» »

Sehr schwerer Bluthochdruck (210)

P#uderp)erlxe


Blutdruckmedikamente sind aber schädlich und ich verstehen ihn da völlig.

Kennt jemand noch Alternativen?

MCon&iM


Inwiefern sind Blutdruckmedikamente schädlich und woher stammt diese Information?

Und auf welche Blutdruckmedikamente bezieht ihr euch dabei?

bBomoxbo


Die Nebenwirkungen (falls überhaupt welche auftreten sollten, die meisten Menschen haben keine) sind jedenfalls nicht so schlimm wie ein Herzinfarkt oder Schlaganfall.

olthQelxlo


Blutdruckmedikamente sind aber schädlich

"kopfschüttel" – bei nem richtig knackigem Hypertonus wird er das nicht umgehen könne, die meisten Medis werden übrigens recht gut vertragen........

M+on5iM


sind jedenfalls nicht so schlimm wie ein Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Und das ist ja nur das finale Outcome-davor steht dann erst mal Lungenödem und eingeschränkte Nierenfunktion.

oSthel=lo


@ bomobo

mache werden erst schlau, wenn sie mit ner Halbseitenlähmung nach Schlaganfall im Rolli sitzen......

Ppude4rperxle


Ich finde es traurig mich hier rechtfertigen zu müssen. Er möchte es nicht, und ich kann es auch ein Stück weit verstehen. Wenn er das für sich selbst so ablehnt, bekommt er doch ohnehin alle Nebenwirkungen die man nur kriegen kann ect. Ich glaube, dass man den Blutdruck auch ohne Medikamente in den Griff bekommen kann. Deshalb frage ich hier, ob noch jemand Möglichkeiten kennt, außer die oben genannten Tees ...

P>u}dersper1lxe


mache werden erst schlau, wenn sie mit ner Halbseitenlähmung nach Schlaganfall im Rolli sitzen......

Solche Sprüche kannst du dir bitte danke sparen. Wenn du sonst nichts anständiges beitragen kannst, dann lass es bitte. Meinst du ich weiß nicht, dass hoher Blutdruck gefährlich ist?

b9omcoxbo


Du musst dich nicht rechtfertigen, aber solange er nicht extrem übergewichtig ist oder riesige Mengen an Drogen verschlingt, wird er an dem Blutdruck ohne Medikamente nichts ändern können.

MVonixM


Nicht medikamentöse Möglichkeiten um den Bludruck zu senken (mit nachgewiesener Wirkung):

- Einschränkung der Kochsalzzufuhr

- regelmäßiger (aber maßvoller) Ausdauersport (zB Schwimmen)

- bei Übergewicht: Gewichtsabnahme

Das sind die einzigen Maßnahmen, die auch ohne Medikamente was bringen.

Und zu allen "Alternativen" wie Tees usw-da muss euch natürlich klar sein, dass auch dies chemisch wirksame Substanzen sind, die auch Nebenwirkungen haben können. Gleichzeitig ist die Wirkung bei solchen Mitteln aber nicht so gut steuerbar wie bei standardisierten Medikamenten.

Und ich würde dennoch gerne wissen, von wem eure Informationen stammen-denn Blutdruckmedikamente sind mit das verträglichste (mit dem besten Nutzen-Risiko-Verhältnis) am deutschen Arzneimarkt.

m'idhnigh,tlaxdy41


wie ist denn der 2. wert beim messen?

o!tdhe<llo


@ puderperle

du sollst dich nicht rechtfertigen! wir wollen helfen.

neben den allgem. lifestyle-Empfehlungen (Normalgewicht,Rauchverzicht,Bewegung/Sport,gesunde Ernährung) gibts halt nur Medikamente, die wirklich gut vertragen werden.

Vegesst die Beipackzettel erst einmal, die Pharmafirmen wollen sich juristisch absichern und weisen deshalb auf jede erdenkliche NW hin!

PyudeQrpexrle


Also richtig übergewichtig ist er nicht. Er ist sehr breit gebaut, stämmig und hat aber auch viele Muskeln. Abnehmen könnte er HÖCHSTENS 5 – 8 Kg. Meinst du, dass das trotzdem was bringt? Drogen nimmer er keine und er raucht auch nur noch extrem selten.

mridniBghtlIad#y41


wenn der arzt blutdruckmedis verschreibt muss man die auch nehmen, der arzt wägt schon ab was das beste ist.

bei so hohem blutdruck muss man mit dem sport aufpassen.

M^onixM


Jedes Kilo bringt etwas!

Dennoch ist es bei seinem extremen, genetisch bedingten Bluthochdruck nahezu nicht möglich, dies nur durch nicht-medikamentöse zu lösen. Und exrem hoher Blutdruck ist einfach sehr, sehr gefährlich für den Organismus.

Wir wollen euch ja wirklich nur helfen, deswegen wäre es ja auch interessant zu wissen, welche Nebenwirkungen euch so Angst machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH