» »

Wurde schon wer von seiner Herzangst geheilt?

C^l1oude


Hi zusammen, ja, mein Kardio hat tatsächlich gesagt, ich soll mehr Bananen essen und hat mir keine Medis empfohlen. Nehme sie aber vom Hausarzt her, da mich diese Extraschläge auch bescheuert gemacht haben. Es ist weniger geworden..aber nie wirklich sind die "Dinger" weg.

Ich wünsche uns mehr Gelassenheit,

*:) Claude

l3or=ele?yx_74


Muskatnuss, das freut mich dass du es mit der Therapie geschafft hast. Stimmt mich positiv, ich hab mich heute auch auf Listen setzen lassen.

Was meinst du mit dem besseren Körpergefühl? Haben sich deine ES durch den Sport verringert?

I9orexth


Also bei mir amen die Extrasystolen vom Rücken, seitdem ich was für den tue, sind sie fast immer weg. Geh doch mal zum Orthopäden.

Was ich nicht ganz verstehe... wieso machen sie dir noch Angst, wenn du doch weißt, dass sie nicht schädlich sind? Ich hatte zuerst auch Angst, aber nachdem mein Arzt mir erklärt hatte, dass sie harmlos seien und ich sie nicht beachten solle, war ich beruhigt. Ich meine, ja sie nerven, aber ich weiß ja, dass nichts passieren kann

lioreGleYy_x74


Hallo

ich trainiere meinen Rücken. Laut meines Kardios haben Extraschläge und Rücken nichts miteinander zu tun. Aber es freut mich wenn es dir dadurch besser geht.

warum ich trotzdem Angst habe weiß ich nicht, könnte man ja quasi alle hier fragen warum sie trotzdem Angst haben.

IHorexth


Komisch... mir hatte man das gesagt und sie sind ja durch das Training weggegangen. Und ja klar, das würde ich auch die anderen fragen... ich meine, wovor hast du genau Angst? Glaubst du dem Arzt nicht, dass das harmlos ist? Denkst du, er hat was übersehen? Vll würde dir eine zweite Meinung eines anderen Arztes helfen

lmoPreNley_074


komischerweise glaub ich den ärzten sogar, aber diese angst ist so tief in mir verwurzelt dass ich sofort das rationale denken ausschalte sobald ich herzstolpern merke.

d^arktYulip


hallo loreley 74...auch ich leide seit6 jahre an ES.und meine angt davor ist gruselig manchmal kann ich mich beruhigen und steigere mich da nicht so rein so das es schlimmer wird und manchmal klappt garnichts.was ich aber seit einem halben jahr mache und mir oft immer noch schwer fällt mich darauf zu konzentrieren ist meditation.es hilft echt.wenn ich rausgehe in die stadt oder so habe ich immer einen knopf im ohr mit meditationen.liebe grüsse :)z :)z

C7lofude


Ich bewundere auch immer die Leute, die das einfach wegstecken mit der Angst ":/ Habe es auch mit Entspannung probiert..jeder is halt anders....

liebe Grüsse

m1uskcatnus*s


Das stolpern ging irgendwann einfach weg. Und zwischendurch (ist aber selten) stolperts mal. Das ist ja normal. Aber die Therapie wird dir helfen, dass du nicht mehr so verstärkt in deinen Körper hörst und jedes stolpern deines Herzens bemerkst. Und damit werden auch wieder viele Stolperer weggehen, weil sie dir nicht mehr auffallen.

Der Sport ist einfach geil, weil wenn man so stark auf Herz achtet, dann schont man sich meistens. Du hörst viele mit Herzangst die sagen das sie sich keinen Meter mehr bewegen, weil sie sorge haben, das irgendwas mit dem Herz passiert. Und dadurch wird man nur noch hellhöriger und sensibler. Ganz normal und gesund das Herz fordern und fördern mit einem Ausdauersport. Zwischen 15-30 Minuten joggen, strammes gehen oder Fahrradfahren und durch die Betätigung des Herzens habe ich mich irgendwann auch sicherer gefühlt, dass mit dem Herz alles in Ordnung ist.

SkchliQtzaCuge67


Ich bewundere auch immer die Leute, die das einfach wegstecken mit der Angst Habe es auch mit Entspannung probiert..jeder is halt anders.

Leute stecken ihre Angst nicht weg, das ist ein falscher Denkansatz.

Leute arbeiten an sich, am erfolgreichsten mit einem Therapeuten. Und der macht nicht nur, nein, er erwartet, dass Patient sich einbringt.

Gleichzeitig animiert man den Patienten, sich ganz auf seine Ängste einzulassen. Patient bekommt vom Therapeuten erst einmal geschildert, wie eine Angst entsteht, was Patient genau dann falsch macht, wenn Panik hochkommt. Der Körper wird erklärt, was eben genau passiert, wann der Körper von sich aus wieder runterkommt von der Panik. Und je öfter man das vielleicht übt, um so verblüffter stellt man fest, dass die Angst immer weniger wird.

Und man wird angeleitet zu lernen, dass man mit Ängsten anders umgehen kann.

Die Heilungschancen sind bestens. Hängt aber immer von einem selbst ab, wie weit man dort einsteigt, sich helfen zu lassen.

S'chl'itzaug1e67


Genau das habe ich erwartet. Kein weiteres Posting.

Wieso eigentlich nicht? Wieso ist eigentlich niemand der Betroffenen daran interessiert, wie die Heilung sich vollzog, wo das erfolgreich stattfand, wie lange man dazu braucht? Ist das Ganze zu unbequem, besteht eine Scheu, sich in solche Klinik zu begeben?

Wer wirklich daran interessiert ist, dass es ihm eimal besser geht – und man kann nur von solchen Menschen lernen, die das hinter sich haben, sagt plötzlich nüschte mehr. Warum?? Ist man dann doch nicht an solch einer Besserung oder Heilung interessiert?

Mir scheint das so zu sein. Wird man konkret mit dem, wie man handeln könnte, ist man plötzlich nicht "bekloppt" genug für solche Klinik, oder man kann das angeblich nicht wegen sonstwas....

In so einer Klinik sind die Menschen normaler als man denkt, man ist umgeben sogar von Ärzten , von Fernsehmoderatoren, ebenso von Verkäuferinnen und Krankenschwestern oder Putzfrauen (als Patienten).

Am falschesten ist die Denkweise, man muß sich schämen oder man könnte als verrückt bezeichnet werden.

Und 6 Wochen in so einer Klinik bringen mehr als 3 Jahre Posting in einem Forum, wo sich ja trotz der Postings nichts ändert, im Gegenteil.

Verschenkte Zeit im Leben, die einem nie jemand zurückgibt.....

l&ortelGey_74


Heute morgen mit dem falschen Fuss aufgestanden? 1. kümmere ich mich gerade um eine ambulante Therapie, 2. was bringt mir wenn ich hier nachfrage was DU in der klinik gemacht hast, ich bin ich, und du bist du. und alle werden unterschiedlich behandelt! und auch wenn ich dort fernsehmods treffen kann, versuch ich das doch lieber ambulant. ;-)

wenn du ein mitteilungsbedürfnis hast dann schreib doch.

S_chlit>zaugge67


Es dreht sich hier nicht um mich, sondern wie Ängste allgemein behandelt werden. Da bleibt jede Person sie selbst, aber es gibt viel Information in Form von Vorträgen, man wird intensiv geschult, wie man sich während einer Angstattacke zu verhalten hat.

Es werden Gefühle getriggert, die eine ambulante Therapie nie erreichen wird. Was nicht heißt, dass man die bereits vorher und auch nachher machen sollte.

In Kliniken dürfen ganz moderne Verfahren angewandt werden, die bei ambulanten Therapien nicht bezahlt werden. Diese auf neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung beruhenden Maßnahmen sind äußerst effektiv. Klinisch erlaubt, draußen eben nicht. Die Therapeuten sagen, dass die alten Therapieformen langsam schwinden werden, weil sie oftmals zu lange dauern und nicht mal was bringen.

Hberzc%hen0x7


Also entschuldige aber was du grade schreibst ist großer Quatsch. Ich bin selbst betroffen von einer Panikstörung, habe Klinik und ambulante Therapie selbst erlebt. Klinik übrigens eine der besten! Geholfen hat mir letztendlich die ambulante Therapie, die ich in meinem gewohnten Umfeld gemacht habe. Die Behandlung stand der in der Klinik in nix nach.

Wir sprechen hier von einer speziellen Angst die nur da ist wenn Herzstolpern da ist, und nicht von einer richtigen Panikstörung. Deswegen nimmt dich wohl auch kaum eine Klinik.

SJchlitz:auge6x7


Nun ja, wenn Herzstolpern aber Angst auslöst, spricht man aber eben von einer Panikstörung. Und jede auf Ängste spezialisierte Klinik nimmt genau solche Patienten. Es ist Psychosomatik in reinster Form....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH