» »

TunnelBlick-Schwindelanfäle-Herzrasen-Atemnot-Brauche dring Rat!

TAry-nStaxr hat die Diskussion gestartet


Hey an alle, brauche dringend mal einen Rat!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Weis langsam nicht mehr weiter,

mein Problem geht jetzt ca seit Oktober 2010. Da hat es das erste mal angefangen, zu meiner Person erstmals, bin 30Jahre/ Arbeite als Kaufhaus Detektiv/ 1,76m groß und 78kg.

Ich war auf der Arbeit in einem Kaufhaus u mir wurde auf einmal Schwindelig und bekam ein Tunnelblick, sah alles auf einmal 3Dimensional. Ging langsam raus an der Frischen Luft u nach ein paar Minuten ging es. Hatte mir nichts weiter bei gedacht, nach 1 Woche hatte ich es auf einmal wieder, die gleichen Symptome, nur diesmal bisschen anders. Ging wieder an die frische Luft, u nach ein paar Minuten Spürte ich auf einmal so ein kribbeln am hinter Kopf als vom Kopf runter zum rücken was runter läuft. Hatte ein Druck Gefühl im Kopf u nach ein paar Minuten war es so als es sich gelöst hat. Als dies ca 3 Monaten lang ging, und nicht besser wurde. Ging ich zum Arzt, u erzählte ihm alles. U die Horror Prozedur nahm ihren lauf, ich machte eine Behandlung nach der anderen, von Butuntersuchungen-Mrt-Ct-Ekg-Neurologische Untersuchungen, Psychologische Test, Kardiologie, alles durch. Dazu war ich seit Juni 2009 Blutspender, was ich nicht mehr mache, seit dem die Beschwerden da sind.

Es wurde Aids Teste, Krebs Untersuchung, Lungen Teste alles mögliche gemacht. Das einzige was nur gefunden wurde, war das ich mit HWS sehr starke Probleme habe, da ich ein Hohlkreuz habe u sehr starke Probleme u oft starke Schmerzen mit dem Halswirbel u Rücken habe. Ansonsten waren alle Untersuchungen unauffällig, also ergaben keine Befunde auf irgendwelche Erreger o das was nicht Stimmt. Die Untersuchungen gingen bis August 2011, u die Symptome wurden aber immer von Monat zu Monat schlimmer, die Schwindel Gefühle nahmen zu, u Herzrassen kam dazu. Anfangs ging es nur ein paar Minuten, u hatte ein Druckgefühl im Kopf u danach ein kribbeln im Hinterkopf, nur seit April 2011 hatte ich dies Kribbeln nicht mehr u die Schwindel Gefühle gingen teilweise bis 20min, u kamen teilweise schon alle 3-4 Tage. U wurde dann von Monat zu Monat Schlimmer, u seit Oktober 2011 wurde es Täglich. Vor 6 Wochen wurde ich mit nem Kranken Wagen von einem Kaufhaus abgeholt, da ich komplett zusammen gebrochen bin, Kreislauf Zusammenbruch plus Atemnot, kriegte keine Luft mehr. Bloß im Krankenhaus konnte man nichts feststellen, Puls normal, Luft Zufuhr 100% keine Erreger o sonstiges im Blut zu finden, Herz Echo ok, Lungentest gut, Blutdruck zwar schwanken, nehme jetzt Kreislauftropfen, geht jetzt bisschen besser wieder. Aber die Anfälle kommen trotz der Tropfen immer wieder. Konnte Knapp 1 Woche nicht richtig laufen u klar sehen, immer wieder Tunnelblick, u Schwindel Anfälle, das schlimmste daran es konnte nichts körperliches festgestellt werden. War jetzt bei knapp seit dem ich das habe bei 24Ärzte, und mein Hausarzt ist auch schon langsam ratlos. Es wird immer schlimmer mit den Anfällen u ich bin langsam auch ratlos!

Habe zwar paar Theorien was der Auslöser sein kann:

1. Vom HWS das nerven eingeklemmt o Blutgefäße zum Kopf leicht eingedrückt sein können, u dadurch die Blutzufuhr gehemmt ist.

2.Das was im Kopf nicht stimmt, irgend ein Nerv im Kopf geschädigt ist. Da ich dazu sagen muss das mein Rechtes Auge sehr oft am zucken ist, also am zwinkern ist ohne das ich es will.

Bitte um dringende Hilfe, und um Behandlung Tipps was ich Probieren kann. Bin bereit alles auszuprobieren nur das es mir wieder gut geht. Falls jemand in der Nähe von Bielefeld Wohnt, kann er es auch schreiben, z.b ne Praxis dort hat oder in Umgebung. Wäre auch für Telefonische Beratung dank bar, wenn es einer Wünscht, wäre auch bereit meine Nummer zu geben.

Weiß wirklich nicht mehr weiter, habe gerade meine Beförderung zum Objektleiter von 2 groß Kaufhäusern bekommen, als Kaufhaus Detektiv Leiter. U will die stelle nicht verlieren, da ich meinen Job sehr liebe. Aber besonders möchte ich das es mir wieder gut geht, da ich mittlerweile sogar Probleme beim Autofahren habe.

Falls mich einer per email schreiben möchte: T-Deede@try-star.info

Hoffe auf gute Tipps u Antworten!

Mit Freundlichem Gruß

Tim Deede

Antworten
B,luJbberscMhaf


Hallo,

da ich gleich ins Bett gehe, nur ganz kurz, weil mir Dein Beitrag eben aufgefallen ist;

ich finde mich stark wieder in Deinen Beschreibungen, vorallem diese Symptome kommen mir SEHR bekannt vor:

Anfangs ging es nur ein paar Minuten, u hatte ein Druckgefühl im Kopf u danach ein kribbeln im Hinterkopf,

Schwindel Gefühle

Schwindel Anfälle

Kreislauf Zusammenbruch

Ich war über Wochen geplagt von wiederkehrenden Symptomen, dazu kamen auch noch Panikattacken, ich konnte kaum noch aus dem Haus weil mir plötzlich schwindlig wurde. Ich war beim Hausarzt und auch beim Kardiologen, die beide erstmal nichts feststellen konnten. Wirbelsäule ist bei mir auch nicht 100% ok, aber es gibt keinen Zusammenhang zwischen den Symptomen und der WS. Irgendwann habe ich dann einen kompetenten Arzt gefunden.

Bei mir kam das alles von Schilddrüsenunterfunktion und Cortisolmangel; vermutlich auch zu wenig Vitamin B12.

Wurde Deine Schilddrüse schonmal gecheckt und auch der Ferritinwert?

*:)

S$unpfloweFr_7x3


Klingt schlichtweg nach Panikattacken... Die entweder rein psychisch sein können oder ausgelöst durch Schilddrüsenprobleme. Ggf. noch abklären lassen.

Die von Dir geschilderte Entwicklung (plötzliches Auftreten, selbst nach Fahrt mit Rettungswagen wurde nichts gefunden, Angst vor den Attacken, zunehmende Einschränkeung) im Zshg. mit neuer beruflicher Verantwortung klingt nach dem typischen Beginn einer Panikerkrankung.

Das Augenzucken ist i.d.R. ein Stresssymptom.

Guck mal hier:

[[http://www.paniknetz.de/]]

[[http://www.hogrefe.de/programm/ratgeber-panikstorung-und-agoraphobie.html]]

Und:

Sei nicht so sorglos mit Deinen persönlichen Daten!!!

TTry-S0taxr


Schilddrüsenfunktion wurde auch getestet, war ok. Wie Testosteron-Blutzucker-Magnesium-u noch zich andere Werte. Ergaben alle gute Werte!

Tpry-3S8taxr


Habe ja auch schon dran gedacht wegen Panikattacke, bisschen stimmt es ja auch. Habe schon fast jedes mal mittlerweile Angst das es ausbricht wieder. Besonders beim Autofahren, wegen Beruflich eher nicht, habe sehr hart drauf hin gearbeitet, das ich den Posten kriege. Mache es aus Leidenschaft u habe sehr viel Spaß dran, habe super Kollegen, u ein gutes Team.

Was mir sehr vertraut u weiß das ich immer für die da bin, u auch umgekehrt.

Psychologischer Basis ist es nicht, war auch schon bei Psychologen gewesen, da ich einfach Klarheit haben wollte. U die meinten auch, das es nicht Psychologischer Basis sein kann. Da ich einfach zu offen bin, u auch privat wenn ich was habe mit Freunden und Familie offen über Probleme Rede und nach Lösungen suche bis eine Lösung für Probs gefunden ist.

Nur bei meinem jetzigen Problem stößt jeder auf seine grenzen!

P.S wegen meinen Daten weiß ich schon was ich tue, aber trotzdem danke für den Tipp! Bin halt bisschen am verzweifeln, u möchte nur wissen was mir fehlt!

CIhai-Tu


Wurde Deine HWS denn schon mal untersucht? Davon habe ich nichts gelesen, wäre aber anzuraten.

Wurdest Du schon mal von einem Neurologen untersucht, EEG gemacht? Evtl. CT des Kopfes? Auch das wäre anzuraten.

Gruss

Cha-Tu

S=u*nflowerf_7x3


Warst Du beim Psychologen oder Psychiater?

JEDER Charaktermensch kann Panikattacken bekommen... egal ob offen oder verschlossen... Und angesichts Deiner Symptome klingt es für mich naheliegend.

Es geht auch nicht um vorhandere oder nicht vorhandene vermeintliche Ursachen, sondern um eine möglichst multidiszipliänre Einordnung der Symptome. Weitergraben kann man dann ggf.

T}ry-hStaxr


Wurde Deine HWS denn schon mal untersucht? Davon habe ich nichts gelesen, wäre aber anzuraten.

HWS wurde untersucht, Massagen, Rückengymnastik, und Medikamente gegen Schmerzen aufgeschrieben bekommen. Ist aber auch schon lange Geschichte damit geht seit, 14 Jahre schon, mache auch Regelmäßig Sport.

Wurdest Du schon mal von einem Neurologen untersucht, EEG gemacht? Evtl. CT des Kopfes? Auch das wäre anzuraten.

Wurde alles gemacht, u nichts gefunden.

Was ich dazu sagen muss, gestern war ich wieder im Krankenhaus gewesen, Schwindelanfall, starkes Herzrassen mit Schmerzen in der Brust, u fing am ganzen Körper an zu zittern, Puls wäre sehr Grenzwertig gewesen sagten die Ärzte u erhöhte Herzschlagfrequenz, kam auf einmal. Wurde Abends dann wieder entlassen als alles wieder von den Werten ok war, nur hörte andauernd mein Herzschlagen u Spürte es auch ziemlich schnell Schlagen. Ging dann Abends nochmals zum Hausarzt, der verschrieb mir Insidon, was aber auch nicht viel Half. Heute ist ein bisschen besser, nur spüre trotz allem Spüre mein Herz die ganze zeit durch gängig schlagen, was mich wahnsinnig macht. Mein Arzt meint es sei normal, wegen gestern u soll mich ausruhen dann würde es wieder gehen.

Ansonsten wieder kommen, nur langsam verliere ich das vertraue in dem!

CSha-ZTu


Hausarzt, der verschrieb mir Insidon, was aber auch nicht viel Half.

Ein Medikament kann nicht innerhalb von wenigen Stunden wirken. Das ist ein angstlösendes Antidepressivum, dem Du schon einige Wochen (!) Zeit lassen muss, bis er seine Wirkung zeigt...

joos$eph6x8


Hallo,

das hört ich alles nicht sehr gut an. Über 20 Ärzte und keiner kann dir weiterhelfen? Ich habe zwar keine Erfahrung in diesem Bereich, aber meine Mutter hatte ähnliche Probleme. Nach mehreren Jahren qualen hat Sie sich zu einer versteifung Ihres Halswirbels entschlossen (eine sehr schwere Operation). Es scheint ihr jetzt deutlich besser zu gehen, aber arbeiten kann sie nicht mehr. Du hast ja auch geschrieben, dass du große Probleme mit der Halswirbelsäule hast. Meine Mutter musste auch mehrmals ihren Blutdruckmessen und hatte immer Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel etc. Der Blutdruck sollte eigentlich immer unter 120 und unter 80 liegen, natürlich ist das bei den meisten Menschen nicht der Fall die Probleme haben. Hier gibts nochmal eine klassifizierung von [[http://www.blutdrucknormalwerte.org/ Blutdruck Normalwerte]], dort kannst du mal schaun wo du liegst. Vielleicht solltest du auch mal einen Orthopäden zu konsultieren, falls du es noch nicht gemacht hast. Dein Job hört sich nach viel laufen und stehen an, was die Wirbelsäule enorm belastet – es kann durchaus sein, dass deine Beschwerden von der Wirbelsäule ausgelöst werden, so war es damals bei meiner Mutter. Ich weiß ich kann dir jetzt sicherlich viel weiterhelfen, aber vielleicht ist es ja eine kleine "Anregung" nochmal in der Richtung zu suchen. Ich wünsche

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH