» »

Betablocker und Herzstolpern

l"orelexy_74


Cha-Tu ich finde das sollte jeder selbst entscheiden.

C4ha-Txu


@ lorely

Genau das schrieb ich: "Ich würde deshalb wegen harmloser ES auch niemals ein Medikament nehmen." ICH. Wer sorgfältig liest, ärgert sich weniger... ;-)

@Itzy

Nö. Nur ganz bestimmte ES können entarten, das sind bei mir wenige pro Tag (laut 24-Stunden-EKG). Und ganz verhindern lässt sich diese potentielle Gefahr nun einmal nicht. Mir kann auch beim nächsten Wald-Spaziergang ein grosser Ast auf den Kopf fallen (ist im Herbst einer Frau im Nachbardorf passiert!) und ich bin tot. Soll ich deswegen den Wald nicht mehr betreten? Och nö... ;-)

Schönen Gruss

Cha-Tu

p6raRxa


Um ehrlich zu sein versteh ich das nicht.Bei Herzstolpern gehts doch auch um Adrenalin wenn es stressbedingt ist, oder hat mir mein Kardio da Käse erzählt?

Keine Ahnung, was dir dein Kardiologe erzählt hat.

Adrenalin erhöht den Herzschlag und löst kein stolpern aus. Das Hormon wird ausgestoßen wenn zb. Gefahr besteht und man flüchten oder kämpfen muss und in diesem Fall wäre Herzstolpern nicht so gut, da dies die Herzleistung reduziert.

Es kann zwar sein, dass sich das Herz im ersten Moment "überschlägt", aber bei einem normal funktionierenden Herz stabilisiert sich das gleich wieder.

Wenn das stolpern länger anhält, dann stimmt etwas nicht, dass muss jetzt nicht schlimmes sein, auch wenn es natürlich nerven kann.

Das kann zb. eine leichte Störung der Erregungsleitungen sein, welche sich im "normalen" Leben nicht bemerkbar macht, sondern nur in gewissen Situationen, wie zb. bei Stress.

In diesem Falle, können BB dann sogar eher kontraproduktiv sein und das Stolpern auch in ruhigen Phasen auslösen oder das Stolpern bei Stress verstärken.

Von anderen Nebenwirkungen bei Betablockern, will ich erst gar nicht anfangen.

Wie schon erwähnt, ein Kalium/Magnesium Defizit, kann dafür auch verantwortlich sein. Bei erhöhtem Stress wird mehr Kalium/Magnesium benötigt und das nicht nur in den Herzellen. Wenn du nun zum Beispiel genügend Magnesium hast, aber zu wenig Kalium (oder umgekehrt oder vom beiden zu wenig) dann löst dies ES aus.

Weißdorn stärkt auch das Herz und kann bei Herzrhythmusstörungen helfen und hat keine Nebenwirkungen. Leider bekommst du das nicht verschrieben, obwohl die Wirkung klar bewiesen ist. So bleibt wieder nur der Gang in die Apotheke (Kosten zw. 20-25€ für 100 Tabletten), da die Weißdornpräperate aus der Drogerie nicht Wirksam sind, da hier nur die Weißdornblüten verwendet werden. Wirksam sind aber nur die Blätter und Blüten.

l>oreleey_7x4


Ich frag da nochmal nach, und werd das dann hier schreiben weil ich es einfach intressant finde.

Cha-Tu keine Ahnung wo du herausliest dass ich mich geärgert habe! Aber genau wie DU, darf ICH ja meine Meinung auch sagen.

Ckhva2-Tu


Aber genau wie DU, darf ICH ja meine Meinung auch sagen.

Natürlich darfst Du das sagen. Habe ich das irgendwo in Frage gestellt?

l*orUele>y_7x4


Muss ich jetzt aber nicht wirklich ausdiskutiern oder? Einen schönen Tag noch!

C}ha-xTu


Exakt das habe ich erwartet...

C$ha-Txu


Uuups, sorry, das klang jetzt irgendwie negativ, ich habe mein Smily vergessen ;-) Nee, brauchen wir nicht diskutieren ;-)

Gruss und Dir auch einen schönen Abend

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH