» »

Bluthochdruck, Ves, Enalapril, Schwindel

gBeYneraVllexe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Krankengeschichte:

-Alter 24, kein Übergewicht, 1*pro Woche 1Stunde joggen

-Mit 19 Bluthochdruck diagnostiziert (wohl erblich, har jeder in der Familie väterlicherseits)

-Seit dem nehme ich regelmäßig einen ACE-Hemmer, was den Blutdruck von 160/95 auf 140/85 gesenkt hat

-10mg Ena Puren mit Wirkstoff Enalapril wurden verschrieben – > gut vertragen

-Im Juni 2011 Umstieg zu andererm Hersteler des Enalaprils, weil die andre Frime pleite ist

-Ende Juni erste VES, Kardiologe kann nichts festellen am Herzen, 24h EKG keine VES zu sehen, vor Ort schon, da VES sehr sporadisch auftreten

-Danach immer 1Monat Ruhe, dann mal 2Tage wieder VES

-August 2011 teilweise starker Schwindel, Unwohlsein, Schlappheit, bei Schwindel teilweise Blutdruck von 180/100 in Ruhe, Puls 80

-Daraufhin wurde nochmals Blutdruck, EKG, Blutbild, Schidldrüse, Niere, Leber, etc, untersucht, alles ohne Befund, außer Blutdruck war immer bei 150/85

-Daraufhin 2*20mg Enalapril versucht, eine morgends, eine abends – > nach einer Woche deutlicheres Wohlbefindenkein Schwindel mehr, anfangs erhöter Puls von 90-100, danach wieder um die 70er Ruhepuls, Blutdruck nun von 130/75

-Seitdem allerdings auch vermehrte VES, zu Spitzenzeiten alle 10 bis 15 herzschläge einer über tage hinweg. Arzt kann nichts festellen, sagt es kann nicht am Enalaril liegen, da das eher gegen Extarsystolen helfen solle, dazu gelegntlich berdrückendes Gefühl unter dem kehlkopf, also würde man leicht gewürgt werden.

Hat jemand Ähnliches erlebt? Ich bin ehrlich etwas ratlos und mich beunruhigen die VES etwas, da ich jeden spüre und mir bei starken auch minimal kurz die Luft weg bleibt. ???

Antworten
Cghat-Tu


Hast Du die Dosis eigenmächtig hochgesetzt oder der Arzt?

Woher weisst Du, dass es VES sind? Sie wurden ja nie aufgezeichnet (wenn ich das richtig verstanden habe), also könnten es auch SVES sein.

Wenn Du während des 24-h-EKGs die ES gespürt hast, sie aber nicht aufgezeichnet worden sind, kann es durchaus sein, dass es gar keine ES sind, sondern irgendeine Nervenzuckung, die Du als ES interpretierst (das gibt es, zwar selten, aber kommt vor!).

Auch wenn ich zögere, es zu schreiben, aber vielleicht wäre ein Versuch mit einer sehr geringen Dosis Betablocker (zusätzlich zu dem ACE-Hemmer) sinnvoll. Betablocker wirken nämlich bei ES stärker als ACE-Hemmer, und wenn man es bei einer sehr geringen Dosis lässt, sind auch die bei jungen Männern gefürchteten Nebenwirkungen (Impotenz) nicht zu erwarten.

Normalerweise sage ich ja, dass man geringe Anzahlen ES einfach aushalten sollte, ohne mit Medikamenten dagegen zu schiessen. Aber wenn Deine Zahlen objektiv stimmen (alle 10-15 Schläge 1 ES), dann sind das um die 6000-9000 pro Tag, und da sollte man schon versuchen, mal medikamentös etwas dagegen zu tun. Gefährlich sind solche Mengen auch nicht, aber sehr unangenehm. Ich habe bis zu 4000 pro Tag und brauchte sehr lange, um sie "anzunehmen" und mich nicht mehr erschrecken zu lassen. Mittlerweile sind sie mir egal, ich weiss, dass sie überwiegend harmlos sind. Zumal mein Betablocker sie "in Zaum" hält.

Alles Gute

Cha-Tu

g?eneMrallpee


Während dem 24h EKG habe ich auch keine VES gemerkt. Beim Kardiologen Vor Ort wurden die VES aufgezeichnet, und der Kardiologe meinte, es wären VES und harmlose. Allerdings waren es damals max. 1 pro 2min (grob geschätzt).

Heute morgen waren die wieder weg, jetzt teilweise wieder vorhanden, aber deutlich weniger.

Das mit den Nervenzuckungen habe ich shcon überlegt, aber ich merke die Pause nach den VES am Puls, auch mein Blutdruckmessgerät erkennt die Herzrythmusstörungen.

Trotzdem kann es nervlich sein? Bei den Schwindelattacken die ich hatte, war Blutdruck sehr hoch, aber auch meine Gliedmaßen schwerer zu bewegen wie sons,t also brauchte teilweise eine höhere Konzentration darauf.

Schmerzen in der Brust oder Ähnliches habe ich nicht, nur gelegtnliche dieses Druckgefühl im unteren Halsbereich.

Sowohl Hausarzt, als auch Kardiologe meinen, es sei vollkommen ungefährich, aber Sorgen mach ich mir trotzdem.

Was ist der Unterscheid von VES, SVES und ES? Kardiologe nannte es VES.

Und vielen Dank, das mit dem Betablocker werde ich beim Arzt ansprechen.

C*ha-<Txu


Während dem 24h EKG habe ich auch keine VES gemerkt. Beim Kardiologen Vor Ort wurden die VES aufgezeichnet, und der Kardiologe meinte, es wären VES und harmlose. Allerdings waren es damals max. 1 pro 2min (grob geschätzt).

Die Menge spielt da keine Rolle, sondern die Art der ES ist wichtig. Da der Kardiologe sie gesehen hat und als harmlos diagnostiziert hat, kannst Du beruhigt sein.

Trotzdem kann es nervlich sein? Bei den Schwindelattacken die ich hatte, war Blutdruck sehr hoch, aber auch meine Gliedmaßen schwerer zu bewegen wie sons,t also brauchte teilweise eine höhere Konzentration darauf.

Das kann durchaus auch nervlich mitbedingt sein. Auch eine psychische Mitbeteiligung ist möglich. Menschen mit Herzangst nehmen z.B. ES anders wahr als solche, denen das keine Angst macht.

Schmerzen in der Brust oder Ähnliches habe ich nicht, nur gelegtnliche dieses Druckgefühl im unteren Halsbereich.

Wurde Deine Schilddrüse schon mal untersucht? Die kann auch ES auslösen...

Was ist der Unterscheid von VES, SVES und ES? Kardiologe nannte es VES.

ES ist die Abkürzung für EXTRASYSTOLEN. Das ist quasi der Oberbegriff.

VES ist die Abkürzung Ventrikuläre Extrasystolen, also ES, die ihren Ursprung in der Kammer haben.

SVES ist die Abkürzung Supraventrikuläre Extrasystolen, das sind ES, die ihren Ursprung im Vorhof haben.

Und vielen Dank, das mit dem Betablocker werde ich beim Arzt ansprechen.

Mach das, eine sehr geringe Dosis kann da in vielen Fällen helfen.

Alles Gute

Cha-Tu

g\eneFralxlee


okay, also der Kardiologe sgate es seien harmlose VES.

Schilddrüse und die meisten anderen Organe wurden alle via Ultraschall untersucht, ohne Befund. Auch wurde 2mal ein komplettes Blutbild erstellt, in dem alles fast mittig in dem Traumbereich ist. Keine Werte außerhalb des gesunden Bereichs.

Herzangst... ja eigendlich geh ich mti sowas locker um, hab angeblich seit ich ein kleiner Bub war auch Heuschnupfen, merken tue ich nur Katzen und Raps, den Rest ignorier ich erfolgreich, allerdings sind die ersten VES beim Joggen aufgetreten, was eben sehr beunruhigend war und ich möchte auch ncith bestreiten seit dem öfter mal den Puls zu fühlen oder Ähnliches. Also ein wenig Ansgt habe ich mit Sicherheit, sonst würde ich hier auch nichts schreiben, aber keine Panik!

Wie findet man raus, obs nervliche Ursachen haben könnte? Neurologe? Dann muss mich mein hausarzt überweisen? Kann es auch sein, dass ich einen Nerv im Rücken einklemme? Bin recht groß und hab Notgedrungenerweise dank der Bequemen und mit Beinfreiheit überättigten Bestuhulung in der Hicschule (Achtung Ironie!) oft Rückenschmerzen, die nach etwas Bewegung oder gescheiten Sitzen zu Hause wieder weg sind.

Clhau-Txu


Wie findet man raus, obs nervliche Ursachen haben könnte? Neurologe? Dann muss mich mein hausarzt überweisen?

Wenn ich Du wäre, würde ich den Hausarzt bitten, mich zunächst zu einem Orthopäden zu überweisen. Der kann schon mal eine ganze Menge ausschliessen, und vielleicht findet er die Ursache ja. Findet er nichts, wäre mein zweiter Gang der zum Neurologen.

Kann es auch sein, dass ich einen Nerv im Rücken einklemme?

Ja, das ist sehr gut möglich.

Bin recht groß und hab Notgedrungenerweise dank der Bequemen und mit Beinfreiheit überättigten Bestuhulung in der Hicschule (Achtung Ironie!) oft Rückenschmerzen, die nach etwas Bewegung oder gescheiten Sitzen zu Hause wieder weg

Ja, es geht oft weg, aber irgendwann wird's dem Rücken zu viel. Gerade Menschen, die viel sitzen müssen, also Büromenschen, Schüler, Studenten haben diese Probleme sehr oft und denken zunächst, es sei das Herz.

Alles Gute!

Cha-Tu

Z'w`ack4x4


Schilddrüsenwerte im Blutbild? Such doch mal bitte nach fT3, fT4 (beide bitte mit Referenzbereichen) und TSH, außerdem TPO- und Tg-Antikörper und TRAK.

gJene/rallee


okay bis auf TSH 2.08 (Bereich 0.30 – 4.00) taucht davon nichts auf, aber der Kardiologe sgate, dass es nicht an der Schildrüse liegen könne, das sagt ihm das Blutbild. Dasselbe sagte der Hausarzt, der aber trotzdem ein Ultraschall gemacht hat.

Z?wa%c/kx44


Genauso habe ich mir das vorgestellt. Die Obergrenze des TSH-Normalbereichs ist in der Fachwelt strittig, aber ich halte es mit den Ärzten, die diese Obergrenze mit 2.5 (Grauzone 2.0-2.5) ansetzen. Da offenbar das TSH der einzige gemessene SD-Parameter ist, kannst Du Dir über die Qualität der ärztlichen Aussagen Dein eigenes Urteil bilden. Geh zu einem Endokrinologen oder Nuklearmediziner.

gCeTner9alxlee


Okay... ich werde nächste Woche nochmal meinen Hausarzt aufsuchen und ihm das mitteilen. Denn der mussmich ja wenn dann überweisen...

Hast du evvtl. eine Quelle oder sowas, wo das mit dem TSH Wert steht? Habe nur bei Wikipedia etwas gefunden.

Hier steht als Nebenwirkung des Enalapril etwas von Reizleitungsstörungen, kann das sein? [[http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffe/Enalapril/nebenwirkungen-medikament-10.html]]

Und vielen Dank, vorallem an Zwack44 und Cha-Tu, ihr habt mir schonmal geholfen.

P.S. heute habe ich wieder die ES (VES), max so 2 pro Minute, aber ich werde dann immer sehr nervös und unruhig, noch bevor ich die VES spüre, kennt des jemand von euch auch?

CChaU-Txu


Die als Nebenwirkung doch eher selten auftretende Reizleitungsstörung wird man auf dem EKG sehen, sofern sie besteht. Mehr kann man seriöserweise dazu nicht sagen. Da musst Du abwarten.

Gruss

Cha-Tu

ZZwacik4x4


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Thyreotropin]]

Ausführlicher und besser war die Website von schilddruesenpraxis.de. Nach dem Tod von Prof. Hotze hat die Nachfolgerin leider viele Infos gelöscht, darunter auch die Newsletters, wo das alles exakt beschrieben war.

g}eneraRllexe


also anfang Dezember gehts nochmal zum Arzt, weiteres Blutbild...

Eben bzw. immernoch habe ich hohen Schwindel, selbst im Sitzen! Wenn ich laufe gehts besser. Blutdruck ist bei 140/77 und 70er Puls im sitzen und wenn ich auf stehe bei 150/85 und 75er Puls, also für mich normal und nicht hoch...

Panisch war ich nicht, eher nur müde, bis es anfing, jetzt naja... gehts nicht gut... {:(

Herzschlag ist auch vollkommen normal... ich weiß echt nicht mehr weiter... ???

C1ha-xTu


Wenn die Blutuntersuchung nix bringt:

Warst Du wegen des Schwindels schon beim Orthopäden (Halswirbelsäule!), beim HNO-Arzt (Gleichgewichtsorgan im Ohr!), beim Neurologen (Nervenreizungen!), beim Augenarzt (Augenhintergrund!)? Alle in Klammern stehenden Körperteile bzw. deren Störung können Schwindel mit Begleiterscheinungen auslösen. Die Ursache eines Schwindels zu finden, ist keine einfache Sache, man braucht Geduld. Und selbst dann kann es sein, dass man die Ursache niemals findet. Ist unbefriedigend, ich weiss, aber kommt öfters vor als man denkt.

Cha-Tu

Z!wa!ckx44


Ich habe gehört, dass es in manchen Kliniken eine Schwindelambulanz gibt. Da könnte man Cha-Tu's Vorschlag vielleicht mit einem einzigen Besuch abhaken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH