» »

Wie bekomme ich die Extrasystolen wieder weg?

F]lamin8gstarx72 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle erfahrenen User!

Seit fast 4 Wochen plagen sie mich mal wieder....diese fiesen Herzstolperer! Am schlimmsten ist es beim Entspannen, das mam ja eigentlich durch diese Extraschläge nicht als entspannen nennen kann. Einschlafen ist dadurch sehr schwierig und wenn ich jeden morgen wach werde, dann ist mein erster Gedanke: Sind sie noch da ??? Und Bingo da kommen sie schon!

Organisch ist alles in Ordnung! Kann denn wirklich psychische Belastung sowas auslösen? Anfang des Jahres wurde ich sehr viel mit Trauer konfrontiert, aber ansonsten geht es mir eigentlich ganz gut.

Die Extrasystolen sind zwar schon etwas weniger geworden, denn zuerst waren sie fast den ganzen Tag da, außer bei körperlicher Belastung. Kaum hab ich mich hingesessen ging es los. Da ich einen sitzenden Beruf habe, könnt ihr euch ja vorstellen wie lästig das ist und vor allem weil die Angst dann auch gleich wieder da ist.

Mittlerweile geht es beim Sitzen, aber die "Couch- oder Bettruhe" läßt halt zu wünschen übrig....

Hab mittleweile mit Sport (da hab ich keine Extrasystolen) wieder angefangen (dazu hat mir der Arzt geraten) !

Hoffe, dass diese Stolperer möglichst bald verschwinden um wieder einen klaren Kopf zu bekommen bzw. endlich wieder ruhig einschlafen zu können, denn das nervt momentan am meisten.

Was könnte ich sonst noch machen, außer Sport?

Antworten
RDegent"ropfeFn77


Sie gehen nie ganz weg... aber es kann gut sein das du sie eines Tages nicht mehr spürst, du gewöhnst dich mit der Zeit daran. Manchmal verschwinden sie auch für längere Zeit... aber es kann auch jeder Zeit wieder schlimmer werden.

Versuch abends ruhig zu bleiben wenn die ES kommen, das mach ich auch... kann eigentlich nur auf dem Bauch schlafen... das geht derzeit nicht und nervt mich total. Vor allem die Angst das gleich wieder eine heftige ES kommt ist schlimm...! Und ja psyschische Belastung löst es u.a. aus.. war bei mir auch so.... Kummer macht die Seele krank und scheinbar auch das Herz!

s2tXeak8x6


tausende ES geplangte wünschen sich eine Pille oder ein Wunderheilmittel das diese nicht mehr auftreten. So auch ich,aber man kann nicht viel dagegen tun.

Mit einer gesunden und Glücklichen lebenseinstellung werden diese ES besser und im laufe des lebens wird man sich irgendwann damit abfinden, das man ES hat.

Irgendwann kommt der Punkt, da machen sie einen keine Große Angst mehr. Es ist mit diesem ES wie ein Fluch und ein Segen, Einerseits nerven diese total und machen eine mordsangst, andererseits kann man aber doch froh sein, das man ein gesundes Herz hat. ES sind halt ungefährlich und schaden dem Herzen auch nicht und somit habe ich auch das Empfinden, das sich auch Ärzte nicht gerade sonderlich dafür interssieren.

Auch bei mir ist es so, das es beim Emotionaler Anspannung vermehrt ES auftreten und diese dann auch als Salven kommen. Bin ich Ausgeglichen merke ich vielleicht 2-3 ES am Tag und die machen mir dann auch keine Angst.

Also, solange es noch kein Wundermittel gegen ES geben wird, solange müssen wir ESler damit leben bzw damit leben lernen.

RXegenntro.pfen7x7


@ steak,

so ist es bei mir auch und dann kommen Leute und erzählen einem das sie einen Herzstillstand hatten oder das es bei ihnen am Anfang auch nicht schlimm war und dann wurden sie schwer Herzkrank mit Herzschwäche usw. Glaub die Angst wird man nie ganz los...! Man sagt ja auch ES sind ein Zeichen das sich eine Erkrankung anbahnt. Und so nagt der Zweifel an einem..

ist es wirklich nicht schlimm... und ungefährlich wenn der Arzt es sagt? Ich kenne drei Leute mit ES und alle drei haben eine Herzschwäche... das macht mir echt Sorgen!

Will echt keinem Angst machen... habe ja selbst auch Salven und Flattern über Tage...

derzeit ist es besser geworden...aber man weiß nie was morgen kommt!

LG

s?te2ak8x6


Was bitte? Herzstillstand durch Extrasystolen? Na das Hört jemand (in dem Falle ich) mit einer Herzneurose ja gerne, ABER: Wenn ein Dr. einmal eine ES auf dem EKG gesehen hat und diese als ungefährlich beurteilt hat (und das sollte jeder noch so kleine/junge Arzt sofort sehen!)dann ist das auch so und machem dem Herzen keinerlei Beschwerden bzw führen auch zu keinen lebensbedrohlichen ereignissen. Es gibt auch ES, die gefährlich sind, diese sieht der Arzt dann aber und reagiert unmittelbar mit einer medikamentösen therapie.

Mir gehen auch immer so sprüche durch den kopf wie : "Da fallt man ja tot um" oder " da bleibt einen vor Angst das Herz stehen". Aber man ist Kardiologisch abgechekt worden und man ist gesund. Punkt Basta. Damit muss man eben lernen umzugehen und das ist bicht immer so einfach zu begreifen, denn wenn das Herz rumpelt und "stehen bleibt" denkt man doch immer: "und das soll ungefährlich sein?"

ist es wirklich nicht schlimm... und ungefährlich wenn der Arzt es sagt ?

Ja, solange man an der Harmlosen sorte der ES leidet ist das so. Sie schaden dem Herz nicht, die nutzem dem Herz nicht, sie sind einfach nur da!

Ich kenne drei Leute mit ES und alle drei haben eine Herzschwäche... das macht mir echt Sorgen!

Ich kenne hier im forum einige leute die haben bis zu 4000 ES am tag und keiner von denen hat deswegen eine Herzschwäche bekommen. Das höre ich zum ersten mal, das ES dem Herzen schaden zu fügen.

Es gibt ja auch wieder verschiedene Arten von Herzschwäche und man kann auch mit einer Herzschwäche ein ganz normales leben führen, mit sport und allem.

C-h9a-Txu


Regentropfen,

ich schrieb Dir schon in einem anderen Thread, dass das Unsinn ist, was Dir da erzählt wurde. Wenn die ES das Symptom einer anderen (schweren!) Herzkrankheit sind (was vorkommen kann, aber das ist sehr selten und das sieht der Kardiologe auch), dann ist das etwas VÖLLIG anderes als wenn harmlose ES vorhanden sind. Das ist so, als würde man behaupten, jeder Husten könne zu Lungenkrebs werden, was genauso ein Blödsinn ist. Extrasystolen können in Ausnahmefällen das Symptom einer bereits vorhandenen schweren (manchmal auch bis dahin unentdeckten) Herzerkrankung sein, aber harmlose Extrasystolen können niemals zu einer Herzschwäche oder ähnlichem werden. Wer so einen Unsinn erzählt, hat entweder keine Ahnung oder will Panik machen.

Cha-Tu

Cqha-Txu


Das höre ich zum ersten mal, das ES dem Herzen schaden zu fügen.

Das ist auch völliger Unsinn, steak... Vergiss es einfach. Da hat der Informant von Regentropfen Ursache und Wirkung verwechselt. Extrasystolen als Folge einer Herzkrankheit: Ja, klar. Habe ich ja auch. Aber als Ursache ??? Unsinn...!

Gruss

Cha-Tu

C hao-Txu


Regentropfen,

ich verstehe, dass Dir das Angst macht, weil Du zu Ängsten zu neigen scheinst. Aber versuche, Dich da mehr zu distanzieren, sonst macht Dich das irgendwann fertig (psychisch). Es gibt so viele unsinnige Informationen im Internet, und ich kann nur jedem organ-ängstlichen Menschen dringend raten, alle Seiten zu meiden, die medizinische Informationen bieten. Fachinformationen versteht der Laie sowieso kaum, es sei denn, er arbeitet sich da richtig ein (und wer tut das hier schon?), und Informationen von Laien sind eben sehr subjektiv.

Gruss

Cha-Tu

F"lamin<gstFar72


Danke für die vielen Antworten. Nur richtig helfen tun die mir jetzt auch nicht, außer dass es beruhigend ist, zu wissen, dass es "Gleichgesinnte" gibt!

Ruhig bleiben ist natürlich etwas schwierig.

Kann ja gut möglich sein, dass ich diese Stolperer schon länger habe und wie ihr meint, dass man die dann gar nicht spürt! Aber warum merkt man sie dann aufeinmal?? Bei mir ist es sogar oft so, dass der Hals im Kehlkopfbereich bei der Extrasystole zuckt.

Wie empfindet ihr die Stolperer?

Und hat jemand Erfahrung ob es mit Sport oder Sonstiges besser wird?

Momentan ist mein Alltag dadurch total eingeschränkt. Bin normalerweise voll der fröhliche und lustige Mensch. Komme mir seit 4 Wochen vor, als hätte meine Energie jemand ausgebremst!

CNhaT-Tu


Momentan ist mein Alltag dadurch total eingeschränkt. Bin normalerweise voll der fröhliche und lustige Mensch. Komme mir seit 4 Wochen vor, als hätte meine Energie jemand ausgebremst!

Dann ist es Zeit, darüber nachzudenken, ob man sich therapeutische Hilfe holt. Extrasystolen, die ein Arzt untersucht und als harmlos diagnostiziert hat, sind harmlos. Wer sich durch eine harmlose "Variante des Normalen" den Alltag und das Leben versauen lässt, sollte sich professionelle Hilfe holen, um diese "Störung" in sein Leben zu integrieren und zu akzeptieren. Ich habe beispielsweise bis zu 4000 Extrasystolen pro Tag und es kümmert mich nicht mehr die Bohne...

Alles Gute

Cha-Tu

_Fdeli(lah_


Huhu du,

ich habe auch seit Jahren ES, und war am Anfang genauso ängstlich wie du...Ich hab mich lange gefragt, ob mit meinem Herzen "wirklich" alles okay ist, war auch bei mehreren Kardiologen, bis ich einen gefunden hatte, dem ich vertraue. Und dieser hat es dann mit der Zeit doch geschafft, mir die Angst zu nehmen, weil er sich immer viel Zeit nahm und mir auch jedes Mal all meine Fragen geduldig erklärte. Wie die anderen schon sagten: Wenn der Arzt sagt, dass die ES in dieser Form harmlos sind, dann sind sie das. Ich hatte die letzten Jahre auch häufig 3000 – 4000 ES pro Tag, aber mir ging es am Besten, als ich irgendwann beschlossen habe, mich davon nicht mehr so einschränken zu lassen, und eben nicht mehr darauf zu warten, dass sie endlich verschwinden...

Denn das bringt einen nicht weiter, es führt nur dazu, dass man sich täglich mit seinem Herzen beschäftigt, in sich hineinorcht um enttäuscht festzustellen, das alles noch beim Alten ist...

Ich weiß, das ist schwer, und ich hab das auch nicht immer geschafft, aber diese Angst erzeugt nur noch mehr Stress und damit vielleicht sogar noch mehr ES.

Sport ist eine gute Idee, finde ich – mir tat es manchmal ganz gut, zu merken, dass ich doch noch Energie habe, oder dass ich bei Anstrengung nicht tot umfalle (denn am Anfang hab ich mich auch recht energielos gefühlt und mich auch gar nicht getraut, richtig Sport zu machen). ;-) Mir haben da dann auch eher so Gruppanaktivitäten geholfen, also z.B. gemeinsames Wandern, Klettern gehen, oder mal nen Tagesausflug mit dem Rad, oder ein Wochenende auf dem Snowboard....Dinge, wo man sowieso eher abgelenkt ist, andere Leute dabei hat (und mir geht's so, dass ich weniger in mich horche und natürlich auch nicht als die dastehen will, die ständig stehenbleibt und Puls fühlt und schaut, ob ihr Herz noch schlägt ;-) – auch wenn meine engen Freunde diesbezüglich und auch bzgl. meiner Angst Bescheid wissen), aber am Ende des Tages merkt – "Hey – war doch gar nicht so schlimm!".

Komischerweise sind meine ES zum ersten Mal seit Jahren völlig verschwunden, seit ich vor 3 Monaten 8 Tage an der Ostsee war. Ich war dort wirklich völlig entspannt, was mir auch selbst aufgefallen ist, und seitdem habe ich fast gar keine mehr. Ich versuche, nicht zuviel darüber nachzudenken ;-), und habe demnächst auch nochmal ein LZ-EKG (bei mir wurde das alle 6-9 Monate gemacht um zu schauen, ob sich bei den ES etwas verändert), da bin ich mal gespannt wie sich das zeigt.

Aber ich mache mir seitdem mehr Gedanken darum, wie ich lebe, und ob Stress (auch unbewusster Stress, ständig vieles im Kopf haben, selten so richtig entspannt sein, wenn man mal drauf achtet....) nicht vielleicht doch mehr eine Rolle spielt als ich dachte...

Ich wünsch dir alles Liebe, und kann dir nur raten – mach Sport, lenk dich ab, und versuche nicht darauf zu warten, dass sie aufhören, sondern versuche eher, dich damit zu arrangieren als Teil von dir, er vielleicht manchmal nervt, aber eigentlich harmlos ist. :-)

*:)

F;la[mingst9ahr7x2


Danke vor allem an delilah! Das war eine sehr tolle und aufmunternde Antwort. Dann werde ich mal mit dem Sport weitermachen. Hab ja schließlich erst wieder damit angefangen und bin vielleicht etwas ungeduldig was den Vortschritt wegen der ES betrifft.

Wie ich ja bereits schon geschrieben habe, ist, dass es ja schon besser geworden ist.

Schön für Dich dass Deine ES weg sind :)^

Würd mich echt interressieren, was bei Deinem nächsten EKG raus kommt.....vielleicht denkst Du daran mir zu schreiben. Gerne auch per Nachricht, denn so oft schau ich hier ins Forum auch nicht immer rein!

Bis dann *:)

Rzegen}tropfen7x7


Es tut mir leid ds wir dir keine bessere ANtwort auf deine Frage geben konnten.

Ein Freund von mir hatte auch immer ES... bei ihm sind sie so gut wie verschwunden... vermeide Stress und Aufregung/Kummer... denk nicht immer daran und vielleicht verschwinden sie bei dir auch wieder. :)z

Frlamgingsmtar7x2


Muss mich nochmal melden.

Die letzten Tage ware wirklich total vortschrittlich....die Extraschläge wurden viel viel weniger. Bis auf gestern!!! Nach dem Mittagessen ging es wieder voll los. Jeder Atemzug eine Extrasystole. Es ist zum aus der Haut fahren. Warum geht das "Gepumpere" aufeinmal wieder so extrem los.

Erst waren sie so gut wie weg! Und mir braucht keiner erzählen, dass ich sie nur nicht gespürt habe, denn wenn sie weg sind, dann schlägt der Puls normal und wenn sie da sind dann merk ich das ebenfalls am unregelmäßigen Puls.

Kann denn das mit zu fettem Essen zusammenhängen? Sorry für die blöde Frage. Aber mit diesen doofen ES kommt man auf alles mögliche, was die Ursache dafür sein könnte.

Und "Regentropfen" Du brauchst Dich doch nicht für Deine nicht bessere Antwort zu entschuldigen!!! Bin froh, wenn ich hier viel nett gemeinte Antworten bekommen ind gott sei Dank, dass dieses Forum existiert, denn wenn man sich mit jemanden unterhält. der das Problem nicht hat, der versteht es ja irgendwie gar nicht :|N

C;haK-xTu


Liebe Zapperlott,

ich habe an mir selbst festgestellt, dass ein voller Magen durchaus ES auslösen und verstärken kann. Der Magen kann ja gegen das Herz drücken, und das mag es nicht so sehr... Ist aber trotzdem harmlos ;-)

LG

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH