» »

Empfehlung eines guten Betablockers

P)et7erN Man hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe heute beschlossen meinen ACE-Hemmer Delix 2,5mg abzusetzten, da er mir mit hoher Wahrscheinlichkeit die Nebenwirkungen bereitet die mich derzet stark einschränken :

1. Schwellung der linken Backe (angioneurotisches Ödem)

2. Atemprobleme (evntl verbunden mit Schwellung des Kehlkopfes)

Meinen Betablocker Belok Zok 47,5mg möchte ich nicht weiter nehmen, da ich davon Wahrnehmungsstörungen bekomme : Müdigkeit, Benommenheit, starke Konzentrationsprobleme.

Hatte schon Erfahrungen mit Concor und Nebilet, und soviel ich weiß hatten diese bei mir außer Haarausfall keine Nebenwirkungen gehabt.

Nun zu meinem wirklichen Anliegen :

1. Kann mir jemand einen Beta-Blocker empfehlen der mögichst nebenwirkungsfrei und gut ist ?

2. Wie sieht es aus : Wurden Concor und Nebilet weiterentwickelt und evtnl. verbessert.

3. Gibt es im Web irgendwo eine Liste mit Betablockern und derren Nebenwirkungen und so eine Art Ranking bzw.Vergleichs-Tabelle. wäre echt hilfreich.

Danke und Gruß

Peter

Antworten
v#an8ni


Hallo,

also ich nehme den Betablocker Bisomerck und verspüre keinen Nebenwirkungen!

TFeamaxn25


Re: Betablocker

Hallo Peter!

Kein Medikament ist Nebenwirkungsfrei. So pauschal kann man also keinen Betablocker empfehlen. Man muss da probieren welchen man am besten veträgt.

Im Internet selber gibt es nur wenig Listen, da solche Informationen nur Ärzten zugänglich sind.

Von Betablockern gibt es im Moment 3 Generationen. Von denen die 3. Generation am neusten (besten) ist. Nebilt ist ein Betablocker der 3. Generation. Ich selber habe 1,5 Jahre Celipro Lich, ebenfalls ein Betablocker 3. Generation, genommen und gut vertragen.

AiCxE


Hallo Peter

da ich seit nun 14 Jahre Betablocker nehme, und schon so einige (z.B. Belok,Concor u.v.m) absetzten mußte.

Habe ich nun einen gefunden den ich bis jetzt (2 Jahre) gut vertrage.

Es ist Kerlone, aber wie gesagt das kann bei Dir ja ganz anders sein.

Viele Grüße ACE

dter-Ldo9ktor


geht es um bluthochdruck?

dann kann man gut mit einem AT1 - Rezeptorantagonisten behandeln.

sind die nachfolger der ace hemmer.

Beispiel: Losartan - Lorzaar

lg

Fgreg(gxl


Kein Medikament ist Nebenwirkungsfrei!

Also eine Empfehlung von Betablockern möchte ich nicht geben. kein Betablocker ist Nebenwirkungsfrei. Das du bei den ACE Hemmern Atemprobleme hast, ist wirklich verwunderlich, da diese Beschwerden eigentlich nur bei Betablockern auftreten. Wenn du keinen erhöhten Ruhepuls (über 80 Schläge pro Mintute) hast, würde ich an deiner Stelle auf Betablocker verzichten. Für die Blutdrucksenkung gibt es bessere Medikamente. Die neuesten Präperate auf dem markt sind sogenannte Angiotensin-II-Antagonisten die praktisch Nebenwirkungsfrei sind. Schau mal auf die folgende Seite: [[http://www.gesundheit.com/gc_detail_11_gc15050211.html]]

Dort findest du alle wichtigen Informationen zu Blutdrucksenkern.

Gruß Jürgen

S+pqee[dyx68


Hallo Freggl,

nehme bereits seit ca. 2 Jahren ACE-Hemmer Enalapril und fahre damit eigentlich ganz gut.

Was meinst Du, was soll man machen bei einem erhöhten Ruhepuls, den habe ich immer zu hoch aber auch schon vor den ACE-Hemmern.

Vorher habe ich Concor bekommen und mein Kreislauf ging total den Berg runter, so dass ich nicht mehr fähig war richtig zu laufen mit Schwindel und allem. Dann Kalcium-Antagonisten, dabei hatte ich massiven Schwindel. Seit den ACE-Hemmern geht es mir Blutdruckmäßig relativ gut. Zwischendurch habe ich noch zusäztlich Diuretika (Entwässerungstableten) bekommen, weil sie den Blutdruck zu den ACE-Hemmern zusäztlich noch senken, aber da bekam ich Muskelkrämpfe.

Also es ist wirklich so, dass jeder selbst ausprobieren muss, was bei Ihm hilft und ob es Nebenwirkungen hat oder nicht.

Aber noch mal Freggl, was kann man bei einem erhöhten Ruhepuls tun?

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH