» »

Stechen Rücken, Brust und Schmerzen im linken Arm

s9kiaoz hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

zunächst zu meiner Person:

25, männlich, Student, raucher.

seit ca. einem Jahr habe ich regelmäßig Schmerzen in der linken Brust. Seit ca. einem halben Jahr nun noch zusätzlich stechen im Rücken, meiste die gleiche Stelle. Ebenfalls auf der linken Seite. Die Brustschmerzen sind auch eher stechend. Gelegentlich pulsierender Schmerz auf dem Brustbein. Knacken bei Streckungen im Rücken und Brustkorb. Außerdem leichte Schmerzen im kompletten linken Arm und manchmal bizzeln in den Fingern. Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Verhärtung im Nacken.

Hatte die ganze letzte Zeit einen Ruhepuls bei > 100.

Entdecken konnte ich bei mir außerdem noch einen Knoten im Unterkiefer, rechts sowie einen kleinen Knoten unter der linken Achsel...

Folgendes wurde bisher gemacht:

- Orthopäde: ohne Befund bzw. Hinweis aus Muskelverspannungen. BWS wurde eingerenkt.

- Kardiologe: absolut Gesund trotz gelegentlicher Herzstolperer (Extrasystolen und Salven von Extrasystolen)

Krankheiten: Schilddrüsenunterfunktion, muss l-thyroxin einnehmen.

Die Beschwerden sind nicht wirklich schlimm, also die Schmerzen sind NIE vernichtend oder nicht mehr auszuhalten.

Soll erneut zum Orthopäden gehen, evtl. auch in die Röhre. Das hört sich alles nicht so wirklich überzeugend von den Ärzten an.

Kann evtl. doch etwas mit meinem Herzen sein?

Was kann ich noch tun? Ich verzweifele langsam

skioz

Antworten
CJhSa-Txu


Ich glaube nicht, dass da was am Herzen ist, habe aber die Nerven in Verdacht, die von der Wirbelsäule abgehen. Besonders, weil Du schreibst, dass Du den Punkt im Rücken, von dem der Schmerz auch ausgeht, genau spüren kannst. Ich würde an Deiner Stelle mal zu einem Neurologen gehen, damit der das mal durchtestet. Sehr oft sind die Nerven, die von HWS und BWS abgehen, "Schuld " an "Herzproblemen".

Gruss

Cha-Tu

s^kiovz


Hallo Cha-Tu,

warum wird Neurologie mit Psychiatrie in Zusammenhang gebracht?

Kann ich selbst nicht irgendwie herausfinden, ob es mit den Nerven am Rücken zusammenhängt?

Ein Termin wird bestimmt eine halbe Ewigkeit dauert :(

Mir war nicht bewusst, dass Nervenprobleme im Rücken sich so derart auswirken können, dass man Brustschmerzen, Armschmerzen und Herzstolpern / Herzrasen bekommt.

C]ha-xTu


warum wird Neurologie mit Psychiatrie in Zusammenhang gebracht?

Ich verstehe die Frage nicht. Wer hat das in Zusammenhang gebracht?

Der Psychiater wäre zuständig, wenn die Seele betroffen ist, wenn es also eine seelische Ursache gäbe. Der Neurologe ist zuständig, wenn es sich um Gehirn oder Nervenleitungen handelt. Oft sind aber Ärzte beides, Psychiater UND Neurologen.

Kann ich selbst nicht irgendwie herausfinden, ob es mit den Nerven am Rücken zusammenhängt?

Nein, Du bist ja kein Arzt. Und hast auch gar nicht die Geräte, kennst nicht die Untersuchungsmethoden. Ein Herzkranker kann sich auch nicht selbst eine Katheteruntersuchung verpassen.

Ein Termin wird bestimmt eine halbe Ewigkeit dauert :(

Nö, beim Neurologen ist das nicht so wie beim Kardiologen. Neurologen vergeben oft in kurzer Zeit Termine.

Mir war nicht bewusst, dass Nervenprobleme im Rücken sic so derart auswirken können, dass man Brustschmerzen, Armschmerzen und Herzstolpern / Herzrasen bekommt.

Oja! Zum Beispiel kann eine Reizung des sogenannten Interkostalnervs Symptome auslösen, dass es manchmal sogar für Hausärzte nicht leicht zu unterscheiden ist, was das Herz und was die Nerven sind.

Gruss

Cha-Tu

s2kioxz


Hallo,

danke für die Antworten. Ich brachte die beiden in Zusammenhang, da auf Webseiten von Neurologen hier im Ort die Ärzte den Zusatz Facharzt für Neurologie und Psychiatrie haben.

Allerdings hatte ich seit gestern Abend im Hals dieses Gefühl von dauerhaften Herzstolperern. Da ich weiß wie sich die Extrasystolen anfühlen und es sich im Halsbereich permanent so angefühlt hat, dachte ich evtl. an HRS. War eben nochmal beim HA und es wurde ein EKG gemacht. Es wurde eine Verzögerung vom Vorhof zur .. keine Ahnung mehr festgestellt :-( Soll das kardiologisch nochmals abklären. Eine Rhytmusstörung lag aber nicht vor, obwohl das Gefühl während des EKG anhielt.

Konnte mir die Begriffe nicht mehr merken, soll aber nicht wirklich schlimm sein. Hast du eine Ahnung? Wenn das ein anderes Wort für Rechtsschenkelblock sein soll, dann weiß ich, dass ich dies bereits habe.

Habe auch nochmal die Schmerzen angesprochen und es handelt sich definitiv um extreme Verspannungen links neben der Wirbelsäule und in der rechten Schulter. Die Schmerzen können damit in Verbindung gebracht werden und ich bekomme nächstes Jahr Krankengymnastik dagegen.

Außerdem wurde Blut entnommen und auch auf Borrelien geprüft. Ergebnis kommt mitte der Woche.

Viele Grüße

skioz

CDha-xTu


Es wurde eine Verzögerung vom Vorhof zur .. keine Ahnung mehr festgestellt Soll das kardiologisch nochmals abklären. Eine Rhytmusstörung lag aber nicht vor, obwohl das Gefühl während des EKG anhielt.

Konnte mir die Begriffe nicht mehr merken, soll aber nicht wirklich schlimm sein. Hast du eine Ahnung? Wenn das ein anderes Wort für Rechtsschenkelblock sein soll, dann weiß ich, dass ich dies bereits habe.

Vermutlich eine Verzögerung vom Vorhof zur Kammer oder "Ventrikel", was das gleiche wie Kammer ist. Das wäre dann der Rechtsschenkelblock, der, wenn er bei jungen Menschen erstmals auftaucht, fast immer harmlos ist.

Ja, da bin ich mal auf die Blutergebnisse gespannt.

Gruss

Cha-Tu

sakixoz


Exakt das war es. Verzögerung vom Vorhof zur Kammer. :) RSB bereits bekannt, soll aber nochmal unter Belastung abgecheckt werden. Vermutlich ist dieses Gefühl in der Brust und Halsgegend dann kein permanentes Stolpern sondern eine andere Irritation.

Ich melde mich am Mittwoch. Vielen Dank :)

skkioxz


Hallo,

also die Blutuntersuchung ergab absolut nichts. Alles in Ordnung.

Ich bekomme im Januar dann ein Rezept zur Krankengymnastik um meine Verspannungen zu behandeln. Außerdem soll ich den Rechtsschenkelblock nochmal unter Belastung untersuchen lassen.

Wie können sich denn Verspannungen am Rücken auf das Herz auswirken?

Gruß skioz

C1ha-'Tu


Von der Wirbelsäule gegen Nerven ab, die auch die Muskulatur des Brustkorbs versorgen, aber auch die Zwischenräume zwischen den Rippen. Wenn diese Nerven gereizt oder angespannt sind, oder die dazugehörige Muskulatur, dann kann das bis in den Brustkorb hineinschmerzen, und da dort auch das Herz liegt, kann sich das durchaus "wie Herz" anfühlen. Besonders die Zwischenrippennerven ("Interkostalnerven") sind da öfter mal die Übeltäter.

Gruss

Cha-Tu

s{kixoz


Das ist ja wirklich heftig. Dann gehe ich echt davon aus, dass die Schmerzen an rücken, Brust und im Arm (alles links) wirklich davon kommen. Wie schauts denn mit Stolperern aus? Können diese davon verursacht werden? Oder sind das dann eher normale Extrasystolen, die ich nur verstärkt spüre, da ich mich darauf konzentriere? ...

Hoffe, dass die Beschwerden nach der Krankengymnastik nachlassen oder sogar verschwinden :)

C6ha-mTxu


Oder sind das dann eher normale Extrasystolen, die ich nur verstärkt spüre, da ich mich darauf konzentriere? ...

Das vermute ich. Allerdings gibt es hier im Forum auch Menschen, bei denen die ES durch Rückenprobleme entstehen bzw. verstärkt werden. Ich selbst kann dazu nichts sagen, weil ich keine Rückenprobleme habe.

Gruss

Cha-Tu

s=kieoxz


:°( gestern abend ging es damit los, dass ich ein leichtes benommenheitsgefühl hatte, teilweise doppelt gesehen habe(im dunkeln, hauptsächlich die lichter) und so ein kribbeln im oberbauch und links neben dem brustbein hatte. wie eine art sodbrennen. das alles trat direkt bzw. während des weihnachtsessens aus. dann ins bett gelegt und plötzlich herzstolpern bekommen 3-4x .. verschwand dann zum glück wieder :°( was ist nur los?

sskioxz


Ursache wohl gefunden... Schilddrüse war nicht mehr richtig eingestellt. Hatte nach einer Dosisreduzierung nun wieder eine Unterfunktion. Seit gestern nehme ich wieder die höhere Dosis ein und es hat sich schlagartig gebessert. Zwar noch nicht 100% weg, aber viel viel besser. Nun muss ich noch die Schmerzen loswerden. Welche Schmerztablette eignen sich am Besten gegen Muskuläre Schmerzen?

CAha-xTu


Ich nehme bevorzugt Ibuprofen.

sGkMioz


Von Ibuprofen bin ich wie benommen, total gerädert. Diclofenac nehme ich aus Prinzip nicht. Bleibt nicht mehr viel über, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH