» »

Lunge gereizt, Bruststechen, Benommen

C_hriRsjun hat die Diskussion gestartet


Hey, ich habe schon seit ca. 1 Jahr gesundheitliche Beschwerden. War auch bei diversen Ärzten mit den Befunden schwere Gastritis, (wahrscheinlich) chronische Sinusitis, HWS steilstellung und leichter bluthochdruck. Seit ca. 4 Wochen ist nun aber meine Lunge/bronchien immer gereizt, gegen abend schlimmer. Husten hab ich nicht, aber es kam schon öfter vor dass ich nach Niesen etwas blut im Rachen hatte, und bei erzwungenen Husten etwas Blut auf dem Papier war. Ich war beim Arzt, er machte lungenfunktionstest und meinte alles ok, kommt Vllt vom Magen oder sinusitis. Mache mir aber sorgen dass ich was schlimmes mit der Lunge hab. Das Blut ist schon beängstigend. Hab mir nen termin beim lungenarzt gemacht, aber das ist in 1 Monat... Was soll ich machen wenn es schlimmer wird?

Antworten
CThsak-TTu


Was soll ich machen wenn es schlimmer wird?

Hallo, Chris,

wenn es schlimmer wird, rufst Du den Lungenarzt an, ich denke, dass Du dann einen schnelleren Termin bekommst. Oder Du gehst in die nächste Notfallambulanz des nächsten Krankenhauses, aber das nur, wenn es wirklich schlimm wird, also richtig viel Blut rauskommt. Ein paar Spritzerchen Blut im Taschentuch sind noch kein Notfall.

Alles Gute

Cha-Tu

C<hrisjxun


Was ich merkwürdig finde ist, dass mein Hausarzt das nicht ernst nimmt. Er meint nur dass es in meinem alter als nichtraucher so gut wie ausgeschlossen ist, dass mit der lunge was nicht stimmt und wenn doch das blutbild und der lungenfunktionstest da ensprechende hinweise liefern würden.

allerdings habe ich gelesen, dass gerade bei der lunge so gut wie überhaupt keine hinweise und symptome auftreten, sodass krankheitsbilder oft falsch interpretiert werden oder überhaupt erst viel zu spät was gefunden wird. Mir ist auch irgendwie schleierhaft wieso meine Bronchien/Lunge wegen meinem Magen gereizt seien können??

Ich meine wenn man probleme mit den nebenhöhlen hat, macht es ja noch sinn, da ständig sekrete den rachen runterlaufen und vor allem im schlaf bis an die bronchien gelangen können und dort reizung verursachen.

Gibt es das denn grundsätzlich bei entzündlichen geschehen in der lunge, dass man völlig hustenfrei ist und lediglich ein reizgefühl vorfindet (und gegebenenfalls blutungen). Mein arzt meint nämlich dass das immer mit einer form des hustens auftreten muss...

CJha-xTu


Ich denke, ein länger anhaltendes Reizgefühl muss untersucht werden. Und zwar lungenfachärztlich. Wenn dann alles in Ordnung ist, ist es ja prima, und man könnte an eine seelische Beteiligung denken. Aber bevor das nicht geklärt ist, kann man das nicht so einfach abtun, das geht nicht. Natürlich ist es sehr unwahrscheinlich, dass Du etwas Gravierendes an der Lunge hast, das würde man zumindest auch beim Abhören mit dem Stethoskop hören. Aber Sicherheit bringt da nur der Lungen-Doc.

Gruss

Cha-Tu

CWhrisjxun


Das Problem ist wie ich finde, dass sich meistens alle einzig auf ihr Fachgebiet verschränken. Dh laut Kardiologe bist du im Prinzip einfach nur an Bluthochdruck als eigenständige Krankheit leidend, beim Neurologen hat man wenn das Gehirn ok ist bei Kopfschmerzen einfach Migräne, Clusterkopfschmerzen oder was auch immer. Der Hausarzt verlässt sich dann einfach nur auf die Befunde ohne irgendwas zu hinterfragen. Wäre gut wenn man da jmd hätte der versucht Zusammenhänge zu erkennen...

C~hTa-xTu


Das ist in der Tat ein Riesenproblem.

feore!ign.xmrs


Hey,

anscheinend warst du ja noch nicht bei einem Facharzt.

Das schlimmste was du tun kannst, ist dass du dich verrückt machst, viell. ist es ja auch nichts bedeutendes bzw. was schlimmes viell. fehlt dir nur irgendein Stoff...

du solltest einfach mal zu einem Facharzt gehen und dich so richtig durchchecken lassen.

Am besten du fragst bei deinem Hausarzt nochmal nach zu welchen Spezialisten du am besten mit dem Problem gehst, der kann dich bestimmt an einen Kollegen weiterleiten.

C.hrisZjuPn


Ich hab in diesem Post: [[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/611254/]]

alles noch einmal genauer aufgeführt.

Ich war im Prinzip, wie dort geschildert bei so ziemlich jedem Facharzt, bis auf den Lungenfacharzt, bei dem ich am 6.02. ein Termin habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH