» »

Sehr schwerer Bluthochdruck (210)

bVomorbxo


Nein, das bringt garnichts, wir wollten nur ausschließen, dass 30 kg zu viel wiegt oder noch mehr.

PSudyerp&erolxe


Der Arzt hat ihm "Ramipril-CT" verschrieben, das vergammelt aber im Schrank, weil er es nicht nehmen möchte. Ich weiß auch nicht mehr weiter. Ich mach mir jeden verdammten Tag Gedanken, was passieren könnte, aber ich kann ihm schlecht die Tabletten ins Essen mischen. ":/

M>onixM


Warum will er das Ramipril nicht nehmen? Welche Nebenwirkungen sind es im speziellen? Oder ist es mehr "generelle Medikamentenunlust"?

oVthellxo


gib ihm heute aben eine Tbl. Ramipril- er sollte sich nächste Woche mal in Ruhe von seinem HA beraten lassen

PcudzerpXexrle


@MoniM er nimmt generell keine Medikamente, höchstens mal ein Schmerzmittel alle heiligen Zeiten.

@ othello er nimmt keine,

das kann ich vergessen. Ich traue ich auch nicht, ihm eine unterzujubeln, weil wenn ihm dann auf Grund dessen was passiert, bin ich schuld, und außerdem ist das doch voll der Vertrauensbruch.

b%omojbxo


Ich glaube die Diskussion führt zu nichts. Du hast recht, dass es seine Sache ist und er machen kann, was er will, aber gut wird das für ihn höchstwahrscheinlich nicht sein.

M:on"ixM


Dann mache für ihn bitte einen Termin bei einem Arzt seines Vertrauens aus. Dort soll er sich mal eingehend über die Möglichkeiten beraten lassen.

Denn ganz ehrlich: Ohne Medikamente wird der Körper deines Freundes durch den hohen Blutdruck schon bald ernste schäden erleiden-und das muss nicht schon ein Infarkt sein, sondern das fängt erst mal mit Gefäßschäden an. Und die sind auch oft irreversibel.

opthel$lo


Bei solch wichtigen Dingen zeigt sich, wie in einer Partnerschaft vertrauenvoll miteinander umgegangen und Einsichtigkeit gezeigt werden.

a%gVne!s


Mich würde auchal interessieren, welche Schäden Blutdruckmedikamente anrichten.

Einige unserer jungen Patienten sind an der Dialyse, weil sie ihren Bluthochdruck nicht ernstgenommen haben. Hat er darauf Lust?

PLudeMrjperlxe


Dann mache für ihn bitte einen Termin bei einem Arzt seines Vertrauens aus. Dort soll er sich mal eingehend über die Möglichkeiten beraten lassen.

Denn ganz ehrlich: Ohne Medikamente wird der Körper deines Freundes durch den hohen Blutdruck schon bald ernste schäden erleiden-und das muss nicht schon ein Infarkt sein, sondern das fängt erst mal mit Gefäßschäden an. Und die sind auch oft irreversibel.

Das macht er einfach nicht mit. Deshalb versuche ich ja alles, was irgendwie sonst noch helfen könnte (Tees, Salzarme Ernährung und Co.). Wir gehen auch bald mal zum Heilpraktiker, vielleicht hilft das noch was.

M}on8ixM


Wir gehen auch bald mal zum Heilpraktiker, vielleicht hilft das noch was.

Das sind so Sachen, die ich nicht verstehe: Man wirft sich lieber Kügelchen ein und hat kein Problem damit, dass diese eine Reaktion im Körper verursachen (falls sie das tun, den Nachweis sind sie ja immer noch schuldig)-aber Gott bewahre, Medikamente haben eine Wirkung im Körper.

b\omoxbo


{:( = :[] = :)^

{:( = :=o = :(v

MaonixM


Sehr eindrucksvoll, bomobo ;-D

PauderYperl^e


Moni, aber die Sachen vom Heilpraktiker sind meist pfanzlich und besser verträglich und haben seltener Nebenwirkungen. MICH müsst ihr nicht überzeugen, ich würde ihm auch sofort vorschlagen Medikamente zu nehmen. Aber er lehnt das völlig ab – und bis zu einem GEWISSEN GRAD kann ich das ja verstehen. Es ist sein Körper, ich kann ihn schlecht zwingen. Deshalb klammere ich mich natürlich an die Hoffnung, dass die "Kügelchen" des Heilpraktikers eine Wirkungen haben (die er ja zulassen würde). Ich hoffe, dass es sowas gibt.

mii`dnightlladyx41


ich nehme seit 2004 ramipril.

sag deinem freund, dass ein herzinfarkt kein spaziergang ist und dannach muss man viel mehr medis einnehmen.

da ist einmal ramipril eine kleinigkeit.

wenn er nicht tut was der arzt sagt, brauch er auch nicht hingehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH