage EKG und irgendwelche andere untersuchungen oder nicht??

Nein fehlen da nicht, denn wenn du was am Herzen hättest, was da nicht gesund ist, dann hätte man das schon irgendwo bei deinen ganzen untersuchungen gesehen, gerade Herzecho + Belastungs- EKG. 7 Tagelang ein EKG ??? Mir haben schon 2x 24 h gereicht! Die dinger sind so lästig und würde im endeffekt auch zu nichts führen, wenn man keine anhalspunkte auf eine erkrankung hat!

Um den Patienten wirklich zu beruhigen?

Das kannst nur du selber, wenn es sein muss mit Psy hilfe!

Also leute, nehmt euch mal die zeit und denkt mal drüber nach! Wenn mehrere Ärze schon sagen "Das Herz ist es nicht! dann ist das auch so und das muss man Akzeptieren und diesen Punkt darf man nicht verpassen, sonst landet man in der Herzneurose!

Z<appedrloxtt hat geantwortet


Danke für deinen Beitrag, steak86 :)= .

Ich wünsche dir alles Gute und gute Genesung, genau wie deinem Papa. :)*

R+egen tro[pfxen77 hat geantwortet


Hm, das ist alles immer so leicht gesagt. Jeder Mensch ist da anders.

Gesund ist das Herz ja nicht ganz.. schließlich zuckt, und stolpert, rast und flimmert.

Aber wenn der Arzt meint es es gesund... bzw. da kann man nix dran machen, dann muss man damit leben. Ich versuch das jetzt einfach mal auszublenden... wenn es wieder flimmert und zuckt... aber normal ist das alles nicht und ob es mal gefährlich wird... wer weiß das schon!

Ich geh jetzt abend in mein Bett und wenn ich morgen wieder aufstehe.. dann ist es gut.. sonst ist es halt vorbei... LG und einen schönen Mittwoch

ZNappBerloxtt hat geantwortet


Regentropfen, wenn der Arzt sagt, dass es gesund ist, nachdem es untersucht wurde und er keine Veranlassung sieht, der man genauer als so schon auf den Grund gehen muss, kannst du davon ausgehen, dass dein Herz zum aktuellen Zeitpunkt gesund ist. Natürlich kann dir niemand die Garantie geben, dass das in 10 oder 20 Jahren auch noch so ist, aber wenn sich irgendwann mal was verändert, wird es auch noch Ärzte geben, zu denen du gehen kannst und die dir, falls Behandlungsbedarf besteht, das auch offen sagen würden. Der Arzt hat kein Interesse daran, dich anzulügen, wenn er sagt, dass dein Herz gesund ist.

Du merkst dein Herz mehr als andere Menschen. Das ist anstrengend und fühlt sich manchmal auch bedrohlich an, aber es ist normal, sonst wäre es krank und das ist es nicht.

Für deine Lebensqualität liest es sich, als ob du deine Angst wirklich auf der psychologischen Ebene anpacken solltest. Du bist gesund und quälst dich dennoch so :)* .

Fllameings4tparx72 hat geantwortet


Ich muss mich hier auch mal einlinken bzw. hab eine Frage.

Ich leide auch seit einer Woche an diesen Stolperen! Was mich am meisten stört ist, dass es meinen Tagesablauf total beeinträchtigt. Am schlimmsten hab ich diese ES dann, wenn ich sitze und da ich einen Schreibtisch-Job habe, ist es total schwierig konzentriert zu arbeiten. Abends bin ich dann wie gerädert und kann dann wegen den Schlägen (die ich hauptsächlich in der Halsgegend spüre) nicht einschlafen.

Hat jemand Tipps wie man das in den Griff bekommt? Ich würde mich so gerne mal wieder auf die Couch legen wollen und entspannt TV sehen, aber mit dieser blöden Stolperei ist das ja unmöglich. Hatte diesbezüglich auch schon Weinkrämpfe.

Gestern hab ich einfach Alkohol getrunken um ruhig einschlafen zu können. Und man kann es gar nicht glauben, die ES waren wie weggetrunken.......aber das ist natürlich keine Lösung. Und Bingo - Heute sind sie wieder da und mich quält natürlich der Gedanke, wie ich den heutigen Tag mit diesen ES wieder bewältigen soll?

Bin für jeden Tipp dankbar. Mit Sport habe ich auch wieder angefangen, hat mir außer dass bei Belastung die ES weg sind, bisher nicht viel gebracht.

Ich will einfach wenn ich mich hinlege meine Ruhe haben zzz

Zfappefrloxtt hat geantwortet


FlamingStar72:

Ich merke meine Stolperer – wenn ich sie merke – auch eher in Ruhe, z.B. beim Lernen oder in der Uni. Wenn ich selten mal angeschickert bin oder mich z.B. beim Sport bewege und halt Ablenkung habe, merke ich sie selten bis gar nicht.

Problem ist, dass du schon darauf "wartest", dass sie kommen. Irgendwann kommt dann einer und dann bekommt man Angst (weil es sich wirklich gruselig anfühlt) und dann kommt der nächste usw. usf. Die Stolperer hat jeder, nur merken manche sie und empfinden sie dann teilweise auch als bedrohlich. Zumindest ging es mir so, aber meine Stolperer sind harmlos und dann muss ich halt damit klarkommen, dass es mich stört.

Was helfen könnte, wäre Magnesium zu nehmen. Such mal nach Tromcardin, das habe ich mir besorgt und damit geht es mir nach einer Woche schon besser und die Stolperer haben nachgelassen. Das kannst du dir frei in der Apotheke kaufen. Meine Ärztin gestern meinte, dass es etwas dauern kann, bis es wirkt, aber dass sich so ein Gemisch (Kalium, Magnesium, Folsäure, Vitamin B12, Koenzym Q10) immer positiv auf den Herzmuskel auswirkt :)z .

Außerdem habe ich mit Autogenem Training angefangen zur Entspannung, das tut mir ganz gut. Man muss nicht unbedingt einen Kurs machen, wenn du auf Onlineplattformen suchst, gibt es ganz gute CD-Kurse, die man zu Hilfe nehmen kann.

*:)

ksatYarinxaDA28 hat geantwortet


Hallo RINA042

Ich hab eine freundin die hatte SD Krebs jetzt ist sie Gott sei dank wieder gesund, aber die hatte auch Herzrasen und ES und das alles wegen SD, sie hat immer vor der Chemotherapie keine hormone nehmen dürfen 6 wochen lang, und da ging ihr ganz schlecht immer Herzrasen,ES und so depressiv das sie kaum aus dem Haus rausging und selbstmord gedanken hatte :°( das einzige was sie gegen Herzrasen nehmen konnte war Vitamin D. Nach der Chemotherapie bekam sie wieder ihre Hormone und ging ihr viel viel besser,auch keine Deprissionen mehr :-) sie hatte immer noch Herzrasen aber sehr sehr selten. Ich bin mir sicher das bei dir 80% alles wegen SD ist. Du musst drauf bestehen das du behandelst wirst. Da werde ich immer sooo wütend wenn die Ärzte nichts unternehmen wollen, sie müssen ja die ES oder Herzrasen nicht aushalten :(v es wäre schön wenn die auch mal nach Gefühl arbeiten würden und nicht nur nach Gesetz oder was auf dem Papier steht :)D :(v Es gibt schon sehr gute Ärzte, aber leider zu wenig, und bis man die findet dauert immer sehr lange :°( Ich hoffe das du einen findest der dich endlich behandelt und das du nicht länger leiden musst @:)

Liebe Grüsse

FNlamisngstaxr72 hat geantwortet


@ zapperlott

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Werd mir gleich noch heute ein gutes magnesium besorgen! Danke!!!!!!!!!!!

Und Herz-gesund bleiben :)^

kQataDrinaDdA2x8 hat geantwortet


Hallo ihr Lieben!

Da hat jemand wegen Kaffe nachgefragt, ob man noch Kaffe trinken darf, ich trinke einen entkoffeinierter, der schmekt denau so wie ein normaler Kaffe :)^ es gibt auch Cappuccino, Tee alles entkoffeiniert :)^ und da kann man trinken so viel man will ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH