» »

Blutdruckmessen am Bein ! komische werte

JNan_7x4


Denke es gibt beides.. sowohl dass das Herz schnell und kräftig schlägt und der Blutdruck deswegen eher zu hoch ist, als auch dass das Herz besonders schnell schlagen muss, um den Blutdruck aufrechtzuerhalten (wenn der insgesamt eher zu niedrig ist, oder typischerweise wohl auch bei Herzinsuffizienz/Klappendefekten).

SFasc1hxaKai


was ich auch komisch finde is der unterschied zwischen linken und rechten arm messen , aufn linken hab ich nen BD von 122/82 und am rechten einen von 137 / 85 ... is das normal ???

Z3aapp&erloxtt


Hallo SaschaKai,

wenn du weißt, dass du hypochondrisch bist und Angst vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen hast, miss doch nicht noch zusätzlich Blutdruck und verunsichere dich nicht noch zusätzlich durch Werte, die du selbst größtenteils nicht deuten kannst.

Das macht deine Angst nicht besser, dir geht es dadurch nicht besser, da die Zahlen im Grunde nicht groß etwas aussagen außer, dass es dich stresst, den Blutdruck hochtreibt und dir damit wieder mehr Angst macht, dass etwas ist.

Da du untersucht wurdest, ist aber körperlich wie es aussieht alles in Ordnung. Das ist wie beim Wiegen auf der Waage, alle paar Monate oder so reicht völlig aus :-)

SyaschaxKai


Ja ich weis , aber das is einfach die angst vor der angst .... ich hör pausenlos in mein herz hinein und wenn das mal mehr als 80 schläge /m macht bin ich gleich voll nervös ....

Wenn mir der blutdruck am herzen geschadet hätte bis jezt hätte man das doch sicher am ultraschall gesehn oder ?

C9ha-wTxu


Machst Du eine Therapie?

S+aschoaKaxi


nein im moment noch nicht ... bin aber schon beiim psychosozialen dienst angemeldet ! muss nur mehr auf nen termin warten .... . Was mir gerade einfällt , ich nehme xanor 0.5 tabletten jezt seit 4 tagen ca 2 stück am tag .... is das normal das man davon sehr müde wird ?

ZEapp5e rlpott


Was sagt denn die Packungsbeilage?

Da würde das doch sicher drinstehen :-)

Dein Herz bleibt nicht immer brav unter 80, manchmal freut es sich über etwas, manchmal ist es aufgeregt, weil du vllt. auf etwas wartest und manchmal hast du eine Prüfung oder sonst irgendwas, was dich stresst und dann zeigt dir ein schnellerer Herzschlag, dass dein Körper da ist, dass du dich sicher fühlen kannst und dass er dich aus einer gefährlichen Situation rausbringen könnte.

Bei mir hat es lange gedauert, bis ich soweit war, solche angeblichen "Krankheitssymtome" des Herzens so zu deuten, dass ich sie als eine Art Rückmeldung empfinde "Hallo, hier ist das Herz, ich kann kräftig pumpen, wenn die Situation gar nicht mehr gut ist, dann versorge ich deinen Körper mit Blut, damit du schnell wegkommst."

Die Reaktion des Körpers, den Puls hochzufahren, den Blutdruck hochzufahren auf Situationen, die dich stressen, ist ein super Sicherheitssystem!

Nur ist das bei Angst leider fehlgeleitet und man interpretiert es leider in die falsche Richtung. Wenn ich Angstattacken habe und mein Herz rast, dann stelle ich mir das immer vor, wie mein Herz mir damit zu verstehen gibt, dass es ok ist und dass es mich gut versorgt.

S_asDchauKai


Ach wenn ich nur so denken könnte wie du :-D wenn mein herz rast dann glaub ich immer gleich das es ein herzinfarkt ist oder dadurch einer entsteht ... aber sogar die ärzte meinten zu mir " ich bin 23 , wenn jeder 23 jährige raucher einen herzinfakrt hätte dann hätten wir jezt keine jugendlichen mehr " ....

DAs hauptproblem wird wahrscheinlich sein das ich jezt schon mehr als ein 1 jahr arbeitslos bin und seeehr viel zeit zum nachdenken habe . zu der zeit wo ich noch gearbeitet habe ( märz 10-mai 2011 ) hatte ich absolut nix !

Bei mir sind das immer solche schübe ... die unkontrollierbar sind und mir vorkommt das alles andere um mich herum verschwindet .... zittrige hände , extrem zittrige kniehe wenn ich in die hocke gehn will , hände schwitzen etc. ...

Es is komisch , ich war 2 mal jezt in der lezten woche in der notaufnahme ! bei der heftigen attacke mit 200/95 und puls bei 150 war das EKG ok ! und die blutwerte ebenfalls , am 2 tag wo ich wieder hinging wurde wieder ein großes blutbild gemacht , auch da waren die CK werte und alles andere ok ... naja ok nicht ganz , beim ersten mal waren meine leukos auf 19 oben , waren dann am 2ten tag aber wieder auf 15 und sind jezt mittlerweile wieder auf 6 gesunken . Ich finde es einfach ein bischen verantwortungslos das man mich einfach so mit einer packung xanor abschiebt und sagt die nehmen sie jezt und baba .

nach meinen google recherchen sind xanor nämlich nur vom psych, zu verschreiben und der stellt dir auch die dosierung so ein das es passt !

soweit so gut , ich war dann bei einem internisten wegen dem herzultraschall , auch da alles OK , ich rief sogar dann nochmals bei ihm an ob eine diagnose gestellt wurde , und der meinte nur drauf " ja es wurde eine Diagnose gestellt , und zwar das sie ein gesunder Bursche sind " . das beruhigt .... es beurhigt aber nur kurzfristig , denn sobald mal wieder mein herz etwas schneller schläögt und ich merke das mein druck etwas erhöht is mache ich mir gleich wieder die extremsten sorgen .... dann kommen so gedanken wie " vieleicht haben die ärzte ja was übersehn ? "

alles das schwirrt da im kopf herum,,,,

Z/ap=pWerloXtt


Ich versuche selbst, mir beizubringen, immer mehr so zu denken. Das kannst du auch. :)z

Einfach bewusst den Gedanken denken und versuchen, nachzuvollziehen.

Es ist wirklich schwer, aber das andere ist auch schwer. Und so bist du nicht passiv, sondern kannst etwas tun und versuchen, ein positives Bild von deinem Körper zu bekommen. :)_

Kannst meinen Freund fragen, wie oft ich ihn frage, dass ich gerade Angst vor XYZ habe und ob er das für wahrscheinlich hält, ich kämpfe auch oft mit diesen irrationalen Ängsten und der Gedanke oben gelingt (noch so gut wie) nie, wenn es richtig arg wird, aber wenn es mir so wie heute gut geht, die Sonne scheint, ich noch nichts komisches von meinem Körper gemerkt habe, dann versuche ich, das rückwirkend so zu sehen bzw. so zu denken und dann hilft es mir bei leichteren Panikanfällen, dass ich mir sage: "Zapperlott, du hast jetzt Angst, dabei ist alles ok. Der Kardiologe hat gesagt, dass du Sport machen darfst und sollst, also wird dich das Rumsitzen in der Uni nicht töten, sondern dich stresst jetzt etwas und dein Körper fährt jetzt das Programm zur Selbsterhaltung, damit du das gut schaffst."

Mein Körper ist in fiesen Angstmomenten nicht mein bester Freund, aber ich muss mit ihm klar kommen, raus kann ich ja nicht. Ich kann versuchen, zu verstehen, warum er das macht, was er macht und hinterfragen, warum es mich ängstigt und aus welchen Situationen heraus das geschieht.

Vielleicht kannst du mal ein Tagebuch führen und aufschreiben, aus welchen Situationen heraus es bei dir passiert? Was du zuvor gedacht hast usw.? Vielleicht erkennst du dann nach einiger Zeit (ich doktor da schon sehr lange mit rum...) ein Muster und kannst demnächst durch einen Spaziergang oder andere Ablenkung entgegensteuern?

Mit Xanor kenne ich mich gar nicht aus und verstehe deine Skepsis voll und ganz. Da würde ich vllt. beim Hausarzt nachfragen und kümmere dich bitte dringend um einen Termin beim Therapeuten oder übergangsweise bei einer kirchlichen oder sonstig getragenen Beratungsstelle.

Ohne Betreuung die Medikamente einnehmen sehe ich persönlich skeptisch, das Diazepam, was ich mal mitgegeben bekommen habe, habe ich nie genommen und die Tabletten habe ich zurückgegeben und entsorgen lassen.

Glaub mir, die Ärzte hätten beim geringsten Zweifel weitere Untersuchungen angeleiert.

Cwha-Txu


ich nehme xanor 0.5 tabletten jezt seit 4 tagen ca 2 stück am tag

Ja, sicher macht das müde. Du bist Dir aber bewusst, dass man ein Benzodiazepin nur kurze Zeit regelmässig nehmen sollte? Ab 2 Wochen, spätestens ab 4 Wochen steigt die Gefahr von Abhängigkeit/Sucht gravierend an!

Bist Du aus Deutschland? Dann kontaktiere doch die Zweigstelle Deiner Krankenkasse vor Ort und frage nach der Liste der Therapeuten, mit der Deine Kasse zusammen arbeitet und ruf die Therapeuten an und mach Erstgesprächs-Termine aus. Kannst ruhig mit mehreren einen Termin ausmachen und dann entscheiden, bei wem Du eine Therapie machen möchtest. Es scheint dringend zu sein...

Gruss

Cha-Tu

S9aschavKai


Genauso isses mitn Blutdruck messen , du kannst dir gar nicht vorstellen wie oft ich am tag blutdruck messe und dann noch gedanken habe , soll ich dem gerät glauben schenken was es mir da anzeigt ? denn es is eins fürs handgelenk .... werte waren zwar ok 125/85 130/87 usw... Ich möchte endlich wieder aus diesem teufelskreis hinaus und wieder LEBEN können .... Ich glaub nämlich das ich die lezten Jahre nie so viel geheult hab wie die lezten wochen ... auch wenns vieleicht lächerlich klingt

ZOap$perxlott


Es klingt nicht lächerlich, SaschaKai, es ist so, dass du dringend Hilfe brauchst :°_ .

Die Zeiten, in denen man viel weint, weil man einfach so verzweifelt ist, sind hart.

Deswegen ist es wichtig, das Blutdruckmessgerät wegzulegen und wirklich morgen zu schauen, dass du dich um eine Therapie bemühst. Cha-Tu hat tolle Ansatzpunkte genannt.

Alleine kommst du da nicht raus. Momentan geht es mir _einigermaßen_ gut, aber ich werd noch brauchen, bis ich wieder so bin wie vor der Angst.

Ich muss jetzt los, alles Liebe für dich. Pack es an, damit du wieder selbst- und nicht angstbestimmt leben kannst.

CThaM-T;u


Nein, das ist gar nicht lächerlich, SaschaKai. Eine seelische Störung ist genauso schlimm wie eine körperliche Krankheit, und ganz besonders Angststörungen gehören zum Unangenehmsten überhaupt. Wenn ich wählen müsste zwischen meiner Herzkrankheit und einer Angststörung, würde ich die Herzkrankheit wählen (klingt absurd, ist aber so).

Du hast enormen Leidensdruck, bitte hole Dir therapeutische Hilfe.

Alles Gute!

Cha-Tu

BjeDrnd<PR


hallo ,

habe mal ein bischen herumexperimentiert und auf der wadde den bluurdruck gemessen und dabei kam ein wert von 202/ 140 raus ?! .. kann man das als fehlmessung einstufen oder sind solche werte auf den beinen denn normal ....

Ist doch völlig richtig. Physikalisch gesehen muss der Druck in der Wade ca. 1000 mm Wassersäule höher sein, das sind etwa 76 mm Hg-Säule. Also, wenn du am Arm auf Herzhöhe 130 hast sind an deer Wade ca. 205 zu erwarten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH