» »

10 m tief tauchen. Wirklich nicht soooo hart??

jVokesntahl


Der taucht aber wegen der Tiefe an sich ;-) und ich tauche ja eigentlich, weil ich was von der Unterwasserwelt sehen will ;-)

Wqo{lfgaxng


Ich war mal mit einem 2-mann U-Boot auf 200 m! War sehr eindrucksvoll!

eJinxMarc


@ jokestahl

Dann mach doch mal nen Tauchschein. Da kannst Du dann richtig was sehen. Es gibt sicher einen Tauchverein in deiner Nähe, oder Du legst die ca. 200 € mal im Urlaub hin.

m2algucOknx31


Das sind Tiefen, von denen Scubataucher nur träumen können...

Was? Du scherzt wohl! "Der Rekord des Tieftauchen liegt bei 318.25m."

Klar, wenn du natürlich Sporttaucher mit Profi-Apnoe-Tauchern vergleichst, ist es was anderes. Aber dann vergleichst du Äpfel mit Birnen.

j]okeHsta/hl


Tauchschein lohnt sich für mich grad nicht, weil ich 1. das geld nicht habe und 2. nicht weiß, ob ich später mal das Geld für's tauchen habe. Weil ein teurer Sport ist es schon

L:ouisdiana


Also Teenager hab ich 50m Streckentauchen (ohne Hilfsmittel und Flossen) geschafft, allerdings eingerechnet einem Kopfsprung ins Becken. Aber 5m tief tauchen könnte ich mir gar nicht vorstellen, mir tun schon nach 3m tierisch die Ohren weh, wahrscheinlich mach ich da was falsch.

Woolfgganxg


Das ist ein weitverbreiter Irrtum. Tauchen ist nicht teurer als viele andere Sportarten auch!

Was kostet Mitgliedschaft im Tennisverein? Was kostet ein guter Tennisschläger?

Was kostet eine mittelmässige Skiausrüstung? Was der Skipass?

Wieviel kostet ein gutes Rennrad? Was der Jahresbeitrag im Fitnesclub?

Ich tauche weltweit seit sehr vielen Jahren. Ich besitze aber nur Taucherbrille und Flossen. Überall gibt es Tauchbasen, an denen du immer auch das Equipment leihen kannst. Dann kostet eine Tauchtour ein bisschen mehr als wenn du deine eigene Ausrüstung anschleppst, aber du musst dich wiederum nicht um die Wartung und Pflege der Dinge kümmern! Die Preise sind jeweils unterschiedlich (Weltweit am billigsten war es in Utila /Honduras!!) , aber es ist immer viel billiger als wenn du dein eigenes Equipment hast.

Und wenn du später mal gut verdienst, dann kannst du ja immer noch dein eigenes Zeug kaufen.

Im übrigen habe ich das Tauchen als Rettungstaucher der DLRG gelernt. Dort gibt es ein sehr gutes und intensives Training. Das ist wesentlich besser als wenn du irgendeinen tüddel-PADI-Schein machst und es ist kostenlos (ausser Mitgliedsbeitrag DLRG) Danach solltest du aber ab und zu für Einsätze am Badesee zur Verfügung stehen.

OOrawng'eCDanyoxn


@ Wolfgang

Bei der ersten Hälfte deines Posts schließe ich mich vollinhaltlich an :)^ Tauchen kostet tatsächlich nicht mehr als andere Sportarten.

Bzgl. eigener Ausrüstung widerspreche ich dir ganz entschieden, ganz einfach weil es ein Sicherheitsfaktor ist und bei einer von mir gewarteten Ausrüstung, weiß ich einfach was ich habe. Außerdem hat einfach jedes Jacket, jeder Regler, jeder Anzug, jeder Computer, andere Eigenschaften und ich für meinen Teil möchte ins Wasser gehen und meiner Ausrüstung vertrauen und nicht das Überraschungspaket präsentiert bekommen.

Und sind wir uns mal ehrlich...so sehr PADI verschrien ist, für die klassischen Urlaubstaucher reicht es.

Abgesehen davon, ist es so oder so abhängig vom Tauchlehrer was du nachher kannst.

WPolfgaxng


PADI verschrien ist, für die klassischen Urlaubstaucher reicht es.

Ja, das ist richtig, aber jokestal geht es ja darum, dass die Tauchausbildung zu teuer sei. Er ist ein junger sportlicher Mann und obendrein ist die DLRG eine sehr gute Gesellschaft. Wir brauchen ja auch ein paar Leute, die sich für die Lebensrettung am und im Wasser engagieren.

WBolfgCanxg


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Rettungstauchen]]

Meine Tauchausbildung ist schon eine Weile her. Ich erinnere mich aber daran, dass es ein Prüfungsteil war (mit Bezug zum Eingangspost ;-D ) dass wir 10 m tief tauchen mussten und dann eine unten liegende Ausrüstung anlegen mussten.

Das hört sich aber schwerer an als es ist, denn wenn man unten ist, schnappt man sich zuerst den Atemregler, danach hat man Luft und viel Zeit um sich zurechtzuwursteln.

j>okesMtahxl


Also Flaschentauchen hab ich auch schon gemacht (ya, ich weiß, ich hab keinen Tauchschein, aber mit Geld soll einiges Möglich sein ;-) und das war nur ein kleiner Tauchgang in einer Bucht so 15m), aber irgendwie finde ich Apnoe auch geil. Da ist man beweglicher und es hat finde ich einen größeren Kick, wenn man dann zu der oberfläche hochsieht und weiß, man hat nur den Sauerstoff in den Lungen dabei. Und da finde ich, sehen auch schon 8m sehr eindrucksvoll aus, wenn man vom Grund hochsieht und und in das Meer nur blau sieht ;-)

Einmal haben wir Delfine gesehen und dann natürlich den Motor vom Boot auf offener See ausgemacht und die Tiere nicht zu verschrecken (das ist echt toll, wenn man die in der Unterhenden Sonne springen sieht [[http://www.xtrakt.muc.kobis.de/sin_clubs/Kinder/FranziP/ZweiDelfine.jpg]] ). Naja, ich konnte dann nicht wiederstehen und habe meine Maske und Flossen angezogen und bin bei 85m Wassertiefe!! (hat unser Echolot angezeigt) reingesprungen. Ja, mein erster Gedanke war: Kopf aus dem Wasser und nen Anhaltspunkt suchen. Also ich finde, das ist dann richtig eindrucksvoll, wenn man nix sieht, nur blau und dann den Rumpf vom Boot. Aber keinen Grund oder so .. Ich weiß jetzt nicht, warum ich das geschrieben habe, aber ich wollte es halt mitteilen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH