» »

Jeden Morgen ein tauber Arm

p<apa'ap hat die Diskussion gestartet


Hallöchen, weiß nicht wo ich das sonst hinpacken soll :-)

Also, ich fang mal an.

Jeden Morgen wenn ich aufstehe habe ich einen tauben Arm, wirklich jeden Morgen.

Manchmal schläft mein Arm auf tagsüber ein beim Arbeiten etc.

Ist das schlimm, wie kanns verhindert werden.. ?? ist nämlich ziemlich schmerzhaft ":/ ":/

Blutdruck ist ok, Herz war eigentlich auch immer Ok.

bin 16.

Lg

Antworten
E&xGsec}raxtus


schläfst Du zufällig mit dem betreffenden Arm unterm Kopf? Es könnte dann sein das Du nachts dadurch die Blutzufuhr störst. Achte mal drauf, ansonsten aufjedenfall beim Arzt abklären lassen.

LPadyS|uxe


Du schreibst nicht wie alt Du bist, aber schon mal an einen Bandscheibenvorfall gedacht?

DzieKr8uemxi


Das kann verschiedene orthopädische Ursachen haben, Bandscheibenverschiebung im Halswirbelbereich, Spinalkanalstenose etc. Ist es der ganze Arm oder eher im handbereich? Dann könnte es Karpaltunnelsyndrom sein. Also irgendwas engt bei dir bestimmte Nerven ein, daher würde ich an deiner Stelle zum Doc gehen und das abklären lassen.

DTieK"ruemi


Du schreibst nicht wie alt Du bist

??

ich habe seinen letzten Satz in seinem Eingangsbeitrag

bin 16.

als Altersangabe gedeutet......

p$apaxap


Hey, das ging ja schnell ;-D

*Exsecratus*

Komischerweise wenn ich so aufwache habe ich dieses problem nicht ":/

*DieKruemi*

Ja, das war ne Altersangabe.

Habe schon mehrere Probleme mit dem Rücken gehabt, habe auch oft schmerzen im Bein und Hoden/Genital Bereich.

E9xbsec.ratus


vorallem muss man ja nicht gleich auf so schlimme Sachen tippen..... hier sind soviele Hypochondra unterwegs

pjapaxap


Achja, meistens bzw immer im LINKEN, KOMPLETTEN Arm

also ich habe genrell "Probleme" mit meiner Linken Körperseite,

Linker Hoden, Linker Arm, Linkes Bein.. immer Links ;-D

AvquaSli0a


Warst du schon beim Orthopäden?

p8a}pa_ap


Ne ":/

CXha-xTu


Das würde ich allerdings mal machen. Das klingt nach einer orthopädisch-neurologischen Sache.

Gruss

Cha-Tu

A`quaIlxia


Genau!

MQonteiParkexr


Orthopäde ist auf jeden Fall schon mal eine gute Idee. Vor allem in Deinem Alter kann man mögliche Fehlhaltungen oder Fehlstellungen noch sehr gut behandeln.

Neurologe wäre erstmal meine zweite Wahl. -Rein aus Wahrscheinlichkeitsgedanken.

Eine sogenannte Halsrippe könnte Dein Problem erklären. Das ist eine anatomische Variante bei etwas unter 1% der Bevölkerung, bei der am siebten Halswirbel noch eine (häufig kleine) Rippe gewachsen ist, die dann auf Nervengeflechte drücken kann. Ein Röntgen der Halswirbelsäule gibt hier Aufschluss.

J(udXicat{rix


Mein Bruder hatte vor geraumer Zeit ähnliche Symptome, rechtsseitig. Der Orthopäde hat ein HWS Problem diagnostizeirt und ihn zum Neurologen überwiesen. Dort ist ihm umgehend und sehr schnell geholfen worden.

ZZappOerlotxt


Das Gefühl kenne ich auch, manchmal wache ich nachts davon auf, weil der Arm dann irgendwo hinter meinem Kopf liegt (bin Rückenschläferin) und ich ihn dann mit dem anderen Arm "holen" muss. Wenn er dann ein paar Minuten auf meinem Bauch/meiner Brust liegt, ist er wieder ganz normal.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH