» »

Nächtlicher plötzlicher Bluthochdruck/ Herzrasen

lhena<-xjdr hat die Diskussion gestartet


nächtlicher (tiefschlafphase) plötzlicher Bluthochdruck.

Wer kann zu oben genanntem Problem Stellung nehmen?

Meine Frau, 40 Jahre alt bekommt so im durchschnitt 1 - 2 mal in der Woche oben genanntes Problem.

Sie wacht schweißgebadet auf und zittert am ganzen Körper. (auch war es schon des öffteren daß sie nichts mehr sehen konnte und beim Sprechen lallte sie nur) Mit unserem elekt. Blutdruckmeßgerät stellte ich einen B-Druck von 160 zu 120 und Puls 118 fest. Wir haben schon verschiedene Ärzte konsultiert, Belastungs-EKG´s wurden gemacht, aber bisher alles ohne negativer Diagnose. Sie raucht nicht, hat auch sonst nur den normalen 4 Personen Haushaltsstreß.

Es beunruhigt mich immer mehr, denn in der letzten Nacht war es mal wieder sehr schlimm.

Übrigens, das Ganze dauert so um die 1 - 3 Stunden und am nächsten Morgen ist es als wenn nichts geschehen war, außer Müdigkeit.

Wer kennt dieses Problem noch?

Mit der bitte um Info

Vielen Dank im Voraus.

Jürgen

Antworten
Crrixsti


Re: Jürgen

Hallo Jürgen

Könnte es sein, dass da Hormonschwankungen eine Rolle spielen? zumindest das "Schweissgebadet" deutet darauf hin. Der Blutdruck ist allerdings sehr hoch und das mit dem Lallen und den Sehstörungen finde ich auch komisch. Ich würde den Hormonspiegel mal abklären lassen. Das nächtliche Herzrasen kenne ich selbst, aber für die restlichen Symptome habe ich keine Erklärung. Alles Gute! Gruss Cris

L8yswistraxta


Hallo Jürgen!!

Theoretisch könnte es fast ALLEs oder NICHTS sein!

Hormonschwankungen, vegetative Dysreguationen, usw...stutzig macht mich allerdings auch das "nicht sehen können" und die "verwaschene Sprache"..beides K Ö N N T E auf eine TIA (Trans Ischämische Attacke) hindeuten, welches in der Regel eine Vorstufe für einen beginnenden Schlaganfall ist! Auch die hohen Blutdruckwette (besonders der diastolische!!) könnten dafür sprechen!

Ich möchste dich mit meinen drastischen Schilderung nicht ängstigen , lieber Jürgen, aber ich wollte es trotzdem erwähnt haben, da mir bei der Symptomenschilderung auch dieser Gedanke in den Kopf geschossen ist!!

Es wäre sicher das Beste, deine Frau würde es internistisch und neurologisch abklären lassen!

Alles Gute deiner Frau!!

@ LYSISTRATA@

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH