» »

10 m tief tauchen. Wirklich nicht soooo hart??

jdokesWta+hl hat die Diskussion gestartet


High,

also ich weiß nicht warum ich grad drauf komm, ist aber auch wurscht. Letztes Jahr waren wir in Kroatien. Ich hab schon ca. 2 – 3 Monate vorher aufgehört zu rauchen und meine Lungen in Sachen Luft anhalten trainiert. Mit der Zeit hab ich dann die Tricks und so herausgehabt und bald mehr als 2 Minuten die Luft angehalten. Beim Apnoetauchen (wenn man es überhaupt als Apnoetauchen bezeichnen kann) hab ich dann auch keine Probleme mit 7m Wassertiefe gehabt. Dann waren wir irgenwann an einem Platz wo unser Anker vom Boot ca. 11 m tief war. Da hab ich mir dann vorgenommen dass ich es schaffe bis zum Anker runter zu tauchen. So, klingt erstmal billig, aber 10m tiefe nur mit Luftvorrat haben es echt in sich, wenn man noch ca. 10 sek Grundzeit dazurechnet plus aufstieg, da man ja nicht so schnell hoch kann (ist bei 10m tiefe noch nicht so schlimm aber trozdem nicht unbedingt angenem). Also wenn ich vorher nicht "geübt" hätte die Luft anzuhalten, hätte ich es nicht geschafft und ich denke mal, dass das dann doch auch eine gewisse anstrengung auf den Körper hat (Herz, Gefäse, Lunge, ect.), da in 10m tiefe ein Druck von ungefähr 1 Bar herrscht.

Naja, wie man halt so als Jugendlicher ist, hab ich halt auch vor meinen Freunden versucht, ein bisschen zu impnieren. Aber eigentlich waren sie alle nicht beeindruckt – nach dem Motto "Uhu, nur 10m. Des hätt ich auch geschafft". Außer 2: einer macht auch in Kroatien mit uns Urlaub und schafft mit ach und krach 3m und ein anderer Kollege, der aber einen Tauchschein hat, aber er hat gemeint, dass 10m nur mit Luft in den Lungen doch ganz gut ist.

Jetzt wollte ich mal wissen, ob das echt so ist, dass es eigentlich keine große Leistung war. Für mich persönlich war es eigentlich schon ein großer Triumph, weil ich in den "2-Stelligen" Tiefen-Bereich gekommen bin (ich hab dann später auch die 11m geschafft ;-D ).

Antworten
l#e 7san1gm real


Luft anhalten heißt nicht tief tauchen können.

jGokestZahxl


Klar, aber ich mein jetzt eigentlich, ob 10m dann schon eine beachtliche Leistung ist, wenn man bedenkt, dass ich an und für sich kein Sporttaucher bin, der dafür regelmäßig trainiert ;-)

CSarosOportx19


also ich habe mit viel trainieren 12m Tiefe geschafft. So auf Anhieb schaffe ich das aber nicht mehr, dazu muss ich dann wochenlang trainieren um mich dem Druck wieder anzupassen. So 6m sind aber immer drin. Aber es stimmt, es hat nicht wirklich was mit lange Luft anhalten zu tun. 2min Luft anhalten schaffe ich nicht.

Viele haben ja schon Probleme bei 3m runterzukommen, also sind 11m schon ziemlich gut

lYe ;sang xreal


Kommt ganz drauf an, wie man mit dem Druck auf den Ohren umgeht.

Ich hab mit 10m keine Probleme, beim Streckentauchen sind auch weit über 25m drin, aber ich glaube, das kann man nicht wirklich vergleichen.

j`okesxtaxhl


Nee, Steckentauchen ist anders. Der Druck auf den Ohren ist nur das kleinste Problem. Bei wurde mit der Zeit der Druck in der Taucherbrille zu groß, weil ich durch die Nase Luft in die Brille gepumt hatte, da sie sich durch den Druck extrem stark an mein Gesicht gepresst hatte. Nachdem ich das nicht mehr gemacht hatte, hab ich es dann geschafft ;-)

lde !sang xreal


Deswegen sollte man auch ohne Brille Tieftauchen ;-)

p4ea+ce.an di


Klar, aber ich mein jetzt eigentlich, ob 10m dann schon eine beachtliche Leistung ist

Was ist, wenn jetzt jemand "ja" schreibt? Bist du dann cool? :-)

mIanroGkexi


ich muss dich enttäuschen, erst ab genau 11,43 Metern bist du "cool" ;-D

Bvodhxran


mensch, nun gebt doch dem putzigen kerlchen ein :)*.

%-|

Wxolffgang


Neben vielen anderen Prüfungsteilen musst du folgende Tieftauchfähigkeiten nachweisen um das CMAS-Tauchsportabzeichen zu erhalten:

CMAS-Bronze: 5 m tief

CMAS-Silber: 7,5 m tief

CMAS-Gold: 10 m tief.

Diejenigen, die hier prahlen, dass sie das auch schaffen würden, sie sollen es dir erst mal zeigen!

mFaroxkei


ich schaffe die 10 meter, sogar mit geschlossenen augen ;-)

WaoBlfgIang


mit geschlossenen Augen? Und wie liest du dann ab, dass es 10 m sind?

Ich lasse lieber die Augen offen und schliesse den Mund. :-X

HBeliax 80


Ich kommt nicht mal im Schwimmbad bis zum Boden... Sind 1,80m so ungefähr |-o

Liegt vor allem daran dass ich einen wahnsinnigen Auftrieb habe, ich bin wie eine Boje, ich geh nicht unter. Aber auch die Luft kann ich nicht lange anhalten, habs auch nie geübt.

Also von daher, ich persönlich find 10 m viel! :)=

Z|wac^k44


Immer eine Frage der Relation: Der Rekord liegt in der Gegend von 70 m (am Stahlseil entlang mit einem Gewicht beschwert).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH