» »

Sehr schwerer Bluthochdruck (210)

s<e,nsib0elman


Die Ärzte verschreiben so Zeug doch auch nur, weil sie zu faul sind die Ursache des Hochdrucks zu erforschen.

Nein, es gibt zahlreiche Fälle, bei denen die Ursache des Bluthochdrucks tatsächlich unklar ist.

Auch Ärzte wissen noch längst nicht alles.

Man weiß aber, dass sich Bluthochdruck negativ auf das Herz auswirkt- immerhin muss das Herz mit diesem Bluthochdruck "kämpfen"- eine medikamentöse Behandlung ist heutzutage mit moderneren Medikamenten (z.B. ACE-Hemmer) nicht unbedingt mit schwereren Nebenwirkungen verbunden. Die "Nebenwirkungen" durch Bluthochdruck können demgegenüber viel dramatischer sein (bis zum vorzeitigen Tod durch Herzinfarkt)

HUinat*a


Nein, es gibt zahlreiche Fälle, bei denen die Ursache des Bluthochdrucks tatsächlich unklar ist.

ich muss noch mal klugscheissern:

im schnitt sind bei ca 5% der hochdruckerkrankungen andere Krankheiten 'schuld' – also ein Hochdruck aufgrund einer Nierenschädigung z.B.

Der 'Rest' sind alles primäre Hypertonien, die keine erkennbare Ursache zu grunde liegen haben.

Natürlich gibt es Risikofaktoren, wie Übergewicht, wenig Bewegung, schlechte Ernährung; aber auch ein an sich 'gesunder' Mensch kann einen Hochdruck bekommen. Und gerade weil man die Ursache nicht kennt, muss man eben versuchen den Hochdruck über bekannte Mechanismen zu bekämpfen. bea-Blocker, ACE-Hemmer, AT1-Antagonisten... Diuretika. Es gibt so viele verschiedene Mittel, die man je nach Zustand des Patienten einsetzen kann. Und sollte man etwas nicht vertragen (z.B. Reizhusten bei den ACE-Hemmern) so kann man immer auf etwas anderes umsteigen. Das ist ein Luxus den nicht jedes Medikament hat.

mLidnPi]ght+ladEyx41


Ich denke Du siehst einfach nicht, wie gefährlich seiner Situation ist, aber gut!

klar sieht sie das und sie möchte ja, dass er die tabletten nimmt, aber er tut es nicht und er ist erwachsen.

was soll sie denn sonst tun?

zwingen kann sie ihn nicht.

puderperle

wenn er nun eine erk#ältung hat, dann belastet die sein herz auch. ich drücke die daumen, dass er sie noch nimmt die medis.

ich hatte meinen herzinfarkt mit 35 u war mit abstand die jüngste auf der station.

:)* :)* :)*

P*erf~orHmer


Nun gut, bei meiner Mutter wurde auch ein viel zu hoher Blutdruck festgestellt.

Sie hat keinerlei Grunderkrankungen oder Risikofaktoren.

Die Ärztin hat ihr eine Kombination von zwei verschiedenen Tabletten verschrieben, aber der Blutdruck ist nicht wesentlich runtergegangen.

Die Ärztin hat gesagt, sie solle jetzt nicht mehr messen und es könne gar nichts passieren, sie nimmt ja die Tabletten.

HIinzatxa


@ performer:

seit wann nimmt sie denn die tabletten?

Die meisten Medis haben eine Wirklatenz, das heisst sie benötigen enige zeit bis der BD wirklich absinkt.

Dauerndes Messen ist sowieso nicht wirklich gut, auch vom psychologischen standpunkt her.

M.oni4M


Die Ärztin hat ihr eine Kombination von zwei verschiedenen Tabletten verschrieben, aber der Blutdruck ist nicht wesentlich runtergegangen.

Und welche Tabletten nimmt sie?

Es gibt Medikamente, die bei älteren Menschen den Blutdruck tatsächlich weniger effektiv senken, da schon gewisse andere Grunderkrankungen (wie zB eine beginnende Niereninsuffizienz) da sind.

Pperxformxer


Ich weiß die Tabletten jetzt nicht auswendig.

Sie hat vor allem in den ersten zwei Wochen immer gemessen, aber das war wohl zu früh.

Jetzt nimmt sie die Tabletten bestimmt schon 2 Monate.

C|hatninix3


Hey, ich habe auch Bluthochdruck. Teilweise Werte von 250 zu 160 !!! Da macht sich auch keiner Gedanken drum. Ich bekomme zwar seit einem Jahr Ramipril, aber das hilft nicht bei mir. Der Arzt sagt ich soll das Ramipril trotzdem weiter nehmen, und andere Medikamente will er mir nicht geben.

Also was soll ich machen ?

Meine Schwiegermutter meint auch, statt Tabletten zu nehmen die eh nicht helfen, sollte ich mit natürlichen Mitteln versuchen den Blutdruck runter zu bekommen.

s^ensibrelma0n


Meine Schwiegermutter meint auch, statt Tabletten zu nehmen die eh nicht helfen, sollte ich mit natürlichen Mitteln versuchen den Blutdruck runter zu bekommen.

Viel Grüntee, viel Bewegung (Ausdauerläufe, Spaziergänge), autogenes Training, helfen auch- aber ob damit ein Blutdruck von 210 auf 130 runterzubekommen ist, wage ich zu bezweifeln.

Ich bekomme zwar seit einem Jahr Ramipril, aber das hilft nicht bei mir. Der Arzt sagt ich soll das Ramipril trotzdem weiter nehmen, und andere Medikamente will er mir nicht geben.

Genau das sollte er aber... Wechsel mal den Arzt.

MionixM


Ich bekomme zwar seit einem Jahr Ramipril, aber das hilft nicht bei mir. Der Arzt sagt ich soll das Ramipril trotzdem weiter nehmen, und andere Medikamente will er mir nicht geben.

Ich schließe mich sensibelman an: Wechsel bitte den Arzt, gehe vielleicht mal zum Kardiologen. Der weiß mit hoher Wahrscheinlichkeit auch, dass heutzutage bei einer Geschichte wie deiner Kombinationen mehrerer Medikamente gegeben werden-und nicht nur eines, welches dann nicht mal ausreichend wirkt.

Fglacxk


Bei mir war "Hyperarousal", also chronische Angst ein wichtiger Faktor für hohen Blutdruck, hatte jeweils 105/160. Seit es mir diesbezüglich besser geht, ist er wieder auf 80/120.

Wie geht es Deinem Freund diesbezüglich, hat er viel Stress, ist er unter Druck etc?

mSi,dnig8htilady41


Hey, ich habe auch Bluthochdruck. Teilweise Werte von 250 zu 160 !!!

:-o :-o das ist ja schon lebensgefährlich.ich hatte mal 205 zu 140, da war mir schlecht, hatte kopfweh u konnte kaum noch was sehen u mußte zum doc.

bei mir steigen puls u blutdruck bei der kleinsten anstrengung, für den fall des hohen blutdruckanstieghs habe ich ein spray zum in den mund sprühen.das bekam ich bei 180 zu 120.

geh mal zu einem internisten oder kardiologen. :)* :)*

CEhati!ni3


Ich weiss das Werte von 250 zu 160 nicht gut sind.

Bei mir geht der Blutdruck schon bei der kleinsten Anstrengung hoch ( und ich arbeite in der Altenpflege ). Wenn der Blutdruck hoch geht merke ich das kaum, und ich kann nicht den ganzen Tag mit einem Messgerät rumlaufen.

Ich bin beim Nephrologen und beim Hausarzt in Behandlung, und beide sagen nur: eine Blutuntersuchung einmal im Jahr reicht aus. Und solange beim Langzeit-RR die Werte nur ein paar mal erhöht sind und nicht dauerhaft, ist das auch ok.

Ich war im Gefäßzentrum, die sagen ich habe Durchblutungstörungen in den Füßen und in den Händen, aber das sei nicht schlimm.

AqsigWa


Hey, ich habe auch Bluthochdruck. Teilweise Werte von 250 zu 160 !!! Da macht sich auch keiner Gedanken drum. Ich bekomme zwar seit einem Jahr Ramipril, aber das hilft nicht bei mir. Der Arzt sagt ich soll das Ramipril trotzdem weiter nehmen, und andere Medikamente will er mir nicht geben.

Sagt er da auch einen Grund ?

Wahrscheinlich käme bei dir nur eins in Frage was sehr teuer ist und das Budget des Arztes belastet ?

angnes


Tut mir Leid, Euch zu enttäuschen, aber die blutdrucksenkende Wirkung von Tabletten ist unabhängig von ihrem Preis.

Chatini, nimmst Du das Ramipril für den Blutdruck oder die Proteinurie?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH