» »

Ekg und Belastungs-Ekg mit ST-Senkung: Herzneurose?

J_an74


Als Panikattacken-Geplagter ist 2 Std um den See radeln alles andere als entspannend ;-). Ich hatte aber auch Phasen wo ich fast täglich stundenlang gefahren bin. Zur Zeit halt 10 min aufm Heimtrainer oder 30 min draussen alle 2-3 Tage. Wenn man das jahrelang regelmässig macht wird das schon ganz sinnvoll sein.. da bin ich fest von überzeugt ;-).

S}oundbuear7x7


Hatte Anfang des Jahres Panikattacken, die sich keiner vorstellen kann. Ich bin nur vors Haus gegangen und regelmäßig abgeklappt mit der festen Vorstellung gleich zu sterben. Man muss dran bleiben und sich diesen Ängsten stellen. Andernfalls wird das nichts. Davonlaufen oder es zu meiden ist grundverkehrt. Ich spreche da aus (langer) Erfahrung. :)z

J{an}74


Ich stell mich ja schon brav aber von 2 std um den See radeln bin ich noch entfernt. Bei mir wars auch Sommer letzten Jahres schlimm, nach einer beruflich arg stressigen Phase. Mittlerweile bin ich schon wieder munter in der Welt unterwegs. Aber so 100%ig ist das Vertrauen noch nicht wieder da.

SUoun]dbearx77


Vertrauen muss man sich erarbeiten. Das ist überall so! :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH