» »

Eisenmangelanämie Was hilft

BHella:donnxa888 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

aufgrund sehr starker Regelblutungen ist mein Ferritinspeicher komplett leer. Habe vor knapp 2 Jahren so viel Blut verloren, dass ich nur noch einen Erywert von 2,2 hatte. Ich nehme morgens nüchtern zu meinem Selen und Zink 1 Tablette Vitamin B12 ratio. und 2 Stunden nach dem Essen 1 Tardyferon. Nun habe ich gelesen, dass Folsäure auch zur Blutbildung beiträgt und es gibt ein Taryferon mit Folsäure. Auch von ratiopharm gibt es ein reines Folsäurepräparat mit 0,5mg FS. Im Tardyferon sind nur 0,35mg drin. Meine Frage ist, macht es Sinn Folsäure dazu zu nehmen, wenn ja als reines Präparat oder mit dem Tardyferon kombiniert? Was ist denn besser Vitamin B12 oder Folsäure. Wäre es unvorteilhaft morgens B12 und das reine Folsäure zu nehmen? Wer hat damit Erfahrung? Freue mich auf eure Zuschriften. *:) Grüße Bella

Antworten
l!e !sanOg reTal


Nimmst du Ferritin?

tpatuxa


Ähm, was ist mit Eisen?

Ich habe bei einer Eisenmangelanämie Eiseninfusionen bekommen. Mit Tabletten bauen sich die Speicher sich ja nur sehr langsam auf.

hqawaHitoxast


Was für Zink nimmst du denn?

Brauche nämlich auch welches!

Wäre für Tipps sehr dankbar.

*:)

:)D

BLel&la<donn|a888


@ hawaitoast ich nehme Cefazink 20mg

ich nehme Eisen und zwar Tardyferon, Eiseninfusionen hat mir meine Ärztin abgeraten. Mit Tardyferon habe ich vor 2 Jahren innerhalb von 5 Monaten meinen Ferritinwert von 9,7 auf 27 bekommen. Mir gehts ja nicht um ein Eisenpräparat, sondern um Folsäure....

lxe sa\ng; rexal


80mg ist etwas wenig, wenn du so ne starke Anämie hast...

Und selbst ein Ferritinwert von 27 ist katastrophal, der Normwert beginnt bei 22 und geht bis 112.

traytuxa


@ Belladonna

du schreibst, dass du aufgrund andauernder Blutungen eine Eisenmangelanämie hast.

Deine aktuellen Werte bestätigen dass du immer noch Eisenmangel hast.

Das heißt, dass deine Medikation nicht funktioniert.

Die anderen Nahrungsergänzungen brauchst du als gesunder Mensch mit normaler Ernährung nicht.

Das bißchen B12 oder Folsäure, was du für den Blutaufbau brauchst, nimmst du mit dem Essen zu dir.

Bei einem heftigen Blutverlust reicht der Zusatz zu den Tabletten aus – der Flaschenhals ist i.d. R. das Eisen und nicht der Rest.

Anders wäre es, wenn du einen nachgewiesenen Mangelzustand bezüglich einer dieser Stoffe hättest. Dies läßt sich testen und dann sollte man nachforschen, warum das so ist.

Ich war damals froh, dass ich Infusionen bekommen habe, weil ich so monate – oder jahrelangem Tablettenschlucken mit 6 Infusionen in sechs Wochen entronnen bin. Die Wirkung war nach 2 Wochen deutlich zu spüren und sollte mein Ferritinwert noch mal in niedrige Gefilde rauschen, würde ich das Ganze noch mal wiederholen und zwar vorher.

Nie wieder warten bis der HB bei rund 8 liegt.

h_awaitLoaxst


Danke. LG an die TE @:)

BGell#adonna88x8


Weiß jemand wieviel Blut beim Menschen täglich neu produziert wird?

m[idnWightlaxdy41


bei akkutem eisenmangel wurde mir ferro sonol duodenal verschrieben, das hat gut geholfen.

P@latzudahieTrkomm!ixch


Mir ebenso! Ferro sanol und dazu Kräuterblutextrakt. Das beides in Kombination hat meinen Eisenwert "rasch" wieder steigen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH