» »

Plötzliche Schwächeanfälle, Blässe und Frieren

c*uriouvsZ.aboxut.you


Wenn du die Refernzen gibst, kann ich dir mal in % ausrechnen, wie viel % deine freien Werte betragen. Wohlfühlbereich beträgt bei beiden um mehr als 60 % bei den meisten.. Ich glaube du solltest dir mal einen guten Endokrinologen suchen. @:)

lNolaEmauxs


BlaueBlume

Nein , dass hatte ich ja schon vor meiner Essstörung :/

S?onnen&stexin


OK., also ich habe Werte in den Klammern gefunden, hoffe das sind die richtigen:

TSH basal : 5,48+ uU/ml (0,30 – 4,0)

FT4 : 8,9 pg/ml (7,8 – 17,6)

FT3 : 4,76 pg/ml (2,2 – 5,5)

TPO :11 U/ml (< 40)

Ich danke Euch für die Mühe :-D

c6urio6us.vabou]t.yoxu


dein ft4 ist gerade mal 11 % und der ft3 77 %.. du musst unbedingt steigern und dir einen guten endo suchen.. glaub mir, deine symptome kommen von der schilddrüse.

N@alRa85


Um zu erkennen wo man in etwa mit seinen Werten im Verhältnis zu den Referenzwerten steht, rechnet man die Werte in Prozent zum Bereich aus. Die meisten Menschen fühlen sich mit 70% oder mehr am wohlsten.

Im vergleich dazu deine:

ft3: 77,58 %

ft4: 11,22 %

Dein TSH ist mit 5,48 schon viel zu hoch. Dein Körper schrie eindeutig nach mehr SD Hormonen. In deinem Körper ist aber nicht genug Thyroxin gelagert (T4) das in T3 umgewandelt werden könnte.

Deine neuen Werte:

ft3 4,85 = 80,3%

ft4 10 = 22,45 %

sind nur um einen Hauch besser. Wieviel Thyroxin nimmst du?

Du bist immernoch in einer Unterfunktion, die Dosis muss erhöht werden. Der TSH ist nichtmehr aussagekräftig wenn man erstmal Medikamente nimmt – und wenn man ihn schon irgendwie beurteilen möchte sollte er unter 1 liegen.

Du brauchst unbedingt einen Arzt der sich damit auskennt @:)

N%alax85


Achja,

lass einen Ultraschall machen ob du Hashimoto hast. Oft geht eine UF auch mit diversen Mängeln einher. Also am besten auch Vit B und Vit D abklären lassen.

SNonn ensxtein


Ja, das klingt überzeugend !

Ich kann zwar mit diesen Werten nicht viel anfaangen (bin kein Zahlenmensch), aber ich denke du kennst dich ja wirklich ganz gut aus auf dem Gebiet.

Woran erkennt man einen solchen Spezialisten ?

Sind denn nicht alle Endokrinologen Spezialisten die sich genaustens auskennen müssten ?

Ich dachte eigentlich meine SD-Ärztin wäre eine und habe ihr vertraut :|N .

Wieviel % sollten denn die Werte sein ?

Ich weiß, sind bischen viele Fragen, aber ich bin froh, jemanden gefunden zu haben der mir weiterhelfen kann.

Ich bin natürlich auch über all die anderen Beiträge und Antworten sehr froh, die mich irgendwie auch sehr beruhigt haben, da ich jetzt weiß, das es warscheinlich nix schlimmes ist.

Ganz liebe Grüße

S:on%nensxtein


Als im Feb.2011 ein Ultraschall gemacht wurde hatte mir meine SD-Ärztin gesagt das die SD entzündet sei und es sich Hashimoto nennt und dies unheilbar sei.

Set dem nehme ich tgl.50 mg LTy.

Vor etwa drei Wochen hat meine Internistin einen US gemacht und sagte, das die SD völlig i.O. sei ":/ .

Da hatte ich mich natürlich sehr gefreut und aber gleichzeitig gewundert, wie sich Ärzte bei so einer Diagnose so täuschen können. :|N

Das einzige was ich bis jetzt selbst herrausgefunden habe ist:

ich habe mal ein paar Tage lang meine Tabletteneinnahme vergessen (wegen Umzugsstress) und da es mir unverändert ging habe ich sie dann ganz weggelassen, da ich mich mit der ganzen Geschichte auch eh nicht so richtig anfreunden wollte.

Nachdem ich sie dann ca. 2 Wo.nicht genommen hatte ging es mir ganz fürchterlich schlecht.

Körperlich und vor allem auch seelisch (Depris u.so.).

Seit dem vergesse ich sie natürlich nicht mehr, aber das körperliche ist geblieben :-(

Aber wesshalb bekomme ich so plötzliche "Anfälle" ?! Können die Werte innerhalb von Sekunden so sehr schwanken oder kann das doch noch was anderes sei ??

LG

N'ala8x5


Können die Werte innerhalb von Sekunden so sehr schwanken oder kann das doch noch was anderes sei ??

Sie schwanken nicht innerhalb von Sekunden – dein körper ist permanent unterversorgt und spart deshalb an allem. Strengt man sich bisschen zuviel an, kann einem schnell der Kreislauf schlapp machen. Selbiges gilt auch für Eisenmangel. Die 2 Dinge sind so ziemlich das wichtigste für einen ordentlichen Stoffwechsel.

aber ich denke du kennst dich ja wirklich ganz gut aus auf dem Gebiet.

selbst betroffen, und musste 3 jahre für eine Diagnose und Medikation kämpfen. Hab immernoch keinen wirklich guten Arzt dafür. Meine HÄ verschreibt mir aber zumindest die Dosis die ich für richtig erachte.

Woran erkennt man einen solchen Spezialisten ?

Meist nur auf Weiterempfehlung bzw in speziellen Einrichtungen wie Schilddrüsenambulanzen im Krankenhaus.

Vielleicht hilft dir die Liste weiter: [[http://www.top-docs.de/include.php?path=login/arzts.php]]

Sind denn nicht alle Endokrinologen Spezialisten die sich genaustens auskennen müssten ?

Nicht unbedingt – also ja eigentlich ist das ihr Gebiet – aber die Endokrinologie ist wiederrum so groß, dass man nicht in allem Fachmann/frau ist.

Wieviel % sollten denn die Werte sein ?

die 70% sind nur Erfahrungswerte von Betroffenen. Wichtig für dich persönlich ist aber dass du dich nahezu beschwerdefrei fühlst. Erst dann ist die Dosis richtig.

das es warscheinlich nix schlimmes ist.

Naja es kann einem die Kräfte rauben, und grad in Hinsicht auf die mangelnde Ärzteauswahl oft verzweifeln lassen. Aber hat man erstmal seine Wohlfühldosis erreicht lebt man fast beschwerdefrei.

Set dem nehme ich tgl.50 mg LTy.

Das ist auf jeden fall zuwenig für deine Werte. 50 ist meist nur die Anfangsdosis.

Welches Präprarat nimmst du? Manche enthalten auch Jod – dass darf bei Hashi aber nicht genommen werden da es die Entzündung sogar noch pushen kann.

Vor etwa drei Wochen hat meine Internistin einen US gemacht und sagte, das die SD völlig i.O. sei

Rein von der Struktur kann manchmal eine Besserung stattfinden – durch die Entzündung ist die SD aber meist schon viel zu klein – vollends erholen und gesund wird sie also nichtmehr.

ich habe mal ein paar Tage lang meine Tabletteneinnahme vergessen (wegen Umzugsstress) und da es mir unverändert ging habe ich sie dann ganz weggelassen, da ich mich mit der ganzen Geschichte auch eh nicht so richtig anfreunden wollte.

Nachdem ich sie dann ca. 2 Wo.nicht genommen hatte ging es mir ganz fürchterlich schlecht.

Ich glaube die Zeit bis zum Wirkungseintritt ist etwa 8 Tage . Eine vergessene merkt man also auch nicht sofort. Aber bricht man ganz ab rutscht man schnell in die Unterversorgung (du warst mit den 50 ja noch nichtmal annähernd versorgt) und der Absturz kann natürlich massiv sein.

Mein Rat:

Sprich deine Ärztin nochmal drauf an dass dein ft4 viel zu niedrig ist und du auf 75 steigern willst. Wenn sie sich querstellt lass dir eine Überweisung zu einem anderen Spezialisten (event. von der Liste) geben.

@:)

N8ala~85


Hausärztin : vegetatives Erschöpfungssyndrom – aber wesshalb dann nach Nahrungsauffnahme

Das hab ich übrigens auch. Könnt sofort einschlafen, weshalb ich in der Arbeit maximal einen Salat zu Mittag esse.

Der Stoffwechsel ist einfach noch viel zu schwach und deshalb klappt das alles nicht optimal.

h_exe&240J880


hallo Sonnenstein!! :-) zt.deiner eisenmangelanämie habe dir was zu sagen :-) ...also ich leide schon lange an einer eisenmanhgelanämie.und kriege infusionen jezt regelmässig.habe seit kurzen damit erst angefangen.eisentabletten habe ich nicht vertragen die haben mir auf den magen geschlagen ziemlich.deshal wollte ich infusionen haben!...ausserdem sind sie viel besser weil sie gehen direkt ins blut und wirst sozusagen schneller gesund als mit tabs!....weil tabs brauchen ca mindestens 3 mon bis die überhaupt anschlagen!...ich habe jezt die 4 infusion hinter mir gerade...aber brauche laut arzt ca 10 stück minimum bis meine eisenspeicher wieder voll alle sind bzw ich mich wieder fit fühle!....aufjedenfall möchte ich dir damit sagen das die krankenkassen es bezahlen die infusionen wie bei mir!und du kannst die infusionen einfach beim hausarzt machen lassen.wie ich!......ist zwar bischen nervig dann das liegen weil du musst ca 20 bis 30 min liegen bei so einer infusion aber besser das als die tabs.finde ich...frage einfach beim arzt bzw sage einfach ihm du vertrags die tabs nicht die schlagen dir auf den magen halt.dann muss er dir infusionen geben dann.war bei mir auch so!...den stoff den ich kriege heisst Ferrlecit ampullen 6 stück.und die wirst du dann evtl auch kriegen dann :-) ...wer weiss!....Naja ich hoffe ich konnte dir damit helfen und bist etwas schlauer jetzt :-) ....und solltest du noch fragen haben dann frage ruhig dann kein act :-) ....LG ;-)

h3ex(e24;0x880


ps...achso jaaa und meine werte waren noch niedriger als deine...hatte....hämoglobin...9.9....ferritin nur 4.6!...ich fühle mich auch total ko und müde und schlapp und arbeiten kann ich auch nicht dadurch.naja hoffe die infusionen werden mich endlich aus diesen ehlend befreien jezt.hmmm ich habe das gefühl mir gehts etwas besser jezt durch die infus.aber wer weiss vllt einbildung ja in mom ;-) ...ich warte bzw muss auch jezt abwarten ob sie helfen und wann vorallem.LIEBEN GRUSS.

S?onnenspteixn


Hallo Ihr lieben :-D,

ich danke Euch allen für die fleißige Hilfe !!

Werde Eure Ratschläge befolgen und das neue Programm durchziehen (mit Infusion, Arztwechsel usw. – habe mir schon drei rausgesucht aus der Liste).

Das macht mir wieder Mut !

Zum einen, das es nix schlimmes ist und zum anderen hatte ich keine Idee mehr was ich machen könnte damits mir wieder besser geht.

Friere ja jetzt schon entsetzlich und der Winter hat noch nicht einmal angefangen.....

Ich nehem übrigens L-Thyroxin 50 mg, aber von Jod hab ich im Beipack nix gefunden.

Und die Eisentabl. (ferro sanol)vertrage ich im übrigen auch nicht wirklich (ständige Übelkeit, Magendruck und Bauchschmerzen).

Ich frage mich nur, wie kann man plötzlich einfach so krank werden, wo ich doch denke, das ich nix in meinem Leben verkehrt mache. Im gegenteil, ich rauche seit 10 Jahren nicht mehr, trinke seit einem jahr keinen Alkhohol ( wegen der ständigen Müdigkeit), habe in den letzten 3 Jahren über 10 kg abgenommen (jetzt 1,55 u. 56 Kg, also Ideal- und Wohlfühlgewicht).

OK. ich esse ganz gerne Süßes, aber deshalb gleich solch schlechte Werte ??!

Aber jetzt weiß ich wenigstens woran ich arbeiten muss.......

Ganz Lieben Gruß an Alle @:)

N;akla8x5


Ich nehem übrigens L-Thyroxin 50 mg, aber von Jod hab ich im Beipack nix gefunden.

Dann ist gut :)^

Und die Eisentabl. (ferro sanol)vertrage ich im übrigen auch nicht wirklich

Ich vertrag sie nicht so wie man sie nehmen soll: nüchtern mit einem glas O-Saft. Also wer da keine Übelkeit und Krämpfe kriegt ...

Ich nehm sie jedenfalls nicht nüchtern. So dauerts zwar länger den Speicher aufzufüllen, aber eben ohne Magenprobleme.

Ich frage mich nur, wie kann man plötzlich einfach so krank werden

Hashi ist meist Veranlagung und bricht bei hormonellem Umschwung gerne aus. Also Pubertät, 1. Schwangerschaft, Wechseljahre.

hdexe2k408x80


liebe sonnenstein!ich denke wenn du die infusionen kriegen wirst und zt schilddrüse dann auch alles oki wieder wird dann wirst dich wesentlich besser bestimmt fühlen.ich jedenfalls drück dir die daumen :-) ....mir gehts auch nicht besonders....habe auch mit frieren zu kämpfen und müde usw.aber ich denke es kommt bei mir einfach durch die anämie halt...den ich rauche und trinke auch nicht ;-) und süsses esse ich auch jeden tag :-) ...von daher denke ich einfach mal bei dir kommt es von der schilddrüse und von der anämie halt.LG ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH