» »

Crp

cqarmen|1812119x70 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

kann bei chron.Entzündungen der Leukozytenwert normal sein,das CRP trotzdem weiter ansteigen?

Vielen Dank

Liebe Grüße Carmen

Antworten
S9e?ane;t*7or


Ja, entzündungen, die eher durch Lymphozyteninfiltrate in Erscheinung treten (z.B. chronisch entzündliche Darmerkrankungen) haben die Lymphozyten im Gewebe, die werden durch eine Blutentnahme nicht erfasst. Das CRP wird aber in der Leber synthetisiert, wesegen es im Blut nachweisbar ist.

Gruß

cOarmMen11{21c197x0


Danke.

Bei Vorliegen von systh.Mastozytose und chron. viraler Herzmuskelerkrankung liegen schon lange Anämie,erhöhte Leukozyten und erhöhtes CRP vor.Seit einigen Monaten sinken die Leukozyten,sind jetzt normwertig,während das CRP ansteigt.Wegen Zunahme von Luftbeschwerden,AP,großer Schwäche,Fieber und Zunahme der Gelenkschmerzen vorige Woche ein neues Blutbild --> Anämie,CRP gestiegen,Leukozyten normwertig,neu steigen jetzt die Eosinophilen an.Ursache unklar. ":/ ???

Liebe Grüße Carmen

clarmen1"1211x970


Hallo,

da Seanet in seiner Antwort Darmerkrankungen erwähnte,stelle ich diese Frage hier im Thread.Heute morgen stellte ich nach dem Stuhlgang (Durchfall) beim abputzen Blut am Toilettenpapier fest.Ich vermutete Hämorrhoiden,stellte aber beim Spülen fest,das der ganze Stuhlgang ziegelrot,blutig? war.Selbst das Wasser war rotbraun und beim Apputzen sah man Blut im Stuhl.Sorry.Ich bin bis jetzt noch zweimal zur Toilette gewesen,es war jedesmal das Gleiche.Vor 2-3 Tagen war das schon einmal so,abends dann aber wieder normal.

Mir geht es ansonsten unverändert zu vorher,das Fieber besteht weiterhin,die Gelenke schmerzen sehr,aber die sonstigen Bauchschmerzen haben nicht zugenommen.Lediglich das Herzstolpern hat sich so verstärkt,das mir oft sehr schwindlig wird.

Können denn,nach meiner Beschreibung,Hämorrhoiden die Ursache dieses Blutes-wenn es denn welches ist-sein?Eine entzündliche Darmerkrankung wegen der Blutwerte?Kann ich abwarten,ob es weiterhin auftritt,oder gleich wieder zum Arzt?

Liebe Grüße und noch frohe Ostern an alle Carmen

c&arm]eYn151211x970


hat keiner eine Idee? :°(

Ich habe überlegt,was ich gegessen habe,unter anderem gestern einige Kirschen mit dem Farbstoff ERYTHROSIN.Kann das die Ursache sein?Aber hat das solche Auswirkungen?Es sieht wirklich aus wie Blut.Vorhin war es noch einmal deutlich,jetzt eben kaum.

Ich weiß das es im Net eigendlich unmöglich ist,aber vielleicht kann mir jemand sagen,ob es Hinweise gibt woran ich jetzt etwas schlimmes merken würde.Die Bauchschmerzen haben zugenommen,sind aber nicht so,das ich es nicht aushalte und deswegen am Feiertag zum Notdienst gehen würde.Ich werde am Dienstag zu meiner Hausärztin gehen,mache mir bis dahin aber Gedanken. ???

Liebe Grüße Carmen

LqK1x0


@ Carmen

Wie alt bist du?

Können denn,nach meiner Beschreibung,Hämorrhoiden die Ursache dieses Blutes-wenn es denn welches ist-sein?Eine entzündliche Darmerkrankung wegen der Blutwerte?Kann ich abwarten,ob es weiterhin auftritt,oder gleich wieder zum Arzt?

Nein, abwarten nicht, das gehört umgehend endoskopisch abgeklärt. Mehr kann ich dazu jetzt nicht sagen. Hämorrhoiden können es schon sein, wenn man aber die Symptomatik zusammenfasst gehört ne chronisch entzündliche Darmerkrankung ausgeschlossen. Die Bauchschmerzen, Fieber, Anämie, Entzündungswerte, Blutauflagerungen im Stuhl. Notdienst ist okay, oder Krankenhaus, Blutungsquellen gehören – es gibt da ne Menge Möglichkeiten wohers kommt, generell immer endoskopisch abgeklärt. Ist unangenehm, hilft aber leider alles andere nix.

Ich würds auch nicht bei der Hausärztin machen sondern bei nem Internisten / Krankenhaus.

Ich will / möcht dir jetzt keine Angst machen oder ins Spekulative gehen weils nix bringt, dir gegenüber nicht fair und unseriös wäre.

L K1x0


sind aber nicht so,das ich es nicht aushalte und deswegen am Feiertag zum Notdienst gehen würde.

Nein zum Notdienst nicht wegen der Bauchschmerzen sondern dem Blut im Stuhl. Es können Hämorrhoiden sein – es kann ein Ulcus – Schleimhautdefekt sein das blutet, es kann ein entzundenes Divertikel sein, es kann eine erosive Perianitis sein es kann...

Cwha-xTu


Liebe Carmen,

bei so etwas IMMER zum Arzt, wenn's geht, sofort. Damit ist nicht zu spassen. Und am besten eine kleine rote Stuhlprobe mitnehmen (mit Wattestäbchen in einen Plastikbeutel). So etwas MUSS abgeklärt werden. Soviel ich weiss, können Darmblutungen auch infolge einer Mastozytose auftreten und eine solche hast Du ja, sogar generalisiert.

Kirschen wären eine Erklärung, wenn das einmal passiert. Aber nicht an mehreren Tagen...

Also: Bitte zum Arzt!

Lieben Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH