» »

Mit Marcoumar blutverdünnt! Welche Tees sind nun erlaubt?

S'terngenk[indmaxma hat die Diskussion gestartet


Hi!

Ich bin wegen einer mechanischen Aortenklappe blutverdünnt!

Im Winter bin ich eine leidenschaftliche Teetrinkerin aber nach der letzten Grünen-Tee-Orgie gabs eine böse Überraschung mit dem INR!

Er war sehr nach unten gesunken und nur schwer wieder hoch zu bekommen (musste dabei das doppelte von meiner Wochendosis nehmen um wieder in meinen Zielbereich zu kommen)!

Jetzt bin ich natürlich verunsichert und trau mich eigentlich gar nicht mehr Tee zu trinken!

Das der grüne Tee keine so gute Idee war ist klar!

Welche Tees sind denn nicht so Vitamin K- haltig?

LG

Antworten
g#robt7tche


ich hab nun gerade mal gegooglet ... aber direkt zu Tee (außer zu grünem Tee) finden sich keine gescheiten Angaben über den Vitamin K Gehalt von Tee.

Welche Tees (außer grünem Tee) magst du denn besonders gerne ? Vielleicht ist es einfacher nach den Teesorten zu schauen ...

LG vom grottche

S`terne$nkindmxama


Hi grottche

Danke fürs nachschauen :)_

Mir sind am liebsten die Früchtetees :)z oder gerne auch mal Schwarztee!

Hm, Gerinnungsambulanz müsste mir das sagen können, nicht?

g_roctt3che


Hallo Sternenkindmama !

ja... die Gerinnungsambulanz müßte dir das sagen können ...

Ich schau morgen mal im Sauci Fachmann Krautt nach – vielleicht ist auch da was zu finden über Tee !

Und ich google morgen mal in Richtung deiner Lieblingstees und versuche, was zu finden darüber !

Manchmal hängts halt auch damit zusammen was man gegessen hat.

z.B. Kohlgemüse (bei mir ist Sauerkraut ganz kraß) oder andere Gemüse / Salate oder auch Ingwer können ziemlich starken Einfluß auf den INR haben sodaß man manchmal auch nur an die falsche Ursache denkt.

Ist aber natürlich schwierig sich immer zu merken was man ißt.

Bei mir hat sich das ganze inzwischen eingespielt mit der Eßmenge an Gemüsen und Salat (wobei ich z.Z. bei Salat Verträglichkeitsprobleme habe) und es wirkt sich nicht mehr so aus- aber anfangs ....

Und ich bin z.B. Sauerkrautfan und das Zeug haut bei mir echt total den INR in den Keller. Das kann ich wirklich nur essen, wenn der INR sehr hoch ist oder wenn ich Gegensteure und mehr Marcumar nehme.

Vielleicht konnte ich dir ja schon einen Tip damit geben und es fällt dir ein, daß es vielleicht auch was am Essen war und gar nicht der grüne Tee.

Denn grundsätzlich gilt heute : man muß auch nichts mehr verzichten (also auch nicht auf Vitamin K haltiges) sondern nur ein bißchen maßvoll damit umgehen !

Gruß vom grottche *:)

TDest!ralxe


Hallo, ich bin krankenpfleger und kann dazu was sagen: früher gab es eine sogenannte "Marcumar-Diät", das war alles sehr strikt geregelt, kaum Gemüse, wenig Obst, alles sehr eintönig.

Heutzutage sieht man das etwas flexibler, man soll nicht die Ernährung auf das Marcumar abstimmen, sondern das Marcumar auf die Ernährung.

So ähnlich wie bei Diabetes, die spritzen sich einfach ein Paar Einheiten Mehr oder weniger, je nach dem, was gegessen wird.

So solltest du das auch mit dem Marcumar machen. In Deutschland ist das Gerinnungsselbstmanagment bei jungenLeuten weit verbreitet. man hat ein kleines Gerät zuhause und misst, wieder ähnlich zu Diabetes, selbst. Ein kleiner Tropfen Blut auf einen Teststreifen wird in das Gerät geschoben und innerhalb von 1 Minute hat man sein INR(Gerinnungswert), das sollte man 2 bis 3 mal in der Woche machen. Man muß vorher eine 2 Wöchige Schulung besuchen, dort wird einem ALLES bezüglich Marcumar beigebracht.

g]rott*che


das Problem ist meist, daß sich viele Ärzte immer noch scheuen die Coagucheck zu verschreiben und man auch nur eine Chance hat, wenn man Marcumar lebenslänglich nehmen muß.

in deinem Fall würde ich da mal nachhaken , @ sternenkindmama weil du ja das Marcumar wohl behalten wirst wegen der künstl. Aortenklappe.

Sprich mit deinem Arzt (bei mir war es die Hausärztin aber es könnte natürlich auch der Kardiologe sein), bei mir wurde Gerät und Schulung verschieben und dann zur Genehmigung an die Krankenkasse geschickt.

Als die Genehmigung da war, konnte ich die Schulung machen und hab danach auch das Gerät bekommen.

Tfes6tpralxe


Wen mann lebenslänglich Marcumar nehmen muß, dann bekommt man zu 100% das gerät und die Schulung genehmigt, allerdings wissen erschreckend viele ärzte gar nicht, das es diese Möglichkeit gibt. leider.

[[http://www.coaguchek.com/de/index.php?target=/de/patients/info_center/der_weg_zum_gerinnungs_selbstmanagement]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH