» »

Bluthochdruck, Ves, Enalapril, Schwindel

CBha -rTu


Sehr gute Idee, Zwack... :)^

g6en*eralPlee


jap, gute idee... danke euch (mal wieder) hab auch schon so etwas in der nähe rausgefunden...

ghene$ralslee


So ich mal wieder!

Blutdruck immer zwischen 125/68 (kurz vor dem schalfen) bis 1340/80 (tagsüber) und max 160/96 (beim joggen). Das bei einer Dosis von morgends 5mg Enalapril undabends 10mg (da sich der Blutdruck nachst bei mri nicht gesenkt hat). Puls immer zwischen 60 und 80 normal, gelgentlich bei Stress/aufregung bis 95, aber das recht selten!

Die VES sidn nahezu weg, ca 10Stück/Monat noch vorhanden, dafür gelegendliche Schwindelattacken. Das Gefühl das alles etwas weiter weg ist und ich gleich umfalle, bin ich aber noch nie. Seitdem auch oft bei langen Liegen eingeschlafenen Arme oder Beine. Die Schwindelattacken werden deutlich besser, wenn ich mich dann bewege. Kein Zusammenhang zu Blutdruck, Puls oder VES erkennbar, hatte die shcon mit 125er Blutdruck un auch mit 155er. Bin immernoch ratlos, irgendas stimmt auf jedenfall nicht so wirklich.

Schmerzen in der Brust habe ich nicht, aber teilweise ein Gefühl wie Museklkater, aber wenn ich mich dann strecke oder meine Schultern entspannen geht das schnell weg, schiebe das also eher auf Rückenverspannungen.

War nun bei verschiedenen Ärzten wegen dem Schwindel.

+HNO-Arzt, Gleichgewichtssinn etc. geprüft, keine Befund

+Kardiologe nochmals alles untersucht (HErz Ultraschall etc) weiterhin kein Befund außer Mitrallklappen +Insuffizienz, sehr gering aber

+Neurologe, Kopf-CT, Untersuchugn von Blutgefäße Hals, Kopf mit Ultraschall, ebenfalsl kein Befund!

Alle Ärzte auch Hausarzt sind sich einig, ich bin bis auf gerign zu hohen Blutdruck Kerngesund, VES kann jeder mal haben und Schwindel kommt auch bei vielen oft vor... damit will ich es aber nicht sein lassen, den so eine Schwindelattacke beim Autofahren ist nicht schön!

Ctha:-QTu


1340/80 (tagsüber)

? ? ?

Alle Ärzte auch Hausarzt sind sich einig, ich bin bis auf gerign zu hohen Blutdruck Kerngesund, VES kann jeder mal haben und Schwindel kommt auch bei vielen oft vor... damit will ich es aber nicht sein lassen,

Da wird Dir kaum etwas anderes über bleiben. Die überwiegende Mehrheit von Schwindelattacken kann nie geklärt werden. Du hast meiner Meinung nach fast alle Ärzte konsultiert, in deren Fachgebiet Schwindel auftreten können.

Aber eben nur "fast". Mir fehlt da noch der Augenarzt, denn auch winzige Läsuren an der Netzhaut können Schwindel auslösen (ich spreche da aus eigener Erfahrung!). Dazu reicht es aber nicht aus, wenn der Augenarzt Dir mal tief in die Augen schaut, sondern er muss die Pupille weitstellen und den Hintergrund mit einer Lupe absuchen. Leider zahlen das nur die wenigsten Kassen, jedenfalls dann nicht, wenn kein akuter Verdacht ist. Dennoch würde ich das an Deiner Stelle machen lassen (kostet zwischen 20 und 30 Euro). FALLS Du das machen lässt, denke bitte daran, dass Du danach nicht autofahren kannst, denn wegen der medikamentösen Weitstellung der Pupille wirst Du 3-6 Stunden sehr unscharf sehen.

Sollte dabei auch kein Befund herauskommen, wirst Du Dich damit abfinden müssen, zu den schätzungsweise 60-70% der Schwindelpatienten zu gehören, bei denen man nie eine Ursache findet. Ich weiss, dass das sehr unbefriedigend ist, aber Schwindel ist nun mal eine sehr schwer eindeutig zu diagnostizierende Störung.

Gruss

Cha-Tu

oactQavixa


max 160/96 (beim joggen)

Wie misst du das?

gcenerWallexe


@ Cha-Tu

die 1340 sollte eine 140 sein...

Vielen Dank für die Info!

Mich macht es nur etwas stutzig, das ich eben innerhalb kurzer Zeit erst VES hatte und kurz danach Schwindelattacken losgingen, folglich habe ich die so die Verbindung im Kopf und bisschen Bammel, das es doch alles am Herzen liegt. Denn wie shcon erwähnt habe ich ja auch gelegndlich etwas ja Art Verspannungen im Brustbereich, die ich zwar auf Rücken schiebe, aber man weiß ja nie.

@ octavia

Ja beim Joggen logischerweise nicht, aber ich habe mal den Versuch gestartet die Stunde Joggen von eienr Normalen Strecke zu einer 100m Rundstrecke um mein Haus zu legen und hab alle 2-3 Runden kurz angehalten und gemessen, das war dann der höhere Durhschnittsweg, direkt am Anfang war er höher, gegen Ende und Mitte immer so um den Dreh. Keine 30min nach dem joggen (Dehnen, duschen umziehen) war der Blutdruck wieder 135/80

S=chwaJrz?erTee


Ich würde an deiner Stelle die Medikamente weglassen. Ein Blutdruck von 160/95 liegt nach den neusten Studien im normalen Bereich und eine weitere Reduzierung hat für sonst gesunde Menschen keine positiven Effekte.

[[http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19588353 [[http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19588353]]]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH