» »

Betablocker Propranolol wie lange im Körper?

S1asZczhaKxai hat die Diskussion gestartet


Hallo !

Mich interessiert eigntlich nur wie lange ca der wirkstoff im körper bleibt bzw bis er abgebaut is . mein arzt hat mir nämlich 10mg inderal verschrieben für meinen psychisch bedingten hochdruck ... jetz isses so das er mir nur 1 am tag verschrieben hat , mir aber aufgefallen is das nach 8-9 stunden wieder sense is mit der wirkung , isses bedenklich das ich evt am selben tag bzw in der nacht vorm schlafen noch eine 2te nehme ? mein arzt is auf urlaub deswegen kann ich den grad nicht erreichen ...

mfg sascha

Antworten
M"onixM


Nach 3-4 h ist ca 50% des Wirkstoffes ausgeschieden (Quelle: Fachinfo Propra-ratiopharm).

Eine eigenmächtige Dosissteigerung würde ich bei einem Betablocker dennoch nicht vornehmen.

SSas!chaxKai


3-4 stunden is ja shcon ziemlich kurz .... dann müsste er mir ja mindestens 3 am tag verschreiben .... sehr komisch ....er is zwar jezt nicht hoch ( 130/80 ) aber trotzdem...

MronixM


Das ist die Plasmahalbwertszeit, du hast also noch 50% des Wirkstoffes in dir. Betablocker werden auch einschleichend dosiert-insofern hat das bestimmt seine Richtigkeit.

Siasc{haKaxi


naja es is jetz 0:08 und die tablette hab ich um 14:30 eingenommen , da isses doch sinnvoll wenn ich evt jetz noch eine halbe nehme oder ? also falls der druck wieder ansteigt ... is schon klar das man sich damit nicht spielen sollte aber wenn ich sehe das manche 100mg nehmen am tag werden 20mg ja nicht so schlimm sein oder ?

H4ashen/rexich


Das würde ich wirklich bleiben lassen!!! - Denn Betablocker haben auch sehr gefährliche NW - schon mal den Beipackzettel gelesen? - Das würde ich Dir als erstes dringend empfehlen!

Zudem: wenn dein Hochdruck psychisch bedingt ist, ist eine eigenmächtige zusätzliche Medikation zur Nacht hin bestimmt nicht sinnvoll oder ??? - Da wäre es doch sinnvoller, ein paar entspannende Rituale einzubauen - nachts sinkt der Blutdruck eh - vor allem wenn er psychisch bedingt ist - keine aufregenden Filme vorm Schlafengehen schauen, sondern relaxen, entspannen - das ist doch dann schon die halbe Miete - und die Tabl wirklich nur morgens oder eben mittags, wenn die psychische Belastung am höchsten ist!

TRo\m77xHH


"Das würde ich wirklich bleiben lassen!!! – Denn Betablocker haben auch sehr gefährliche NW – schon mal den Beipackzettel gelesen? – Das würde ich Dir als erstes dringend empfehlen!"

Stimmt generell – allerdings muss man die Aussage relativieren in Bezug auf 10 mg Inderal. Gesunde Leute bekommen gegen extremes Lampenfieber EINMALIGE Gaben in der Stresssiutation von 10-40 mg verschrieben. Und 10 mg ist die Minimaldosis von Propranolol überhaupt. Die Halbwertszeit ist ca. 3 Stunden. Wenn jemand also am morgen 5 mg nimmt und zu Mittag 5 mg hat er am Abend nichts mehr im Blut. D.h. es gibt keinen Grund am Abend bei entsprechenden Symptomen nicht nochmal 5-10 mg zu nehmen (es sei denn die Person hat Asthma, Puls < 50 etc. etc.). Ich habe dieses Thema auch mit meinem Kardiologen besprochen, der mir bestätigt hat dass ich situationsbedingt durchaus 5-10 mg Inderal pro Tag mehr nehmen kann als mein 10 mg Dosis.

S&ascha\Kai


Ich finds nur komisch , am anfang haben 10 mg noch gut gewirkt gegen meine Panikattacken , aber jezt muss ich schon 2 nehmen am tag ... kanns sein das man nach einer zeit einfach die wirkung verlieren ? oder is das echt alles nur einbildung was ich habe .... horch halt auch sehr gern in mich hinein .

C/ha-Txu


horch halt auch sehr gern in mich hinein .

Und das ist m.M.n. Dein Hauptproblem.

Gruss

Cha-Tu

S$asc*haKaxi


Also du meinst das das zu viele messen meine angst noch verstärkt ? es kommt mir wirklich shcon so langsam vor das mein körper immer in alarmbereitschaft is vor hjohen BD .

Naja am 11 Mai isses dann endlich soweit und ich kann mit einer therapie anfangen , ich hoffe das mir dort wirklich geholfen wird. ich leide schon sehr darunter .....

C`hRa-T:u


Also du meinst das das zu viele messen meine angst noch verstärkt ?

Ja, sicher. Vor allem erhöht das viele Messen seinerseits den Blutdruck! Ich habe das an mir selbst festgestellt, obwohl ich ja nun wirklich sehr gelassen mit all dem umgehe. Ich habe irgendwann mal einen Versuch gemacht, und mir mehrmals alle 10 Minuten den RR gemessen, und bei JEDER Messung stiegt der Blutdruck.

Gruss

Cha-Tu

S aschWaKaxi


Und hast du ne ahnung wie das mit dem absetzen von die inderal is ? ich nehm jeden tag 1-2 , und habe aber mit meinem arzt noch nicht gesprochen wie das is wenn die tabletten langsam leer werden ... soll ich dann einfach die lezten 5 tage nur 1 am tag nehmen ? oder vieleicht nur 1 halbe ? habe überhaupt kein plan wie ich das machen soll...

S(unflYowexr_73


Wenn Dein Arzt Dir EINE Tablette pro Tag verordnet hast, hast Du die so zu nehmen. Kein eigenmächtiges Rumdosieren, außer es ist als Bedarfsmedikation so abgesprochen. Es mag sein, dass es eine minimale Dosis ist – aber diese Selbstmedikation birgt so einiges an Risiken. U.a. psychische Abhängigkeit von dem Medikament.

Eine medizinische Behandlung ist sicherlich erforderlich – aber bei Dir wäre eine Psychotherapie definitiv zu empfehlen. Weg vom ständigen Messen und der totalen Fokussierung. Ja, Messungen sind wichtig für die Verlaufskontrolle – aber nicht x-fach täglich.

SAasc6hWaXKxai


Naja so isses ja nicht ! Ich habe ihm dann ein paar tage später angerufen , und er hat gemeint das ich problemlos auch 1-3 am tag nehmen kann . Im abstand von 4 stunden ...

S8unjflow3er_x73


Sowas sollte man im VORFELD besprechen und sich nicht erst rückwirkend absegnen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH