» »

Thrombose trotz Clexane

KjerstinQ_87 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

vor 6 Wochen wurde ich am Knie operiert. Seit dem darf ich das Bein nur leicht (10 kg) belasten und gehe nur auf Gehstützen. Seit diesen 6 Wochen spritze ich mir auch jeden morgen eine Spritze (Clexane 40 mg) gegen Thrombose.

Seit 3 Tagen spüre ich nun ein Ziehen im hinteren Knie bis in den oberen Wadenbereich, immer dann, wenn ich das Bein strecke bzw. den Fuß anziehe.

Kann es sein, dass ich trotz der Spritzen eine Thrombose bekommen habe?? :°(

Habe leider erst in 2 wochen wieder einen Termin zur Nachuntersuchung >:(

Danke für mögliche Antworten!!! *:)

Antworten
pzraxya


Kann es sein, dass ich trotz der Spritzen eine Thrombose bekommen habe??

Das ist eher unwahrscheinlich.

Du hast jetzt nicht geschrieben, welches Knie Probleme bereitet, dass operierte oder das andere.

Wenn es das gesunde Knie ist, dann können die Beschwerden durch Überlastung kommen, da du das gesunde Bein ja mehr belasten musst.

Wenn es das operierte ist, dann kann es sein, dass die Schmerzen daher kommen, weil die Muskeln, Sehnen und Bänder durch das schonen "verkümmert" sind. Durch das strecken und anziehen, dehnst du nun die Muskel, Sehnen und Bänder und dies äußert sich dann in einem ziehen.

KPer7stin_x87


Ja, betrifft auf jeden Fall das operierte Knie. Danke für deine Antwort, da bin ich schonmal etwas beruhigter! :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH