» »

Extrem niedriger Puls bei Nacht

sdtabbWix73 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes med1 Forum,

habe mich aus aktuellem Anlass registriert und will gleich mit meiner Frage um die Ecke kommen.

Zu meiner Sorge:

Ich bin 30 Jahre alt, 195cm groß und wiege 94kg. Raucher bin ich keiner und Alkohol trinke ich gelegentlich aber auch nicht mehr in den rauen Mengen wie noch vor 5-10 Jahren. Bin keine große Sportskanone aber auch nicht die totale Couchpatato.

Leider habe ich familiärbedingt einen höheren Blutdruck, welcher mit ACE Ramipril behandelt wird. Soweit ist dieser im Lot und in Ruhe immer unter 140:80.

Anfang Januar bin ich mit Vorhofflimmern ins KH gekommen. Ausgelöst wurden diese vielleicht durch ein Asthma Spray welches ich in den Tagen zuvor einige Male genommen habe, kann aber auch mit familiär bedingt sein – Vorhofflimmern ist in meiner Familie ebenfalls vorhanden. Sozusagen von beiden Elternteilen das falsche mitgenommen... :=o

Nachdem mein Herzschlag mit Betablockern und Fingerhut wieder in den Sinusrythmus gekommen ist, der Kardio sich das Herz angesehen hat und eine 24h Blutdruck und EKG MEssung ohne Auffälligkeiten gemacht wurde, durfte ich am nächsten Tag wieder heim. Ich hoffe, dass diese Vorhofflimmern so schnell nicht wieder auftaucht und eventuell wirklich nur wegen Asthmaspray und einigen Bierchen an Sylvester ausgelöst wurde.

Zur Kontrolle war ich nun beim Hausarzt wo ein 24h EKG geschrieben wurde. Soweit war alles OK, nur eine Extrasystole in 24h. Allerdings ist mein sehr niedriger Schlafpuls aufgefallen. Zwischen 1:30 und 5:00 Uhr komme ich gerade so auf einen Puls von 34-35 / Minute. Bereits im KH beim 24h EKG wurde eine Pulsabsenkung in der Nacht auf 42 festgestellt. Generell habe ich immer einen recht ruhigen Puls (ebenfalls familiär ":/ ). Wenn ich Abends auf dem Sofa liege komme ich selten über 50, eher sowas zwischen 45 und 50.

Meine Frage ist nun, ob ich mir irgendwelche Sorgen wegen diesem extem niedrigen Ruhepuls machen muss? Oder ist das soweit in Ordnung?

Bei einem Kardio Vorsorgetermin vor 1 1/2 Jahren wurde das Herz genau unteruscht und alles für i.O. festgestellt. Schilddrüse wurde ebenfalls überprüft, war aber auch alles i.O.

Würde mich sehr freuen ein Feedback von euch zu erhalten.

Lieben Dank :)^ und viele Grüße,

Stabbs :-)

Antworten
Cehax-Tu


Guten Morgen, Stabbs,

wenn ich es richtig verstanden habe, ist Dein "üblicher" Ruhepuls 45-50. Da finde ich 35 in der Nacht nicht wirklich bedenklich, es SOLL ja eine schöne deutliche Nachtabsenkung sein.

Nimmst Du denn aktuell einen Betablocker (das ging nicht klar hervor)? Falls ja, dann könnte das eine Ursache sein. Evtl. könnte mit dem Arzt (niemals alleine!) die Dosis noch optimiert werden... Falls ja, welchen Betablocker nimmst Du?

Schönen Gruss

Cha-Tu

rIave=n55


nein,bedenklich ist das nicht-im gegenteil,das herz wird so geschont-meine ärztin sagte mir,dass ein puls von 50-60 optimal in ruhe ist.auch weniger ist noch ok... ein dauerhaft zu hoher puls ist dagegen behandlungsbedürftig--das einzige wäre müdigkeit.

KkaGte*r_3x-8


ich hatte jetzt gerade vom Montag bis Dienstag ein 24 Std Messgerät an mir, tagsüber Puls 6o plus und nachts 45 ist volkommen normal, also beruhige Dich und inpliziere nicht ein krankes Herz in Dich rein.

7:7pergrUeiDs


Naja beides kann sicher schaden zu hoher wie zu niederiger Puls.

Bedenkt man die Vorgeschichte so könne auch Medikamente schuld sein.

Regelmäßige Kontrolle wäre sicher angeraten *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH