» »

Troponin T

t[onnNerxre hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe ein Blutbild gemacht und folgenden Wert bei Troponin T herausbekommen:

Troponin T

Einheit: ng/ml

Norm: <0.1

Mein Wert: <3.0

- was ja extrem erhöht ist. Was bedeutet das?

t.

Antworten
STe*anet7xor


Es gibt eine sehr lange Liste, weshalb TropT erhöht sein kann. Man behandelt oder interpretiert auch einen Laborwert nie ohne den Kontext seines Patienten.

Von daher kann man die Frage bei gegebenen Informationen nicht beantworten.

Gruß

b]ea=4x3


verstehe ich nicht, wieso hast du diesen wert ohne dass dich ein arzt ins krankenhaus einweist??

tTonneyrre


Der Wert war nichtmal fett geschrieben wie die anderen die über der Norm waren. Vermute, der Arzt hat den bei Überfliegen der Ergebnisse gar nicht gesehen.

Also nen Herzinfarkt hätte ich wohl gemerkt. Nehme mal an, dass man etwas merkt, wenn man einen hat ...

CVha-xTu


Wegen welcher Symptome wurde denn der Wert abgenommen?

t%onner/re


Es wurden alle Blutwerte gemacht. Symptome habe ich sonst so Atemnot, manchmal ein Stechen auf der linken Brustkorbseite.

Ich glaube nicht, dass der Wert mit Absicht ermittelt wurde, sondern einfach zu dem Großen Blutbild gehört hat.

MLu"hlSAchxaf


Troponin gehört definitv nicht zum großen Blutbild, muss separat angefordert worden sein. Der Wert <3,0 macht überhaupt keinen Sinn. Wenn der Normbereich <0,1 ist. <3,0 bedeutet auch nicht dass dein Wert erhöht sein muss, es bedeutet nur, dass du unter 3,0 liegst. Das ist die Nachweisgrenze, alles was unter 3 liegt kann man nicht mehr nachweisen. Das macht aber keinen Sinn, weil der Wert schon bei > 0,1 positiv wird. Du bist dir schicher, dass du dich nicht vertippt hast oder dass da irgendwie verschiedene Einheiten angegeben sind?? Sinnmachen würde <0,03 ng/ml umgerechnet wären das 3,0 µg/ml oder 3,0ng/l, wäre aber auch seltsam, dass REferenzbereich und gemessene werte in unterschiedlichen EInheiten angegeben würden, müsste wenn ein Laborfehler sein

twonhn{errxe


Das habe ich mir auch gedacht, irgendwie komisch. Beim GFR ist auch ein seltsames Ergebnis. Ich kann mir vorstellen, dass nicht genau bestimmt wurde, sondern nur der Grenzbereich gecheckt wurde, so ist Troponin eben unter 3.0, das offenbar eine Grenze darstellt, und GFR ist über 60.0, was ebenfalls eine Grenze darstellt. Aber ideal sind die Werte nicht, da die idealen ja bei der Norm angegeben sind, andererseits überschreiten meine Werte auch nicht diese hinterlegten Grenzen. Sehr seltsam alles.

MVuhSchxaf


Ich schätze mal die GFR wurde ohne Sammelurin bestimmt, d.h. du hast nicht an dem Tag der Blutabnhame Urin sammeln müssen? Diese Methode ist sowieso sehr ungenau, weil Größe Gewicht usw. vollkommen ausser Acht gelassen werden. Der Wert gibt Aufschluss über deine Nierenfunktion. Also darüber würde ich mir keine Gedanken machen. Ist aber vom Labor auch komisch geregelt, dann solche Normwerte anzugeben.

Das Troponin ist eigentlich ein Akutparameter für Herzinfarkt, wenn dieser Verdacht bestünden hätte, gehörst du in ein Krankenhaus und nicht mit dem Laborzettel mit solchen ungenauen Angaben nach Hause. Bei einen Herzinfarkt steigt das Troponin innerhalb der ersten 3-8 Std. nach dem Infarkt, anfangs auch langsam. Da könnte 3 Std. nach Infarkt vielleicht auch ein Wert von 2 (also <3) rauskommen und man würde den Infarkt praktisch übersehen. Sowas geht nicht, darf ein Labor eigentlich gar nicht machen.

Es kann natürlich sein, dass dein ARzt und das Labor da irgendeine andere Regelung haben, weil in der Regel geht man nicht mit einem Herzinfarkt zum Hausarzt. Aber eigentlich macht das überhaupt keinen Sinn das zu bestimmen, zu midnest nicht mit diesen komischen Grenzwerten von <3 ng/ml.

tConnexrre


Kann man auch einen Herzinfarkt haben ohne selbst etwas davon zu merken?

M9uhBScxhaf


eher unwahrscheinlich....dann hätte es auch im EKG Auffälligkeiten geben müssen.

Wie alt bist du?

C5ha- Tu


Kann man auch einen Herzinfarkt haben ohne selbst etwas davon zu merken?

Ja, wenn man Diabetiker ODER Frau über 40 ODER beides ist.

Gruss

Cha-Tu

tAonnrerrxe


Hatte mal Herzstechen, Schmerzen im linken Arm und leichtes Einschlafen der linken Hand. Aber müsste man nicht einen Herzinfarkt auch am EKG sehen?

Finde ich erstaunlich, dass ich auch gleich auf einen Herzinfarkt untersucht wurde, offenbar gehört Troponin nicht zum Standard, der getestet wird. War egtl. wegen Atemnot dort, aber offenbar kann das auch auf ein Herzproblem hinweisen.

Ach ja, es wurde noch folgender Wert getestet, der auch in Bezug zu einem Herzinfarkt steht:

CKMB U/l <24 Mein Wert: 14

Ist 14 schon zu hoch?

E4he1mali0ger NuMtjzer (#46x7193)


Solltest du tatsächlich einen Herzinfarkt gehabt haben, der schon ein Zeitchen zurückliegt, würde man auch dementsprechende Veränderungen im EKG sehen.

C)ha-xTu


Wieso wurdest Du auf Herzinfarkt untersucht? Wegen des Troponin-Wertes?

Dazu schrieb seanet (einer der wenigen Mediziner (!) hier im Forum): "Es gibt eine sehr lange Liste, weshalb TropT erhöht sein kann." Eine Untersuchung auf Troponin bedeuten also KEINESFALLS einen Herzinfarktverdacht.

CKMB U/l <24 Mein Wert: 14

Ist 14 schon zu hoch?

Nein. Steht doch da: Alle Werte unter 24 sind normal.

Wie alt bist Du?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH